PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie lange brennen die sterne noch?


handwerker
09.11.10, 18:28
gibt es darauf eine antwort? kann man das schon ausrechnen? habe einige zeit gesucht... aber nichts reelles diesbezüglich gefunden.

also: kann man schon eine aussage darüber machen, wann das universum insgesamt dunkel wird?

würde mich über eine insider-info freuen...

Marco Polo
09.11.10, 21:27
gibt es darauf eine antwort? kann man das schon ausrechnen? habe einige zeit gesucht... aber nichts reelles diesbezüglich gefunden.

also: kann man schon eine aussage darüber machen, wann das universum insgesamt dunkel wird?

würde mich über eine insider-info freuen...

Hallo Handwerker,

wann einzelne Stern ausgehen, hängt mir deren Masse zusammen. Wann der letzte Stern überhaupt ausgeht, kann man nicht genau sagen. Es entstehen ja immer wieder neue.

Damit neue Sterne entstehen können, muss in einem bestimmten Bereich genügend gravitierende Masse vorhanden sein. Bei der beschleunigten Expansion des Universums wird die Materiedichte des Universums aber irgendwann so gering, dass es keine Bereiche mehr gibt, bei denen genügend gravitierende Masse vorhanden ist.

Wann das sein wird hängt davon ab, wie sich diese beschleunigte Expansion weiterentwickelt. Das ist noch gar nicht raus.

handwerker
10.11.10, 00:23
Wann der letzte Stern überhaupt ausgeht, kann man nicht genau sagen. Es entstehen ja immer wieder neue.

ich dachte es gibt hier schon so eine art prognose... wann das evtl. der fall sein wird. kann man die evolution der sterne nicht weiter bestimmen aufgrund der atommenge im universum?

Wann das sein wird hängt davon ab, wie sich diese beschleunigte Expansion weiterentwickelt. Das ist noch gar nicht raus.

ok... danke. aber vielleicht hat ja noch jemand anders eine idee dazu.

cu

Marco Polo
10.11.10, 00:36
ich dachte es gibt hier schon so eine art prognose... wann das evtl. der fall sein wird. kann man die evolution der sterne nicht weiter bestimmen aufgrund der atommenge im universum?


Mit der Atommenge hat das imho nichts zu tun. Irgendwann wird die beschleunigte Expansion vermutlich dafür sorgen, dass keine Sonnen mehr entstehen können.

Möglicherweise flacht die Expansionskurve irgendwann wieder ab. Aber wer weiss das schon.

Vielleicht sorgt in fernster Zeit auch ein möglicher Protonenzerfall dafür, dass keine Sonnen mehr entstehen. Weiss mans?

Hier ein sehr interessantes Buch zu diesem Thema. Ich habs leider verlegt und finde es nicht wieder.

http://www.amazon.de/f%C3%BCnf-Zeitalter-Universums-Physik-Ewigkeit/dp/3423330864/ref=cm_cr_pr_pb_t

JoAx
10.11.10, 00:59
Hallo!

So ca. bei 10^20 Jahren. (?)


Gruss, Johann

richy
10.11.10, 01:14
Aus Sicht des Brennstoffes ist das Universum noch relativ jung.
Von 1000 Atomen im Universum sind 900 Wasserstoffatome, weitere 99 Atome sind Heliumatome.

handwerker
10.11.10, 21:21
danke erstmal bis hierhin für eure antworten.

ja, das universum scheint noch jung zu sein. ich habe mal vor jahren folgenden spruch gehört: wir sind (analog bezüglich unseres intellektes) mit die ersten. wer da jetzt noch weiter durch solche gedanken zeit investiert... nun, diese frage verschiebt sich wohl weiter in die zukunft.

denn welches wesen (im universum) kann von sich noch behaupten: erster! ;)

cu

richy
10.11.10, 21:56
Hi Handwerker
Der Brennstoff ist also kein Problem, jedoch die zunehmend beschleunigende Expansion des Universums. Die dunkle Energie. Sie wird in einigen Milliarden Jahren dazu fuehren, dass das Universum, das Raunzeitgefuege wie ein platzender Ballon zerrissen wird. Oder es tritt der "Chill out" Fall ein wie ihn Marco beschrieben hat. Berechnungen ueber die Hintergrundstrahlung zeigen, dass die dunkle Energie etwa im Verhaeltnis 2:1 zur dunklen Materie steht. Ein Kollaps ist gemaess der aktuellen Situation nicht zu erwarten.

Hier gibt es eine schone Grafik dazu
http://www.studgen.uni-mainz.de/Dateien/Hasinger_Zukunft_Universum.pdf

Gruesse