PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : up und down


wrentzsch
08.06.10, 13:34
Wie muß ich mir das bildlich Vorstellen was bei dem Spin geschieht und was den Spin verursacht haben könnte?
Ich habe leider nur ein bildliches Gedächtnis und Vorstellungsvermögen.

EMI
08.06.10, 13:46
Wie muß ich mir das bildlich Vorstellen was bei dem Spin geschieht und was den Spin verursacht haben könnte?
Ich habe leider nur ein bildliches Gedächtnis und Vorstellungsvermögen.
Such hier im Forum, wenn das dich nicht all zu sehr belästigt, und Du wirst ne Menge über Spin finden. Hast Du Fragen dazu, stell diese einfach an der Fundstelle.
Bei der Suche wirst Du ne Menge lernen, z.B. auch das es hier üblich ist zu grüßen.

Hermes
08.06.10, 22:00
Quatsch, hier is Internet..:)
EMI, was hast Du denn, er hat eine Frage und formuliert sie...

Täräää!!

EMI
09.06.10, 02:01
...er hat eine Frage und formuliert sie...
und Du Hermes, so wie man dich kennt, immer eine konkrete Antwort:
Täräää!!

Hermes
09.06.10, 19:46
Wie muß ich mir das bildlich Vorstellen was bei dem Spin geschieht und was den Spin verursacht haben könnte?
Ich habe leider nur ein bildliches Gedächtnis und Vorstellungsvermögen.

Hallo wrentzsch,

Es gibt in der "Schulphysik" so weit ich weiß keine bildliche Vorstellung, was der Spin eigentlich ist. Es ist eine Eigenschaft, von der man nicht wirklich weiß was sie ist und man beschränkt sich auf deren Beschreibung.

Man sagt der Spin ist eine Art 'Drehung', die aber nicht dasselbe ist wie eine Drehung aus unserem Erfahrungs- und Vorstellungsraum.
Persönlich glaube ich daß man mit der Vorstellung des Spins als einer Drehung richtig liegt.
Nur ist es eine Drehung, die nicht in dem für uns meßbaren Teil der Raumzeit stattfindet, den Physiker oft mit 'Realität' gleichsetzen, sondern eine Drehung in einem hochdimensionalen Raum, von dem Quanten und damit alles was wir als physikalisches Universum begreifen Teil sind.
Analog in etwa wie ein gedachter Schnitt durch eine Kugel, die Kreisfläche ein Teil der Kugel ist.

Das hat hat aber nichts mehr mit Schulphysik zu tun.
Die Schulphysik tut sich schwer damit Erklärungen oder bildliche Vorstellungen für die Quantenphysik zu finden, da bislang galt: "Physikalisch ist nur, was meßbar ist".
Alle ontologischen Beschreibungen der Quantenphysik nach der Du vermutlich suchst, laufen bisher auf eine Erweiterung über die Raumzeit und damit das direkt messbare hinaus.
Dieser Konflikt wird oft als 'Sackgasse der Physik' empfunden.

Vielleicht kann Dir der Begriff "Viele Welten" (VWI) und "Multiversum" zusammen mit der Forensuchfunktion hier weiterhelfen.
Für den richtigen Umgangston wendest Du Dich am besten an EMI...:rolleyes:

Hermes

wrentzsch
10.06.10, 01:49
Ich danke dir für eine etwas ausführlichere Antwort.

wrentzsch
11.06.10, 13:51
Kann der Spin der Elektronen am Leiter, eine Längsumdrehung um die Mittelaxe sein und Resultat einer Bindung an die Mittelaxe, weil dort ein Qv entsteht, als Folge der Universumausdehnung, in alle Richtungen?

JoAx
11.06.10, 16:54
Kann der Spin der Elektronen am Leiter, eine Längsumdrehung um die Mittelaxe sein und Resultat einer Bindung an die Mittelaxe, weil dort ein Qv entsteht, als Folge der Universumausdehnung, in alle Richtungen?

Hallo zusammen!

Hat das jemand verstanden, was da gemeint ist?

Also ich - nicht.


Gruss, Johann

Marco Polo
11.06.10, 20:05
Hat das jemand verstanden, was da gemeint ist?

Also ich - nicht.

Tröste dich, lieber Johann. Du bist nicht allein.

Dieser Quasselheini ist unerträglich, wenn du mich fragst.

Gruss, Marco Polo

JoAx
11.06.10, 23:12
Tröste dich, lieber Johann. Du bist nicht allein.

Dieser Quasselheini ist unerträglich, wenn du mich fragst.


Danke, lieber Marc!

@wrentzsch
1. Diese blaue Schrift bedeutet, dass ich zu dir als Moderator spreche.
2. Bitte beschränke dich auf den Bereich "Theorien jenseits der Standardphysik", wenn du diesen Still beibehälst.


Gruss, Johann