PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Referat


tiger43
01.12.09, 19:57
Guten Tag,
Ich darf mir ein Referatsthema über Quatenphysik aussuchen.
Hab jetzt schon viel darüber gelesen und mir auch ein Buch zugelegt.
Aber was für ein Thema würdet ihr vorschlangen?
Also ich finde den Quatentunnel(weiß gar nicht ob das die fachbezeichnung ist)
ganz schick, kann man ja auf die Sonne beziehen.
Aber ein bisschen mager für ein Referat?
Was spannendes. Die Standartthemen wie zb Unschärfe sind schon weg.
Ich möchte irgentwas tiefergreifendes. Tachyonen hat mir noch jmd. vorgeschlagen
was würdet ihr sagen?
Tiger44

Lorenzy
01.12.09, 20:44
Guten Tag,
Ich darf mir ein Referatsthema über Quatenphysik aussuchen.
Hab jetzt schon viel darüber gelesen und mir auch ein Buch zugelegt.
Aber was für ein Thema würdet ihr vorschlangen?
Also ich finde den Quatentunnel(weiß gar nicht ob das die fachbezeichnung ist)
ganz schick, kann man ja auf die Sonne beziehen.
Aber ein bisschen mager für ein Referat?
Was spannendes. Die Standartthemen wie zb Unschärfe sind schon weg.
Ich möchte irgentwas tiefergreifendes. Tachyonen hat mir noch jmd. vorgeschlagen
was würdet ihr sagen?
Tiger44

Nimm doch den Klassiker, das Doppelspaltexperiment (falls das nicht schon jemand hat). Das kannst du mit einem handelsüblichen Laserpointer und etwas Bastelgeschick selbst nachbauen und im Unterricht vorführen. Dazu könntest du noch etwas über das EPR-Gedankenexperiment referieren.

tiger43
01.12.09, 20:54
Leider schon vergeben :(
Was war denn die umwerfenste Erkenntnis bzw. Theorie aus der Quantenmechanik?

Eyk van Bommel
01.12.09, 22:11
Hi tiger,

Wie wäre es mit einem Quantenphysikalischen Referat über einen Bereich des LHCs?

TOP aktuelle, neue Rekorde, schöne Bilder und Spannend:rolleyes:
Wie wäre es mit dem Teilchenzoo? Oder wenn es richtig spannend werden soll – mini SL’s :D (nagut eigentlich schon keine QM mehr)
Was war denn die umwerfenste Erkenntnis bzw. Theorie aus der Quantenmechanik?
Z.B.: Photoelektrischer Effekt

Gruß
EVB

tiger43
01.12.09, 22:28
klingt schonmal gut
also den Teilchenzoo würde ich gerne machen, aber ich hab nichts gescheites gefunden, auf wikipedia ist so eine rießige tabelle allerdings sind da einige fragezeichen und fragwürdige pfeile.
was ist mini sl?

Eyk van Bommel
01.12.09, 23:27
also den Teilchenzoo würde ich gerne machen, aber ich hab nichts gescheites gefunden…
Wenn du nur Teilchenzoo ohne „Wiki“ ausprobierst kommst du z.B. auf http://www.waloschek.de/qis/wichtige/_folien-teil3-2001.pdf
Da hast du schon einen Großteil von deinem Referat.;)
auf wikipedia ist so eine rießige tabelle
Ja -wenig sind es nicht mehr:eek:
allerdings sind da einige fragezeichen
Die Fragezeichen stehen sozusagen für: Existenz noch sehr fraglich.
was ist mini sl?
Vergess das mit dem mini-SL, das war nur so rausgesagt/-geschrieben. :o Unter vielen fraglichen Annahmen, könnten unter fraglichen Umständen, fraglichen mini-SL`s (mini Schwarzen Löcher) im LHC entstehen. Und wenn diese fraglichen Umstände doch eintreten würden, dann werden sie aber aus denselben Annahmen praktisch „instantan“ wieder verschwinden. Was manche aber gerne nicht erwähnen /vergessen (manche sagen eben nur A und nicht auch B) und daher könnte es sein, dass du bei einer LHC Recherche auf sowas triffst.

Gruß
EVB

EDIT: Schau auch mal auf: www.lhc-facts.ch!

JoAx
01.12.09, 23:31
Hallo tiger43!

Wilkommen!


Was war denn die umwerfenste Erkenntnis bzw. Theorie aus der Quantenmechanik?

Die ganze QM ist sprichwörtlich um... hmmm... -hauend. :D

Ich finde Bose-Einstein-Kondensat (http://de.wikipedia.org/wiki/Bose-Einstein-Kondensat) klasse.

Oder diese Seite (z.B.):

http://www.uni-bonn.de/iap/P2K/bec/


Gruss, Johann

Jogi
02.12.09, 01:52
Hi Tiger.


