PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wann fängt möbius mit Physik an?


JoAx
15.12.09, 13:49
Bei allem Respekt vor diesen großartigen Leistungen der experimentellen bzw. technischen Physik:
Es wird langsam Zeit, dass endlich Ergebnisse auf den Tisch gelegt werden, welche die Theoretische Physik weiter bringen!
Gruß, möbius

Bei allem Respekt vor möbius:
Es wird Zeit, dass er anfängt sich so mit Physik zu beschäftigen, wie er dieses von Physikern in Bezug auf Philosophie verlangt.


Gruss, Johann

möbius
15.12.09, 15:36
Hallo Johann!
Toller Vorschlag !!!....:D
Was schlägst Du vor - womit sollte sich möbius zuerst beschäftigen:
Mit
1. der Klassischen Physik (Newton, Maxwell, Farady...u.a.)
2. der SRT
3. der ART
4. der QM (und wenn ja, mit welcher der vielen möglichen Interpretationen...)
5. den Quarks-Modellen
6. den String-Theorien
7. den Superstring-Theorien
8. den Loop-Quantetngravitationstheorien
9. der M-Theorie
10. der Bohm'schen Mechanik
11. der Heim'schen Physik
12. der/den ....:confused: :confused:

Zum Glück ist möbius erst 3 Jahre alt - und hat noch das ganze Leben vor sich, um sich intensiv mit diesen und noch vielen anderen Physiken zu beschäftigen ...:D :D
Gruß, möbius

JoAx
15.12.09, 15:55
Hi möbius,


Was schlägst Du vor - womit sollte sich möbius zuerst beschäftigen:
Mit


es ist viel einfacher. Ein paar physikalisch relevante Antworten zu den aktuell besprochenen Themen würden für den Anfang reichen. Womit man sich dafür konkret beschäftigen muss, wirst du schon selbst rausfinden. ;)


Gruss, Johann

Bauhof
15.12.09, 17:30
Hallo Johann!
Toller Vorschlag !!!....:D
Was schlägst Du vor - womit sollte sich möbius zuerst beschäftigen:
Mit
1. der Klassischen Physik (Newton, Maxwell, Farady...u.a.)
2. der SRT
3. der ART
4. der QM (und wenn ja, mit welcher der vielen möglichen Interpretationen...)
5. den Quarks-Modellen
6. den String-Theorien
7. den Superstring-Theorien
8. den Loop-Quantetngravitationstheorien
9. der M-Theorie
10. der Bohm'schen Mechanik
11. der Heim'schen Physik
12. der/den ....:confused: :confused:

Hallo Möbius,

Die Nr. 10 und die Nr. 11 würde ich an deiner Stelle weglassen. Habe ich auch so gemacht. Zur Nr. 4: Mit allen Interpretationen mit Ausnahme der VWT. Das spart auch wieder Zeit in unserem fortgeschrittenem Alter.

M.f.G. Eugen Bauhof

zeitgenosse
15.12.09, 18:42
Was schlägst Du vor - womit sollte sich möbius zuerst beschäftigen

Eine Buchempfehlung von mir:

Feynman-Vorlesungen über Physik (Oldenbourg)

Bd. 1 - Mechanik, Strahlung, Wärme.

Bd. 2 - Elektromagnetismus und Struktur der Materie.

Bd. 3 - Quantenmechanik.

Mit dieser Edition bist du gut Bedient. Die ART kannst du später aufarbeiten.

Gr. zg

JoAx
15.12.09, 18:45
Feynman-Vorlesungen über Physik (Oldenbourg)


Das denke ich auch. Hab mir am Samstag besorgt. :)


Gruss, Johann

möbius
16.12.09, 07:39
Hi möbius,



1. es ist viel einfacher.
2. Ein paar physikalisch relevante Antworten zu den aktuell besprochenen Themen würden für den Anfang reichen.
3. Womit man sich dafür konkret beschäftigen muss, wirst du schon selbst rausfinden. ;)


Gruss, Johann

Hallo Johann!
Zu 1.:
Je einfacher, um so besser ...:D
Zu 2.:
Aber auf welche Fragen denn...:confused:
Und da ich kein Physiker bin, vermag ich nur auf philosophische Fragen zu antworten - wenn überhaupt ...;)
Zu 3.:
Das befürchte ich auch ...:D
Gruß, möbius

möbius
16.12.09, 07:44
Hallo Möbius,

1. Die Nr. 10 und die Nr. 11 würde ich an deiner Stelle weglassen. ...
2. Zur Nr. 4: Mit allen Interpretationen mit Ausnahme der VWT.
3. Das spart auch wieder Zeit in unserem fortgeschrittenem Alter.

