PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beitragsänderungen und Zitatfunktion


Marco Polo
12.07.09, 18:46
Hallo,

zwei Dinge, die mich schon länger nerven:

1. Das Zeitfenster, Beiträge zu editieren, ohne dass dann unten steht "Geändert von..." ist mir viel zu kurz. Kann man das Zeitfenster nicht erhöhen auf sagen wir mal 10 Minuten? Momentan sind dies nur 2-3 Minuten.

Oft fällt einem erst nach 5 Minuten auf, dass man einen Satz missverständlich formuliert hat, oder dass sich Rechtschreibfehler eingeschlichen haben. Und immer steht da dieses aus meiner Sicht fürchterliche "Geändert von...". Das sieht dann immer so aus, als wenn man zu blöd wär, auf Anhieb einen korrekten Text zu schreiben.

Bei Beiträgen Anderer stört mich das komischer Weise überhaupt nicht. Auch Rechtschreibfehler stören mich bei Anderen überhaupt nicht.

Bei mir selbst stört mich das aber ungemein. Keine Ahnung warum das so ist. Ist aber nun halt mal so. :rolleyes:

2. Die Zitatfunktion. Wenn man einen Beitrag zitiert, der seinerseits Zitate enthält, werden diese Zitate beim Zitieren nicht mit übernommen. Das empfinde ich als ganz besonders störend und nervig.

Günter, kannst du da Abhilfe schaffen? :)

Viele Grüsse, Marco Polo

Jogi
12.07.09, 19:41
Hallo,

zwei Dinge, die mich schon länger nerven:

1. Das Zeitfenster, Beiträge zu editieren, ohne dass dann unten steht "Geändert von..." ist mir viel zu kurz. Kann man das Zeitfenster nicht erhöhen auf sagen wir mal 10 Minuten? Momentan sind dies nur 2-3 Minuten.

Oft fällt einem erst nach 5 Minuten auf, dass man einen Satz missverständlich formuliert hat, oder dass sich Rechtschreibfehler eingeschlichen haben. Und immer steht da dieses aus meiner Sicht fürchterliche "Geändert von...". Das sieht dann immer so aus, als wenn man zu blöd wär, auf Anhieb einen korrekten Text zu schreiben.
Das stört mich überhaupt nicht, wir sind alle nur Menschen und sollten dazu stehen, eigene Fehler auch korrigieren zu können, ja, ich finde sogar daß es von einer gewissen persönlichen Reife zeugt.

Das Editieren von Beiträgen sollte für andere User nachvollziehbar sein, manchmal wird ein Beitrag editiert, während man darauf antwortet, und dann kann die Antwort schon keinen Sinn mehr machen.
Oder man hat einen Beitrag gelesen, macht sich über Nacht Gedanken darüber, und am nächsten Tag, wenn man antworten will, steht da plötzlich was anderes.
Aber ein Zeitfenster von 10 Minuten ist schon okay, meistens lässt man sich mit der Antwort ja mehr Zeit.
(Im AC-Forum hat man meines Wissens die Regelung vom astronews-Forum übernommen, die wesentlich strenger ist und ein Editieren nur noch sehr eingeschränkt zulässt.)



Bei Beiträgen Anderer stört mich das komischer Weise überhaupt nicht. Auch Rechtschreibfehler stören mich bei Anderen überhaupt nicht.

Bei mir selbst stört mich das aber ungemein. Keine Ahnung warum das so ist. Ist aber nun halt mal so. :rolleyes:
Du bist halt strenger mit dir selbst als mit anderen, was ja eigentlich löblich ist.



2. Die Zitatfunktion. Wenn man einen Beitrag zitiert, der seinerseits Zitate enthält, werden diese Zitate beim Zitieren nicht mit übernommen. Das empfinde ich als ganz besonders störend und nervig.
Das allerdings stört mich auch.
Man muß da immer von Hand die Zitate einfügen und auch noch den Usernamen in die Quoteklammer reinschreiben, das ist umständlich.
Günter, kannst du da Abhilfe schaffen? :)


Gruß Jogi

Lorenzy
12.07.09, 23:42
Hallo,

zwei Dinge, die mich schon länger nerven:

1. Das Zeitfenster, Beiträge zu editieren, ohne dass dann unten steht "Geändert von..." ist mir viel zu kurz. Kann man das Zeitfenster nicht erhöhen auf sagen wir mal 10 Minuten? Momentan sind dies nur 2-3 Minuten.

Oft fällt einem erst nach 5 Minuten auf, dass man einen Satz missverständlich formuliert hat, oder dass sich Rechtschreibfehler eingeschlichen haben. Und immer steht da dieses aus meiner Sicht fürchterliche "Geändert von...". Das sieht dann immer so aus, als wenn man zu blöd wär, auf Anhieb einen korrekten Text zu schreiben.