Ich würde die Schwarzkörperstrahlung als Königsthema sehen.
Kannst auch unter Idealer Strahler, Hohlraumstrahler, Plancksches Strahlungsgesetz recherchieren, ist alles das gleiche.

Ein einfaches Thema wäre auch noch Casimir, oder ist das auch schon vergeben?


Gruß Jogi

tiger43
02.12.09, 17:09
so danke erst mal an alle, ich hab mir das alles angeguckt.
Ich hab mir mal so ein bisschen was zusammen gebastelt.
Wie wäre es mit die Entstehung unserer Elemente, da könnte man noch dazu fassen die
Quatenteleportation in unserer Sonne!
Aber ich hätte dazu nochmal eine Frage, weiß man woher dieser Effekt das kommt? Kann man irgentwie ausrechnen wie wahrscheinlichkeit ist, wenn ich gegen eine wand renne?

Lorenzy
02.12.09, 20:02
Wie wäre es mit die Entstehung unserer Elemente, da könnte man noch dazu fassen die
Quatenteleportation in unserer Sonne!

Weiss jetzt nicht was du damit meinst. Was hat die Quantenteleportation (es heisst übrigens Quanten und nicht Quaten) mit der Sonne zu tun?

An deiner Stelle würde ich mich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren.

Aber ich hätte dazu nochmal eine Frage, weiß man woher dieser Effekt das kommt?

Die Natur ist so wie sie ist. Die Physik befasst sich eigentlich nur mit damit, wie die Natur sich verhält und nicht damit, warum sie das tut.

Kann man irgentwie ausrechnen wie wahrscheinlichkeit ist, wenn ich gegen eine wand renne?

Ganz einfach. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du dir weh tust, wenn du gegen eine Wand rennst.

Formulier die Frage am besten nochmals. ;)

Ich hätte noch einen Vorschlag. Du könntest die Kopenhagener Deutung und die Viele Welten Interpretation vorstellen. Das ist auch hier im Forum immer wieder ein aktuelles Thema.

Uli
02.12.09, 20:22
Weiss jetzt nicht was du damit meinst. Was hat die Quantenteleportation (es heisst übrigens Quanten und nicht Quaten) mit der Sonne zu tun?

An deiner Stelle würde ich mich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren.



Die Natur ist so wie sie ist. Die Physik befasst sich eigentlich nur mit damit, wie die Natur sich verhält und nicht damit, warum sie das tut.



Ganz einfach. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass du dir weh tust, wenn du gegen eine Wand rennst.

Formulier die Frage am besten nochmals. ;)

Ich hätte noch einen Vorschlag. Du könntest die Kopenhagener Deutung und die Viele Welten Interpretation vorstellen. Das ist auch hier im Forum immer wieder ein aktuelles Thema.

Ich finde, das beispielhafteste und instruktivste Quanten-Phänomen ist immer noch der Photo-Effekt. Er demonstriert überzeugend die Quantelung der Energie elektromagnetischer Wellen in kleinste Pakete der Größe h*f. Nicht umsonst hat Einstein dafür den Nobelpreis erhalten.

Kopenhagener Deutung und Viele Welten sind keine Physik.

Gruß,
Uli

JoAx
02.12.09, 20:30
Kopenhagener Deutung und Viele Welten sind keine Physik.


Ich denke auch, dass die Beschäftigung mit den Interpretationen der QM auf dem Schulniveau nicht Konstruktiv wäre.


Gruss, Johann

Jogi
02.12.09, 20:45
Und ich denke, Lorenzy wollte einfach ein Spasseken machen, ich konnte mir jedenfalls ein breites Grinsen nicht verkneifen.:)


Gruß Jogi

tiger43
02.12.09, 21:04
ok ich sollte mir erst nochmal alles durchlesen, bevor ich es abschicken. :)
Naja also das ist doch so in der Sonne, wie ich das gehört habe.
H + H = He
Aber H hat nicht genug Energie um zu H zukommen, weil die Sonne nicht so warm ist. Aber die Sonne leuchtet ja. Weil es die Quantenteleportation gibt.
Es schafft nur ich glaub so ca. 1 von 10^18 Teilchen (Ohne Gewehr), an das H zukommen, weils so durch tunnelt. Und dann könnte man noch erwähnen das halt beim Sterben der Sonne noch Sauerstoff entsteht und das die anderen Element von größeren Sternen entstehen, z.B Kollision von zwei Neutronensternene.
Die Frage richtig formuliert:
Wie hoch ist die Wahrscheinlich ca. das wenn ich gegen eine Mauer renne, auf der andere Seite ankommen, ohne mir weh zu tun.
Ich hätte da noch ein paar Fragen:
Warum zerfällt die Sonne nach Sauerstoff?
Warum kann die Sonne die Masse nach Sauerstoff nicht zusammehalten?
Wieso gibt es dann eine Supernova?
Neutronenstern: Masse wird durch Explosion zusammen gedrückt, das wäre doch dann genau der umgekehrte Prozess was die Sonne macht, wenn sie explodiert? Die dehnt sich aus und zerfällt in so einen Nebel und verteilt sich immer weiter von einander :confused:

JoAx
02.12.09, 21:16
Hallo tiger43.