M.f.G. Eugen Bauhof

Hallo Eugen Bauhof!
Zu 1.:
Aber warum haben diese Theorien immer noch sog. "Anhänger"...:confused:
Zu 2.:
Wenn ich nur wüsste, wie Kontroversen auf der Ebene von Interpretationen entschieden werden könnten ...:confused: Mit einem "experimentum crucis" ist auf dieser Ebene wohl nichts mehr zu machen ...:eek:
Mutiert die Theoretische Physik an dieser Stelle möglicherweise zu einer hermeneutischen Geisteswissenschaft...:confused:
Zu 3.:
Wie gut, dass im fortgeschrittenen Alter die Zeit keine Rolle mehr spielt ...;)
Gruß, möbius

möbius
16.12.09, 07:46
Eine Buchempfehlung von mir:

Feynman-Vorlesungen über Physik (Oldenbourg)

Bd. 1 - Mechanik, Strahlung, Wärme.

Bd. 2 - Elektromagnetismus und Struktur der Materie.

Bd. 3 - Quantenmechanik.

Mit dieser Edition bist du gut Bedient. Die ART kannst du später aufarbeiten.

Gr. zg

"Sie belieben wohl zu scherzen, Mr. Feynman ....!";)
Gruß, möbius

möbius
16.12.09, 07:47
Ich besorg's mir auch gleich ...:p

JoAx
16.12.09, 08:28
Aber auf welche Fragen denn...:confused:


Wie wäre es damit:

http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=1221

z.B..


Und da ich kein Physiker bin, vermag ich nur auf philosophische Fragen zu antworten - wenn überhaupt ...;)


Soll das heissen, du gibst dein eigenes Vorhaben auf, bevor du überhaupt angefangen hast? :confused::confused::confused:


Grüssi ;)

möbius
16.12.09, 10:57
1. Wie wäre es damit:

http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=1221

z.B..



2. Soll das heissen, du gibst dein eigenes Vorhaben auf, bevor du überhaupt angefangen hast? :confused::confused:


Grüssi ;)

Hallo Johann!
Zu 1.:
Dies ist die typische Frage eines Physikers (SCR!), zu der ich ohne meine "Anwälte" :D nichts sagen kann...
Zu 2.:
Nein!
Aber ich kenne die alte Maxime/"Volksweisheit":
"Schuster, bleib' bei Deinen Leisten!";)
M.a.W.:
Ich äußere mich nur zu erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Fragen/Themen/Problemen der PHYSIK! Denn darin wird mir eine gewisse Kompetenz nachgesagt ...:D
Gruß, möbius

JoAx
16.12.09, 11:08
Dies ist die typische Frage eines Physikers (SCR!), zu der ich ohne meine "Anwälte" :D nichts sagen kann...


Dann wähle halt eine andere! Oder gibt es gar keine physikalische Frage, auf die DU eine Antwort riskieren möchtest?


Aber ich kenne die alte Maxime/"Volksweisheit":
"Schuster, bleib' bei Deinen Leisten!"


Wie würdest du folgende philosophische Frage beantworten:

"Wird der Tee süss, wenn man auf das Zucker nur schaut?"


Ich äußere mich nur zu erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Fragen/Themen/Problemen der PHYSIK!


Das sieht mir aber schwer nach Abschreiten der bereits gegangenen Wege. Da kann man in der Regel nix Neues "finden". :(


Denn darin wird mir eine gewisse Kompetenz nachgesagt ...:D


Na Hauptsache, es wird nicht vor-gesagt ... ;)


Gruss, Johann

regeli
16.12.09, 13:22
Hi ! Das Jahr geht zur Neige und da scheint es den Druck zur
Bilanzierung zu geben um den Ertrag zu bemessen .

Ich für meinen Teil bin nicht unzufrieden.

Ferner gibt es Grund zur Annahme , dass die Stringtheorie
aufgewertet wurde.

JoAx reibt sich an Möbius und schafft dann Feynman an , ein schönes Weihnachts-
schenk.

Das Hauptproblem der Theorievereinigung (Relativitätstheorie und Quanten
theorie ) wer löst es ???????

