PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Live- Debatten" mit großen Q-Physikern


schwermut
05.03.11, 15:37
Ich hätte mal ne Frage- und zwar: Gibt es Seiten im Netz, wo man mal die chance hat, den großen Quantenphysikern, dieser Zeit, fragen zu stellen. Also so ne art Chat.Oder wo steht , wo man die chance hat sie zu treffen(als nicht-Wissenschaffter.Wo vielleicht "Frage-Debatten" live statt finden .
Das fänd ich mal cool

JoAx
05.03.11, 16:47
Ich hätte mal ne Frage- und zwar: Gibt es Seiten im Netz, wo man mal die chance hat, den großen Quantenphysikern, dieser Zeit, fragen zu stellen. Also so ne art Chat.Oder wo steht , wo man die chance hat sie zu treffen(als nicht-Wissenschaffter.Wo vielleicht "Frage-Debatten" live statt finden .
Das fänd ich mal cool

Warum würdest du das cool finden, schwermut?

Stellst du dir vor, wie du dann diesen grossen Quantenphysikern deine "interessante" "Theorien" vorstellst?


Gruss, Johann

schwermut
05.03.11, 17:21
ne , eigentlich sinds die Fragen, die ich hab. Ich denke mal,dass sie ein großes Inventar an wissen haben. Und da muss man nicht lange warten und kann seine Fragen präziser ausdrücken und auch viele gleichzeitig stellen. Evtl. können sie auch Zusammenhänge besser erklären. Ist doch cool, wenn man einen Q-Physiker vor sich hat, der einem vieles erklären kann und dir von neusten Erkenntnissen erzählen kann.Da hat man auch so ne sicherheit, das ist wie, wenn man etwas vom Lehrer in der Schule erzählt bekommt.Da kann man meistens davon ausgehen ,dass es so richtig ist. Und wenn man sich Hobbymäßig damit beschäftigt, find ichs immer gut, dass nochma von einem Verteran zu hören, da kann man schauen inwieweit man was richitg verstanden hat ;) :)
Und das mit Theorien ist natürlich auch cool. Aber das gute daran ist, dass der Spezialist ein großes Wissen hat und direkt und bestimmt auch gut erklären kann,wieso dies und jenes nicht klappt. Evtl. könnte ja dann auch eine interessante und anregende Frage kommen, die neue Möglichkeiten in Betracht zieht. Aber das nebenbei. So Sitzungen wären auf jedenfall cool und hilfreich, auf verschiedenen Ebenen:)

JoAx
05.03.11, 19:33
ne , eigentlich sinds die Fragen, die ich hab. Ich denke mal,dass sie ein großes Inventar an wissen haben. Und da muss man nicht lange warten und kann seine Fragen präziser ausdrücken und auch viele gleichzeitig stellen. Evtl. können sie auch Zusammenhänge besser erklären. Ist doch cool, wenn man einen Q-Physiker vor sich hat, der einem vieles erklären kann und dir von neusten Erkenntnissen erzählen kann.Da hat man auch so ne sicherheit, das ist wie, wenn man etwas vom Lehrer in der Schule erzählt bekommt.Da kann man meistens davon ausgehen ,dass es so richtig ist. Und wenn man sich Hobbymäßig damit beschäftigt, find ichs immer gut, dass nochma von einem Verteran zu hören, da kann man schauen inwieweit man was richitg verstanden hat ;) :)
Und das mit Theorien ist natürlich auch cool. Aber das gute daran ist, dass der Spezialist ein großes Wissen hat und direkt und bestimmt auch gut erklären kann,wieso dies und jenes nicht klappt. Evtl. könnte ja dann auch eine interessante und anregende Frage kommen, die neue Möglichkeiten in Betracht zieht. Aber das nebenbei. So Sitzungen wären auf jedenfall cool und hilfreich, auf verschiedenen Ebenen:)

Warte mal. Ich möchte schauen, ob ich das richtig verstanden habe.

---------------------
Die herausragenden zeitgenössischen Physiker haben natürlich nur auf so etwas gewartet, dass sie dem (/der?) "schwermut" bei Fuss Rede und Antwort stehen dürfen.
Wozu?
Natürlich dem/der "schwermut" die Arbeit zu ersparen, ein ernsthaftes Physikbuch zu lesen. "BBC exclusive" oder "PM" sind ja schon schwer genug.
Ach ja! Und nicht zu vergessen und schon gar nicht zu unterschätzen wäre, dass "schwermut" ja auch eine "interessante Theorie" haben könnte, die er/sie selbst zwar nicht mathematisch formulieren kann, die aber die Welt revolutionieren könnte. (Ganz so, wie Einsteins RT, was "ich" jetzt aber nicht laut gesagt habe.)
---------------------

Entspricht es so ungefähr deiner Gefühlslage?


Gruss, Johann

EMI
05.03.11, 19:47
Ich denke mal,dass sie ein großes Inventar an wissen haben. Und das mit Theorien ist natürlich auch cool.
Aber das gute daran ist, dass der Spezialist ein großes Wissen hat und direkt und bestimmt auch gut erklären kann,wieso dies und jenes nicht klappt.
Evtl. könnte ja dann auch eine interessante und anregende Frage kommen, die neue Möglichkeiten in Betracht zieht.Sei versichert schwermut, dass Du nirgens ein größeres Inventar an geballtem, physikalischen Wissen finden wirst, wie in diesem Forum hier.

Sei desweiteren versichert, das ein Laie NIEMALS anregende Fragen stellen kann, die "neue Möglichkeiten" in Betracht ziehen!
Alles was Du dir so denkst, alle deine fixen Ideen, die Du auch noch ungeniert als Theorien bezeichnest, wurden mindestens schon 100tausend mal gedacht, durchdacht, berechnet, gedreht, verworfen, umgestellt usw. usw. usw.!!!!

Um NEUES zu denken, muss man das Bekannte erst einmal umfassend kennen!
Jahrzehnte langes, demütiges Studium ist da die unabdingbare Vorraussetzung für. Da führt kein Weg drann vorbei! Keiner!
Jahrzehnte lange, schweißtreibende Arbeit und auch das ist keine Garantie dafür, das man jemals NEUES entdeckt!

Nicht Jeder, der nach Indien reist, endeckt dabei Amerika!

Gruß EMI

PS: Stell dir vor Du sitzt in der Motorenentwicklung beim Formel 1 Stall von Ferrari und darfst Fragen stellen. Meinst Du im ernst, da wäre dann irgend eine Frage von Dir dabei, wo die Entwicklungsingenieure aufspringen und an die Konstruktionscomputer hasten, "man hatte der ne gute Idee, der wären wir nie drauf gekommen!"

Ist doch einfach nur lächerlich, das dürftest sogar Du schwermut einsehen, oder?

So und nun ist so eine Motorenentwicklung ein läppischer Pinatz gegenüber der theoretischen Physik. EIN LÄPPISCHER PINATZ!