H + H = He


das ist schon Mal definitiv nicht richtig. Versuche es noch ein Mal.

In welche Klasse gehst du?


Gruss, Johann

tiger43
02.12.09, 21:36
also ich hab das so gelernt
zwei H-Atome verschmelzen zu Helium?(vereinfacht)
was passt daran jetzt schon wieder nicht

JoAx
02.12.09, 21:40
also ich hab das so gelernt
zwei H-Atome verschmelzen zu Helium?(vereinfacht)
was passt daran jetzt schon wieder nicht

Schau in der Tabelle der chemischen Elemente nach Wasserstoff und Helium nach. Speziell sind in diesem Zusammenhang die Bestandteile der Kerne von Interesse.


Gruss, bis gleich.

tiger43
02.12.09, 21:49
²H+³H->He+n
1n/1p + 2/n+1p -> 2p/2n + 1n
Was ist jetzt das Problem daran?

JoAx
02.12.09, 22:11
²H+³H->He+n
1n/1p + 2/n+1p -> 2p/2n + 1n
Was ist jetzt das Problem daran?

Kein Problem. Nur kann man nicht wissen, ob du es auch so gemeint hast. ;)
Grundsätzlich ist es aber nicht die einzige mögliche Reaktion.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:FusionintheSun.svg&filetimestamp=20071217151503

(aus Kernfusion (http://de.wikipedia.org/wiki/Kernfusion))


Nächster Punkt:


Weil es die Quantenteleportation gibt.


Es heisst Tunneleffekt (http://de.wikipedia.org/wiki/Tunneleffekt)


Gruss, Johann

SCR
02.12.09, 22:51
Hallo tiger,
Falls Dir "Black Angel" :cool: was sagt würde ich Dir auch die Tachyonen-Pistolen empfehlen. ;)

Ansonsten wäre es äußerst hilfreich erst einmal JoAx gute Frage zu beantworten:
In welche Klasse gehst du?
+ Wie lange soll das Referat dauern?
+ Nur mündlicher Vortrag oder Multimedia / Tafel / ... ?
+ Was habt Ihr schon durchgenommen?
...

Uli
02.12.09, 22:55
Weil es die Quantenteleportation gibt.


Es heisst Tunneleffekt (http://de.wikipedia.org/wiki/Tunneleffekt)


Gruss, Johann

Der Tunneleffekt ist nicht gemeint mit "Quantenteleportation". Dabei geht es vielmehr um die Ausnutzung von Verschränkungen (Zeilinger etc.).
http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenteleportation

Gruß,
Uli

JoAx
02.12.09, 23:04
Der Tunneleffekt ist nicht gemeint mit "Quantenteleportation". Dabei geht es vielmehr um die Ausnutzung von Verschränkungen (Zeilinger etc.).
http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenteleportation


Hallo Uli,

ich denke dennoch, dass tiger43 in diesem Kontext nicht die "Quantenteleportation", sondern den Tunneleffekt gemeint hat.


Gruss, Johann

Uli
02.12.09, 23:06
Hallo Uli,

ich denke dennoch, dass tiger43 in diesem Kontext nicht die "Quantenteleportation", sondern den Tunneleffekt gemeint hat.


Gruss, Johann

Ach so - dann will ich nichts gesagt haben, Johann. :)

JoAx
02.12.09, 23:07
Ach so - dann will ich nichts gesagt haben, Johann. :)

Ne, neeee! Im Gegenteil! Wäre super, wenn du auch was sagen könntest. :)


Gruss, Johann

Lorenzy
03.12.09, 01:45
Kopenhagener Deutung und Viele Welten sind keine Physik.
Gruß,
Uli

Natürlich nicht. Das sind Interpretationen der Physik. Ich fände diese beiden Beispiele aber trotzdem geeignet, für den Physikunterricht. Wenn @tiger43 anschaulich herausarbeiten kann, wie es zu diesen Interpretationen kam, weshalb man die eine der anderen vorzieht oder auch nicht und wo die Knacknüsse begraben liegen, kann man dadurch imho schon viel über die QT lernen. Ein solches Referat hätte mich damals im Physikunterricht sicher gefesselt.

tiger43
03.12.09, 13:26
11te
Durchgenommen haben wir eigentlich noch gar nichts davon.
Ja präsentation mit PP.
Dauer: das ist eigentlich nicht begrenzt :D