Gruss regeli

zeitgenosse
16.12.09, 14:09
@regeli

Ein Frage: Weshalb belässt du einen Zwischenraum (Space) vor einem Ausrufe- oder Fragezeichen? Bei einem Punkt tust du das offensichtlich nicht.

Gibt es dafür eine speziellen Grund, den ich wissen müsste?

p.s. Ich habe diese Angewohnheit auch schon bei andern Usern beobachtet.

Gr. zg

möbius
16.12.09, 15:09
1. Oder gibt es gar keine physikalische Frage, auf die DU eine Antwort riskieren möchtest?



2. Wie würdest du folgende philosophische Frage beantworten:

"Wird der Tee süss, wenn man auf das Zucker nur schaut?"



3. Das sieht mir aber schwer nach Abschreiten der bereits gegangenen Wege. Da kann man in der Regel nix Neues "finden".



4. Na Hauptsache, es wird nicht vor-gesagt ...


Gruss, Johann
Hallo Johann!
Zu 1.:
Das könnte sein ...:D
Zu 2.:
Dies ist aus meiner unmaßgeblichen Perspektive eine sehr trickreiche Frage, aber sie ist Lichtjahre von einer ernsthaften philosophischen Frage entfernt ...:D
Dennoch riskiere ich eine Antwort:
Wenn der Zucker sich bereits im Tee befindet, ist dieser wahrscheinlich süss, was aber auch vom Geschmack des Tee-Trinkers und vom Mischungsverhlätnis zwischen Tee und Zucker abhängen dürfte ...Ein Würfel Zucker in einem Meer von Tee dürfte kaum zur schmeckbaren Süße des Tees beitragen ...:D
Zu 3.:
Na, Du bist bestimmt noch jung genug, um in und ausserhalb der Regel ;) was Neues zu finden ...
Zu 4.:
Ja, und besser voraus- als nach-denken ...:D
Gruß, möbius

möbius
16.12.09, 15:14
Hi ! Das Jahr geht zur Neige und da scheint es den Druck zur
Bilanzierung zu geben um den Ertrag zu bemessen .

Ich für meinen Teil bin nicht unzufrieden.

Ferner gibt es Grund zur Annahme , dass die Stringtheorie
aufgewertet wurde.

JoAx reibt sich an Möbius und schafft dann Feynman an , ein schönes Weihnachts-
schenk.

Das Hauptproblem der Theorievereinigung (Relativitätstheorie und Quanten
theorie ) wer löst es ???????

Gruss regeli

Möbius vertritt die empirisch falsifizierbare Hypothese, dass es aus erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Gründen prinzipiell unmöglich ist, diese beiden Theorien (ART und QM) zu einer naturwissenschaftlichen Theorie der Quantengravitation zu vereinigen ...Und er freut sich schon heute auf den Tag der Widerlegung dieser Hypothese ...:D :D :D
Gruß, möbius

JoAx
16.12.09, 15:27
Hallo möbius!


Dies ist aus meiner unmaßgeblichen Perspektive eine sehr trickreiche Frage,
Dennoch riskiere ich eine Antwort:


"Netter" Versuch, aber an der Moral von der Geschicht' vorbei. Noch a Mol? (Kleiner Tipp - es ist diesmal keine physiko-chemiko-physiologische... Frage.)


Ja, und besser voraus- als nach-denken ...:D


Abwechslung wäre das "Zauber"-"Wort".


Gruss, Johann

JoAx
16.12.09, 16:04
JoAx reibt sich an Möbius und schafft dann Feynman an , ein schönes Weihnachtsschenk.


Zwei Mal vorbei geraten, aber ein Mal voll in's Schwraze getroffen. :D


Gruss, Johann

regeli
16.12.09, 16:12
Hi ! Dies ist eine interessante Vermutung : Jedenfalls habe ich
von Möbius eine Forderung nach einem Fortschritt in Theoretischer
Physik gelesen.

Und ich glaube , dass Du dieser Möbius bist.

Ehrlich gesagt habe ich nicht den Mut , mich da irgendwie festzulegen.

Der Grund meiner Aussage über die Stringtheorie ist einfach . Der
Lucasische Lehrstuhl wurde neu besetzt und zwar mit einem Physiker,
der Mitschöpfer der Stringtheorie ist . Eine Personalie , die auf eine
Einschätzung hinweist . Person als Weg oder ?

Gruss regeli :D

möbius
16.12.09, 19:03
Hallo möbius!



