PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bueke ich ein Brot oder briet ich einen Braten ...


richy
22.01.10, 23:08
Mich duenkt : Laese ich diese Seite vollstaendig durch, spraeche ich noch schlimmeres Deutsch.
http://verben.texttheater.de/Starke_Verben/A
:-)
Einiges daraus ist sogar noch oder wieder offiziell. Klaengen die Woerter nicht so lustig, schrub ich diesen Beitrag nicht.
Oder heisst es schraebe oder schrob ? Sicherlich nicht schriebte. (schriebe ist richtig)
Zerbraeche ich mir jetzt zu lange den Kopf darueber, ob die richtige Schreibweise "zerbraeche oder "zerbroeche" ist, so wird mir ganz wirr im Kopfe.

Ich buk ein Brot ist aber sicherlich wieder im Kommen. Ich backte ein Kuchen klingt auch nicht besser.
Und "Koennte ich doch nur richtig schreiben" kling wirklich besser als "Wuerde ich doch nur richtig schreiben koennen."
In 20 Jahren wird man vielleicht ueber "Koennte ich" lachen und fragen :
"Wuerde ich ein Glas Wasser haben koennen ?"

Mal ohne Witz bei "fahren" muss ich passen.
Ich fuhr nach hause. Aber :
Waere ich ueber Berlin gefahren.
"Fuhrte ich ueber Berlin, waere ich schneller zuhause gewesen"
Klingt doch beknackt. :D
Hier wird fuehre vorgschlagen :
http://www.woxikon.de/wort/fahren.php

absondern sarnd ab särnde ab abgesornden
absorbieren absorbor absörbör

richy
23.01.10, 01:07
"Fuehre" ist ja dann wie der Imperativ von "fuehren"

Mein Fuerther Reisefuehrern fuehre mich nach Fuerth, dann fuehre ich nicht nach Furtwangen.
Fuehrte meine Faehrte ohne eine Fuehrung, die mich fuehrt, nach Furtwangen anstatt nach Fuerth, fuehre ich einen Umweg.
Und fuehre Andere auf die falsche Faehrte. Fuehre falsch und fuehrte falsch.

Marco Polo
23.01.10, 04:53
"Fuehre" ist ja dann wie der Imperativ von "fuehren"


Hallo richy,

selbstverständlich wird der Imperativ von "Führen" in der 2. Person Singular durch "führe" gebildet.

Es gibt glaube ich kaum eine Grammatikregel neben dem Indikativ und dem Konjunktiv, die öfter falsch angewandt wird als der Imperativ.

Z.B. "ess auf" anstatt "iss auf".

Für mich ist es ein absolutes Greuel, wenn jemand den Imperativ nicht beherrscht.

Mit klugschei.sserischen Grüssen, :D

Marco Polo

richy
23.01.10, 09:15
Da sag ich doch nur:
Brian briet Britta bravoroeus braunen Braten. (Kann den Satz noch jemand erweitern ? :-)

Zu "fuehre".
Ich haette bei "fahren" in der Konditionalform auch auf "fuhre ich" getippt. Aber "fahren" stammt wohl von "fuehren (den Wagen)" ab.

Ansosten kenne ich Hochdeutsch nur vom Hoerennichtsagen.
Am Imperativ kommt man nicht vorbei aber an der einfachen Vergangenheitsform und den beiden Konditionalformen schon.

Naja :
Statt "ich aß eine" Pizza wird sich "ich aaste eine Pizza" nicht durchsetzen :-) Aber bei "backen" hat sich die Umwandlung zur regelmaessigen Form schon vollzogen.

http://www.woxikon.de/wort/backen.php
Hier steht z.B.
backte, backe, backte ...
statt
buk, buk ?, büke ...
Das klaenge auch jetzt schon irgendwie veraltet.
briet wird sicher auch "fallen" zu bratete.
Ich habe auf einer Seite gelesen, dass dieser Trend zur regelmaeßigen Form und Umschreibung durch "habe" ... und "wuerde" allgemein beobachtet wird.
Siehste ja : Nicht "Ich laß"

Dieser Verein zur Rettung der Verben wird uns vielleicht hoffentlich ein paar Woerter erhalten.
Klingen teilweise auch sehr lustig.
Ich weiss nicht, wie es andere handhaben. Wenn ich mir mit der Schreibweise nicht sicher bin,
welches oft vorkommt, dann richte ich mich nach Googel, nicht nach dem Duden.
Warum richtet sich nicht der Duden in Zweifelsfaelle nach Googel ?
Dann waere die deutsche Sprache tatsaechlich einfacher.
Total interessant waere auch mal ein Vergleich von Googeldeutsch mit Dudendeutsch.
Auch im zeitlichen Verlauf.

ciao

Jogi
23.01.10, 11:17
Moin.