Endlich sprichts mal jemand aus. Mir gehts genauso wie dir. Obwohl ich mein Geschreibsel noch 10 mal durchlese bevor ichs abschicke, erkenne ich die Schreibfehler erst nachdem ich den gesendeten Beitrag nochmals durchlese. Ist wohl ein Fluch oder sowas.
Dann muss ich unter Zeitdruck innerhalb der 2 Minuten die Fehler korrigieren, dann hastig auf den Senden-Knopf drücken und hoffen dass ich schnell genug war. *SchweissvonderStirnrinn*

Hihi, ich komm mir dabei jedesmal irgendwie blöd vor, denn eigentlich sind ja Schreibfehler nicht der Rede wert. Trotzdem gibts da anscheinend ne Perfektionismus-Region in meinem Hirn die das ganz anders sieht.:rolleyes:

Ganz hässlich find ichs wenn die Zeitangabe des "geändert von" über diejenige einer Antwort auf meinen Beitrag hinausgeht. Ich komm mir dann immer ein bisschen vor wie ein kleiner Betrüger. :o

Marco Polo
13.07.09, 00:13
Geändert von Lorenzy (Heute um 23:50 Uhr). Grund: Verdammt! Schon wieder nicht schnell genug ;-) Hihihihihi. :D

Oh, du hast deinen Beitrag danach ja nochmal geändert und auch noch einen anderen Änderungsgrund angegeben.

Lorenzy
13.07.09, 00:38
... und auch noch einen anderen Änderungsgrund angegeben.

Ja. Es wäre gut wenn es noch ein Fenster gäbe, um die Änderung des Änderungsgrundes zu begründen.

Günter, kannst du da Abhilfe schaffen? :) (Nein, bloss nicht. War nur Spass).


Oh, du hast deinen Beitrag danach ja nochmal geändert

Ich hoffe meine Änderung war nicht der Änderungsgrund für deine Änderung.

Bauhof
13.07.09, 10:44
2. Die Zitatfunktion. Wenn man einen Beitrag zitiert, der seinerseits Zitate enthält, werden diese Zitate beim Zitieren nicht mit übernommen. Das empfinde ich als ganz besonders störend und nervig.
Hallo Marco Polo,

mich würde es stören, wenn eine unbegrenzt geschachtelte Abfolgen von Zitaten möglich wäre. Eine einzige Schachtelungstiefe könnte ich noch verkraften.

Es gibt einen kleinen Trick, wie man jetzt schon ein geschachteltes Zitat mit der Tiefe 1 zitieren kann. Aber den Trick verrate ich nicht.

M.f.G. Eugen Bauhof

Marco Polo
16.08.09, 18:56
Eine einzige Schachtelungstiefe könnte ich noch verkraften.

Es gibt einen kleinen Trick, wie man jetzt schon ein geschachteltes Zitat mit der Tiefe 1 zitieren kann. Aber den Trick verrate ich nicht.

Jetzt stell dich mal nicht so an. :D Also, wie lautet der Trick doch gleich?

Jogi
16.08.09, 22:52
Jetzt stell dich mal nicht so an. :D Also, wie lautet der Trick doch gleich?

Kleine Demo gefällig?


2. Die Zitatfunktion. Wenn man einen Beitrag zitiert, der seinerseits Zitate enthält, werden diese Zitate beim Zitieren nicht mit übernommen. Das empfinde ich als ganz besonders störend und nervig.
Hallo Marco Polo,

mich würde es stören, wenn eine unbegrenzt geschachtelte Abfolgen von Zitaten möglich wäre. Eine einzige Schachtelungstiefe könnte ich noch verkraften.

Es gibt einen kleinen Trick, wie man jetzt schon ein geschachteltes Zitat mit der Tiefe 1 zitieren kann. Aber den Trick verrate ich nicht.


Gruß Jogi

Marco Polo
16.08.09, 23:00
Jogi du Fuchs. :D

Das kriege ich mit ein wenig "Bastelei" auch hin. Die Frage war aber nicht, ob man das hinkriegt, sondern wie man das ohne "Bastelei" hinkriegt. :)

Grüsse, Marco Polo

Jogi
16.08.09, 23:29
Das kriege ich mit ein wenig "Bastelei" auch hin. Die Frage war aber nicht, ob man das hinkriegt, sondern wie man das ohne "Bastelei" hinkriegt. :)



Keine Ahnung.:o

Die Bastelei hält sich in Grenzen, aber, wie gesagt:
Man muß da immer von Hand die Zitate einfügen und auch noch den Usernamen in die Quoteklammer reinschreiben, das ist umständlich.

Das hat natürlich auch den Vorteil, daß man sich mit dem Text, den man zitieren will, ein klein Wenig intensiver befassen muß.
Das hat bei mir schon manche Flüchtigkeitssünde verhindert.


Gruß Jogi

Marco Polo
16.08.09, 23:48
Jogi du Fuchs. :D

Das kriege ich mit ein wenig "Bastelei" auch hin. Die Frage war aber nicht, ob man das hinkriegt, sondern wie man das ohne "Bastelei" hinkriegt. :)

Grüsse, Marco Polo

Keine Ahnung.:o

Ganz klasse Jogi. Deine Problemlösung hat es echt in sich. Hehehe. :D