1. "Netter" Versuch, aber an der Moral von der Geschicht' vorbei. Noch a Mol? (Kleiner Tipp - es ist diesmal keine physiko-chemiko-physiologische... Frage.)



2. Abwechslung wäre das "Zauber"-"Wort".


Gruss, Johann

Hallo Johann!
Zu 1.:
Was ist denn die sog. "Moral von der Geschicht'"...:confused:
Zu 2.:
Leider bzw. "Gott-sei-Dank!" ist möbius kein Zauberer...:D
Gruss, möbius

möbius
16.12.09, 19:13
....

1. Der Grund meiner Aussage über die Stringtheorie ist einfach . Der
Lucasische Lehrstuhl wurde neu besetzt und zwar mit einem Physiker,
der Mitschöpfer der Stringtheorie ist .
2. Eine Personalie , die auf eine
Einschätzung hinweist .
3. Person als Weg oder ?

Gruss regeli :D

Zu 1.:
Das überrascht mich nicht: Eine Krähe wäscht die andere...äääähhhhh....eine Hand hackt der anderen kein Auge aus ....Entschuldigung: möbius scheint ein bisschen ver-rückt zu sein ...:D
Was mich aber dennoch ganz ersthaft überrascht, ist dies:
HAWKING hatte schon vor Jahren an der Wissenschaftlichkeit der String-Theorien gezweifelt, nachdem er wiederum Jahre zuvor noch große Hoffnungen auf diese Ansätze gesetzt hatte.
Aber vielleicht glaubt ja noch irgendjemand in Cambridge, dass die Theoretische Physik mit Hilfe der String- oder Superstring-Theorien weiter kommen könnte...:confused:
"Schau' mer mol!";)
Zu 2.:
Offensichtlich!
Zu 3.:
Wir werden ja sehen, wie weit dieser HAWKING-Nachfolger kommt - bzw. wohin der Weg der String-Theorien führen wird ...:D
Gruß, möbius

OmegaPirat
17.12.09, 00:05
Ich verstehe diesen Satz nicht.

Es wird langsam Zeit, dass endlich Ergebnisse auf den Tisch gelegt werden, welche die Theoretische Physik weiter bringen!

Die theoretische Physik macht doch jeden Tag Fortschritte, wenn man sich denn die Mühe macht die Ergebnisse der Forschungsgruppen auf der ganzen Welt anzuschauen.
Diese Erkenntnisse dringen wohl nur nie an die Öffentlichkeit, weil sie nicht einen weltbildprägenden Charakter haben, was tragen auch schon neue Erkenntnisse zu Phasenübergänge kondensierter Materie für den Normalbürger zum Weltbild bei? Wahrscheinlich wird deshalb in Bezug zur theoretischen Physik immer nur von Strings, Schleifenquantengravitation, die weltformel, große Vereinheitlichung blablabla gefaselt, was doch nur ein sehr sehr kleiner Bereich der forschenden theoretischen Physik ist. Dabei fehlt es doch noch an viel banaleren Dingen bei denen auch ständig Fortschritte gemacht werden, wie z.B. einer vollständigen Theorie zur Beschreibung von Turbulenzen.
Eigentlich hat theoretische Physik sogut wie gar nichts mit der Physik zu tun, welche dem Menschen im Alltagsleben (Schule, Populärwissenschaftlicheliteratur, Fernsehen...) präsentiert wird.

möbius
17.12.09, 11:01
....



Eigentlich hat theoretische Physik sogut wie gar nichts mit der Physik zu tun, welche dem Menschen im Alltagsleben (Schule, Populärwissenschaftlicheliteratur, Fernsehen...) präsentiert wird.

Wenn dem wirklich so wäre, spräche das aus meiner unmaßgeblichen Perspektive gegen die Theoretische Physik!
Schließlich werden auch die Lehrstühle für Theoretische Physik aus den Geldern der Steuerzahler finanziert - und haben diese nicht ein Recht darauf zu fragen, wofür ihre Steuern verwendet werden..:confused:
Zumal angesichts des schon vorhandenen oder noch bevorstehenden Bankrotts ganzer Industriestaaten...:confused: Griechenland scheint mir in Europa nur die Spitze des Eisbergs zu sein ... und Kalifornien ist bereits bankrott (hoffentlich nicht nur wegen des Terminator-Gouverneurs..., der einst aus Östereich emigrierte ...:D :D :D )
Gruß. möbius

richy
17.12.09, 19:31
Ein Frage: Weshalb belässt du einen Zwischenraum (Space) vor einem Ausrufe- oder Fragezeichen? Bei einem Punkt tust du das offensichtlich nicht.
Es entspricht zwar nicht den Konventionen, aber vor Frage- und Ausrufezeichen setze ich auch ein Space, so wie in der Handschrift.
Man koennte mal schauen, ob in Handschriften diese Zeichen ebenfalls einfach an das letzte Wort drangeklebt werden.