Zu "fuehre".
Ich haette bei "fahren" in der Konditionalform auch auf "fuhre ich" getippt. Aber "fahren" stammt wohl von "fuehren (den Wagen)" ab.
Und Gefährtin?:D


Statt "ich aß eine" Pizza wird sich "ich aaste eine Pizza" nicht durchsetzen
Natürlich nicht, es müßte ja auch "ich äste eine Pizza" heissen, und auch nur dann, wenn ich ein Reh wäre und die Pizza auf der Wiese wüchse.


briet wird sicher auch "fallen" zu bratete.
Hoffen wir's mal nicht.
Mir ist auch schon aufgefallen, daß solche nicht ernst gemeinte Vierbiegungen der Grammatik aus Comedy-Texten den Weg in den allgemeinen Sprachgebrauch finden.
- Kein Problem, solange man sich über den Unterschied zur korrekten Schreibweise im Klaren ist.


Ich habe auf einer Seite gelesen, dass dieser Trend zur regelmaeßigen Form und Umschreibung durch "habe" ... und "wuerde" allgemein beobachtet wird.
Siehste ja : Nicht "Ich laß"
Hä? "Ich laß"?
Ich glaub' ich les' nicht richtig.
Entweder las ich einen Text, oder ich habe/hatte ihn gelesen.
Hätte ich es sein lassen, verstünde ich jedoch ebensowenig.
Also lass' ich es, aber ich laß es nicht.

Dieser Verein zur Rettung der Verben wird uns vielleicht hoffentlich ein paar Woerter erhalten.
Yepp, ich bin dabei.


Warum richtet sich nicht der Duden in Zweifelsfaelle nach Googel ?
Dann waere die deutsche Sprache tatsaechlich einfacher.
Glaub' ich nicht.
Google spuckt nur das aus, womit es gefüttert wird.
Das führte zu einer "Demokratisierung der Orthographie", falsche Rechtschreibung würde dann via massenhaftem Gebrauch legitimiert.
Ich halte auch die letzte offizielle Rechtschreibreform teilweise für schwachsinnig.
Beispiel:
"Sich schnäuzen" wird seither mit "eu", also "sich schneuzen" geschrieben, obwohl der Wortstamm "Schnauze" ist.
Vielleicht soll ja aber genau diese Herkunft verschleiert werden, aus welchen Gründen auch immer.


Gruß Jogi

zeitgenosse
23.01.10, 13:56
Ich halte auch die letzte offizielle Rechtschreibreform teilweise für schwachsinnig.

In dieser Hinsicht hat es der wahre Eidgenosse doch um einiges leichter.

Zum Beispiel, wenn er sagt:

"Könnte mer nid no go es Kaffi go neh??

Für Bewohner aus dem grossen Kanton:

Könnten wir nicht noch gehen einen Kaffe gehen nehmen?

Das zweifache Vorkommnis des Verbes unterstreicht lediglich die definitive Entschlossenheit des Sprechenden, Fragesatz hin oder her; denn die als Frage getarnte Aufforderung ist lediglich eine antrainierte Floskel schweizerischen Understandings.

Gr. zg

Jogi
28.01.10, 22:24
Für Bewohner aus dem grossen Kanton:



Der Baden-Württemberger kann zwar angeblich alles, außer Hochdeutsch, aber was unser Ex-Ministerpräsident (http://www.youtube.com/watch?v=KAohH3I01l0) in Brüssel abliefert...:o

...Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die Welt.


Gruß Jogi

Lambert
29.01.10, 17:53
Heute gibt es Ajam Paniki

Gruß,
Lambert