PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KD versus VWI via Heim


richy
07.09.10, 02:12
Hi @all
Eine graphische Darstellung der QM-Interpretationen ueber das Modell von Burkhard Heim:

Graphische Veranschaulichung der uns vertrauten physikalischen Groessen im quantisierten Energie-Impuls Tensor von B. Heim :

http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum1.gif


Klassifizierung fundamentaler Teilchenklassen anhand des Modells von Burkhard Heim :

http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum2.gif

Der sechsdimensionale Raum von Burkhard Heim umfasst nur physikalische Dimensionen mit der Signatur (+ + + - - - ).

Ein Vergleich Heims zeitartiger ausgebreiteter Dimensionen mit der VWI :

http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum3.gif

Der 6-D Raum von B.Heim kann jedoch nicht alle Welchselwirkungen die auch experimentell beobachtet werden theoretisch erklaeren. Dazu muss der sechsdimensionale physikalische "Heim Raum" leider um 2 abstrakte informatorische Groessen erweitert werden.
Den achtdimensionalen Heim Droescher Raum koennte man als Modell einer TOE betrachten. Das Modell erlaubt Vorhersagen ueber die Masse und Existenszeiten von Elementarteilchen.
Diese Vorhersagen wurden seitens Cern in gewissen Fehlertoleranzen bestaetigt.

Der Mensch mag es symetrisch :-)
Und daher kann man das 6D Heim Modell oder das 8D Heim Droescher Modell auch auf zwoelf Dimensionen erweitern. Um einen Unterraum G4. D.h. das ist die einzigst zulaessige Erweiterung die das Heimsche Dimensionsgesetz noch zulaesst.
Wer an einer symetrischen, sinnvollen Erklaerung des Universums interssiert ist, wird das 12 D Modell annehmen. Ansosten kann man sicherlich auch mit einer 8 D Welt klar kommen.

richy
07.09.10, 02:34
Bohr hat die Grenze zwischen physikalischer Welt und abstrakter Welt schon in den 30 er Jahren ueberschritten.
Das bemaengele ich nicht. Nur, dass dies vielleicht zu frueh war. Wir sind noch nicht so weit, Wir muessen erstmal unsere physikalischen Grenzen ausloten.
Zum Beispiel die Dekohaerenz.
Im Modell von B. Heim ist die Information eine abstrakte komplementaere Groesse zur Entropie :
http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum4.gif

An dieser Stelle moechte ich meine Betrachtungen abkuerzen.
Die folgenden Grafiken sollten auch selbsterklaerend sein :

http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum5.gif
http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum6.gif
http://home.arcor.de/richardon/2010/heimraum7.gif

richy
07.09.10, 03:43
Dekohaerenz ist das physikalische Gegenstueck zum abstrakten Wellenkollaps.
Beides macht Sinn. Nur ueber Heim 6 laesst sich das physikalische Universum nicht erklaeren.
Top Down muss man zunaechst die Dekohaerenz abarbeiten.

KD und VWI unsterscheiden sich nur wenig.
VWI-Entropie
KD-Information