- Es sieht fuer mein Verstaendnis in ASCII ausgewogener aus.
- Das Frage- oder Ausrufezeichen gehoert zum Satz, nicht zum Wort.
- n! (n-Fakultaet) ist bereits reserviert.

Da das Komma und der Punkt kleinere Zeichen sind, sieht es ausgewogener aus, wenn man diesen keinen Freiraum spendiert.

Umlaute wie ä, ö, ü versteht kein Kompiler oder Interpreter und wird in den meisten auslaendischen Schriftsaetzen falsch dargestellt. Da kommt dann so etwas dabei heraus :
Die in diesem Zusammenhang vorgebrachten Argumente kÄonnen kaum adÄaquat eingeschÄatzt werden ohne Bezugnahme auf die Ergebnisse der Wissenschaftsphilosophie ...
Da ich seit 30 Jahren keine Umlaute verwende, kann ich es mir leider nicht mehr angewoehnen.

Handschrift Einsteins
http://www.ethbib.ethz.ch/aktuell/galerie/einstein/handschrift.jpg

Handschrift Goethe :
http://www.goethezeitportal.de/filea...ft_werther.jpg
Auffaellig ist, dass er sogar vor dem Punkt und dem Komma extrem viel Abstand hielt.

Lambert
17.12.09, 19:38
Eigentlich hat theoretische Physik sogut wie gar nichts mit der Physik zu tun, welche dem Menschen im Alltagsleben (Schule, Populärwissenschaftlicheliteratur, Fernsehen...) präsentiert wird.

Hallo OmegaPirat,

Das ist ungefähr korrekt. Natürlich ist Alltagsphysik am Ende jedoch auf theoretische Erkenntnissen zurückzuführen. "Wie funktioniert Licht eigentlich?", fragte die blonde Sekretärin ihren Chef Professor Elektrotechnik. "Wenn man den Schalter knipst", war seine Antwort, "geht das Licht an. So einfach ist das".

Natürlich kann man mit sehr gutem Recht sehr wesentliche Langzeiteffekte vom Fortschritt der theoretischen Physik erwarten. Da ist kein Cent zu viel ausgegeben.

Aber das weiß eigentlich jeder, denke ich.

Gruß,
Lambert

Sebastian Hauk
17.12.09, 21:26
Hallo,

"Wenn man den Schalter knipst", war seine Antwort, "geht das Licht an. So einfach ist das".

und hat es zur Erfindung der Glühbirne des theoretischen Physikers bedarft?


Gruß

Sebastian

Lambert
17.12.09, 21:56
Hallo,



und hat es zur Erfindung der Glühbirne des theoretischen Physikers bedarft?


Gruß

Sebastian

Zitiere Wiki: Es existieren Belege für eine frühe Glühlampe mit Platinfaden unter einer evakuierten (luftleeren) Glasglocke aus der Zeit um 1820. Herkunft und Datierung der als „De-la-Rue-Lampe“ oder auch „De-la-Rive-Lampe“ bezeichneten Lampe sind unklar.

Noch ein Wiki-Zitat: Die Anfänge der Elektrotechnik sind sicher in der Physik zu suchen, die sich aber spätestens zur Zeit von George Westinghouse und Werner von Siemens zu einer eigenen Disziplin entwickelt haben.

Beispiele von Physikern nach den Gebrüdern Grimm 1835:

PHYSIK, f., mhd. fisike (Parz. 481, 15), aus franz. physique, mlat. physica (DIEF. 236c), vom griech. φυσικη (nämlich τεχνη), naturkunde, naturlehre: die wissenschaft von der natur heiszt physik. KANT 4, 3; physik des menschlichen körpers. 1, 217; er beschäftigte sich mit physik. GÖTHE 53, 256; Rohaults physik. 54, 79; deutsche physik durch Theodor Hersfeld. 176; Hollmann (in Göttingen) liest physik als einen theil des philosophischen curses. 187; das letzte und höchste in der physik (ist) die darstellung von den entwicklungen des naturgeistes. A. W. SCHLEGEL vorles. 2, 57, 21 neudruck; jetzt giebt es kein mirakel mehr, nachdem die physik ausgebildet worden. H. HEINE suppl. 153. -- davon p h y s i k a l i s c h , adj. und adv. (nach mlat. physicalis): physikalischer apparat GÖTHE 43, 348; physikalische erfahrungswissenschaften SCHLEGEL a. a. o. 2, 56, 35; die frage, ob die erde veraltete, physikalisch erwogen. KANT 9, 1. vgl. physisch. --

... ich denke schon, dass die Glühbirne von einem Physiker erfunden wurde... und bestimmt nicht von Ribbeck... ;)

Gruß,
Lambert

Uli
17.12.09, 22:01
Ich schlage vor, wir messen nur noch und schreiben auf, was wir gemessen haben.

Aber eigentlich kann man das dann auch noch drangeben, wenn es denn niemanden mehr gibt, der versucht mit Hilfe der Messergebnissen die Gesetzmäßigkeiten zu erkennen.

Alles reine Geldverschwendung ... genau wie dieses Physikforum hier ... . :(

Postet lieber darüber, wie man ein paar Mark verdienen kann.

Gute Nacht,
Uli

Lambert
17.12.09, 22:31
Alles reine Geldverschwendung ... genau wie dieses Physikforum hier ... . :(
Postet lieber darüber, wie man ein paar Mark verdienen kann.

Gute Nacht,
Uli

Gerade im ZDF gemeldet:

http://www.mpe.mpg.de/theory/theory-d.html

Eine unglaubliche Plasma-Therapie aus der Astronomie für bakterielle Wundbehandlung...

Forschung... Geldverschwendung?

... wie man Geld verdient? :eek: schwierig ehrlich...

Gruß,
Lambert

möbius
18.12.09, 10:27
...

Postet lieber darüber, wie man ein paar Mark verdienen kann.

Gute Nacht,
Uli

Es soll schon sehr kluge Physiker geben, die sich mit TAXI-Fahren Geld verdienen, allerdings seit 2001 keine "müde" Mark mehr , sondern nur noch €'s und Cents!:D :D :D
Guten Morgen!
möbius

Uli
18.12.09, 14:21
Es soll schon sehr kluge Physiker geben, die sich mit TAXI-Fahren Geld verdienen, ...
möbius

Traurig, aber wahr. Zu "meiner Zeit" gab es sehr fitte - teils sogar habilitierte - Post-Docs, die an der Uni zwar noch ihren Schreibtisch hatten, aber nicht bezahlt wurden. Grundlagenforschung in der Theoretischen Physik ist halt leider eine "brotlose Kunst": viele Bewerber und wenig Positionen. Wenn man keine Beziehungen hat oder nicht weit über Durchschnitt ist, wird's schwierig; drum war das auch nichts für mich.

Gruß,
Uli

OmegaPirat
18.12.09, 14:47
@möbius und Lambert

Ich wollte damit ausdrücken, dass es Physik gibt, welche didaktisch stark reduziert der Allgemeinheit präsentiert wird, um eben auch gewisse Forschungsprojekte zu rechtfertigen, legitimieren...

Diese Art der präsentierten Physik ist notwendig, hat aber fast nichts mit der Arbeitsweise des theoretischen Physikers zu tun. Es ist aber auch unmöglich einem Poltiker ein Thema wirklich zu erklären, zu dessen Verständnis man selbst jahre gebraucht hat. Jedenfalls ist es aber so, dass es viele Menschen gibt, die glauben zu wissen, was Physik nun ist, diese Vorstellung aber falsch ist und es gibt Leute, die glauben gesunder Menschenverstand sei in der Physik wichtiger als in sich konsistente Mathematik und man könne sich alles anschaulich vorstellen. Dies führt dann oft zu falschen Vorstellungen, wie z.B. den Spin als eine Art Eigendrehimpuls, was nicht stimmt. Der Spin ist einfach ein quantenmechanischer Freiheitsgrad ohne klassisches Analogon.

Aber eigentlich gings mit darum zu vermitteln, dass die theoretische Physik jeden Tag Fortschritte macht und es unverständlich ist, wenn jemand behauptet es herrsche Stillstand in der theoretischen Physik.


Natürlich kann man mit sehr gutem Recht sehr wesentliche Langzeiteffekte vom Fortschritt der theoretischen Physik erwarten. Da ist kein Cent zu viel ausgegeben. Aber das weiß eigentlich jeder, denke ich.

Das weiß anscheinend nicht jeder, weil sonst würde man nicht so sehr den LHC am Cern bzgl. Forschungsgelder kritisieren, während gleichzeitig 100km Autobahn genauso teuer sind und ohnehin fürs Militär mehr Geld ausgegeben wird.

möbius
18.12.09, 15:01
Hallo Uli!
Ein Land, das es sich leisten kann, hoch-qualifizierte Physiker Taxi fahren zu lassen, braucht sich über seinen bevorstehenden Staats-Bankrott nicht mehr zu wundern!;)
Gruß, möbius

möbius
18.12.09, 15:06
......


1. Aber eigentlich gings mit darum zu vermitteln, dass die theoretische Physik jeden Tag Fortschritte macht und es unverständlich ist, wenn jemand behauptet es herrsche Stillstand in der theoretischen Physik.



2. Das weiß anscheinend nicht jeder, weil sonst würde man nicht so sehr den LHC am Cern bzgl. Forschungsgelder kritisieren, während gleichzeitig 100km Autobahn genauso teuer sind und ohnehin fürs Militär mehr Geld ausgegeben wird.

Zu 1.:
Innerhalb des traditionellen Paradigmas: JA! (Da gibt es natürlich hier und da kleine Fortschritte/neuere Erkenntnisse usw.)
Aber was ist, wenn das traditionelle Paradigma selbst frag-würdig geworden ist ...:confused:
Zu 2.:
Ich bin auch sehr dafür, dass die Gelder eher unterirdisch als oberirdisch (Straßenbau, Militär, WallStreet) "verbrannt" werden ...:D :D :D
möbius

regeli
18.12.09, 23:15
Hallo Uli!
Ein Land, das es sich leisten kann, hoch-qualifizierte Physiker Taxi fahren zu lassen, braucht sich über seinen bevorstehenden Staats-Bankrott nicht mehr zu wundern!;)
Gruß, möbius

Hi ! Wie kommst Du denn plötzlich darauf ? Ich bin ja etwas ausgewandert
und habe versprochen ( in einem Gelübde ) falls ich mal zu Geld komme, die
Renovierung für einen Buddhistischen Tempel zu zahlen. Solche > spirituellen <
Koppelgeschäfte scheinen wenig aussichtsreich zu sein.

Wir sind hier eben in der westlichen Gesellschaft , ich kann es nur nicht immer
darstellen oder fühlbar machen.

Ich bin ein wenig enttäuscht von Dir , dass wir ein schlechtes Benehmen
offeriert bekommen , obwohl Du ein gutes Programm hast ( zu haben scheinst).

Eine angebliche einheitliche Welt kann nicht mehr kommuniziert werden.
Jedenfalls wird die Diskussion in diesem geschlossenen System von ein-
heitlichen Kräften beherrscht. d.h. wir sind gar nicht mehr in unabhängigen
Gruppen , die sich unabhängig aber doch gemeinsam entwickeln können,
sondern es geht um Meinungsdurchsetzung gewisser Interessenten.

Aber es ist auch objektiv schwierig, die informellen Wege einzelner (Ab)sender
auf Dauer zu begleiten.

Ich glaube , dass an uns Interessen vollzogen werden und sonst wenig.

Gruss regeli :cool:

P.S. Da habe ich auch schon sehr harte Formulierungen , die ich wohl
lieber für mich behalte . :D

Lambert
19.12.09, 09:19
@möbius

Aber eigentlich gings mit darum zu vermitteln, dass die theoretische Physik jeden Tag Fortschritte macht und es unverständlich ist, wenn jemand behauptet es herrsche Stillstand in der theoretischen Physik.


Das wollte ich auch ausdrucken und habe es auch ausgedruckt.

L

regeli
19.12.09, 15:45
:D Hi! :rolleyes: :confused: :eek:


Physiker können bei LKÄ und BKA eingestellt sein.

Ansonsten ist die Arbeitsagentur mit einer Stellungnahme über
Beschäftigung im Allgemeinnen jüngst wie folgt hervorgetreten:

" Jeder 3. Arbeitnehmer arbeitet in einem seiner Ausbildungsrichtung
nicht entsprechenden Beruf , Wir ( Die Arbeitsagentur ) sind zufrieden."

Das ist eben der Maßstab , die Zufriedenheit der Behördenvertreter.

Akademiker werden zudem etwas anders vermittelt.

Du meintest die verschenkte Kapazität (Physik),ich meinte das Geld , wie man
halt dazu kommt, auch als Taxifahrer.

Halb ausgewandert heißt für mich , dass mein spirituelles Centrum nicht
hier ist. Westlich könnte von mir gemeint sein -- rein rational Überlegungen
und Entscheidungen , also Du bittest Deinen Gott nicht oder ?

Ich wende mich aber auch nicht nach Mekka oder Jerusalem.


Diskussionen kann ich nicht führen , wenn ich hier keine vertägliche
Position habe. ( Hier ist dann hier in Deutschland)

Man kann eine Kritik über andere Ereignisse zeigen , zB. könnte man
> Harry Potter und der Orden des Phönix< empfehlen und das tue ich hiermit
als Weihnachtsgeschenkempfehlung , die auf die Handlung ab-
zielt und das Ergebnis.


Mit schlechtem Benehmen meinte ich Deine Bemerkung über die Krähen
im Zusammenhang mit der Besetzung des Lucasischen Lehrstuhls , zumindest unklug für Einen ,der Anspruch als Theoretiker an die Physik
stellt.


Gruss regeli

möbius
20.12.09, 09:13
....


1, Physiker können bei LKÄ und BKA eingestellt sein.
....

2. Akademiker werden zudem etwas anders vermittelt.
....
3. Halb ausgewandert heißt für mich , dass mein spirituelles Centrum nicht
hier ist.
4. Ich wende mich aber auch nicht nach Mekka oder Jerusalem.

...

5. Man kann eine Kritik über andere Ereignisse zeigen , zB. könnte man
> Harry Potter und der Orden des Phönix< empfehlen und das tue ich hiermit
als Weihnachtsgeschenkempfehlung , die auf die Handlung ab-
zielt und das Ergebnis.


6. Mit schlechtem Benehmen meinte ich Deine Bemerkung über die Krähen
im Zusammenhang mit der Besetzung des Lucasischen Lehrstuhls ,
7. zumindest unklug für Einen ,der Anspruch als Theoretiker an die Physik
stellt.


Gruss regeli

Zu 1.:
Und beim Militär und in CERN und anderswo ...:D
Zu 2.:
Wem sagst Du das ...:D
Zu 3.:
Wo ist denn Dein "spirituelles Centrum" dann...???
Zu 4.:
Das tun auch nur die gläubigen Moslems und/oder Juden ...:D
Zu 5.:
Ob "Fantasy-Literatur" eine brauchbare Empfehlung für Physiker ist ...:confused:
Zu 6.:
Ist mein "Ruf" erst ruiniert, lebt sich's gänzlich ungeniert ...:D
Zu 7.:
Wer sagt denn, dass möbius "klug" sei ...:confused:
Gruss, möbius

regeli
20.12.09, 14:55
Hi! Ich trinke nicht (Alkohol), aber nur weil ich ihn nicht vertrage.
Ob dies dann eine Tugend ist , weiß ich nicht , wohl eher nicht.

Ich bin sehr dankbar über >Brahman< , falls Dir das einen Tipp gibt.
aber ganz genau stimmt es nicht. Willst Du Geld überweisen ?
( Bitte keine Zahlendreher !).

Wir hatten dieses Jahr über das Bäuerliche gesprochen warum ? Jetzt
haben franz.Bauern STROH zu Sarkozy gefahren . Ich finde , es weitet
sich aus. Sind es nur NEWS oder auch Oldies ? Sie sollen angeblich
1/3 weniger erwirtschaften und protestieren .

Ich glaube ,Du hast von der Ausbildungspraxis der Physikerinnen und
Physiker keine Ahnung oder doch ? Diese scheint international ein
wenig angeglichen zu sein , auch was Auslandsstudium betrifft.

DAAD (Deutscher akademischer Austauschdienst.)


Momentan scheint es nicht nur um Nobelpreise oder Forschungsetats
zu gehen , sondern ums Geld , das man mit Patenten verdienen
könnte und einige auch gut verdienen. Dies gibt der Gelehrtenrepublik
ein ganz neues Aussehen.


Vor Dir habe ich keine Furcht und das schafft Vertrauen. Wir leben nun
mal in einem Land , in dem man auf unterschiedliche Weise nach Hölder-
lin fragen kann.

Gruss regeli

möbius
21.12.09, 11:01
Das spricht für dieses Land, auch wenn es relativ kurz vor dem Bank(sch)rott steht ...:D
Gruß, möbius