PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mehr als 4 dimensionen???


dasSabl
17.03.11, 11:00
hallöchen!
atom- und quantenphysik sind ja noch nicht lange ein hobby von mir. ich habe aber inzwischen vieles gelesen, ziehe mir infos aus dem netz und lese noch mehr... ohne einen doktortitel anzustreben...:o
nun habe ich ein problem (für mich):
es gibt ja theorien, z.b. die string-theorie, die auf mehr als 4 dimensionen beruhen, d.h. mehr als x,y,z & t. ich weiß, dass manche dieser dimensionen so klein sein sollen, dass sie optisch gar nicht erfassbar sind. und der rest?
wie genau soll ich mir das vorstellen? geht das überhaupt? oder ist das eher ein mathematischer kniff? gibt es da vielleicht einen link, der mir als matheniete weiterhelfen kann? :confused:
wäre dankbar für eure hilfe...
lg

Liama23
21.03.11, 15:53
Hallo Sabl.

Gibt es nicht 3 dimensionen?
Also der Raum, (3 Raumdimensionen) die Zeit und dann noch die Energy.

Ich persönlich kann mir gut Vorstellen das genau gleich wie bei dem Raum auch die Zeit mehrere Dimensionen hat. Aber naja. Reine Vorstellung.

Gruss LIama23

Lorenzy
21.03.11, 22:18
Ist zwar auf Englisch aber dennoch leicht verständlich.

http://www.youtube.com/watch?v=JkxieS-6WuA Teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=ySBaYMESb8o&feature=fvwrel Teil 2

Eyk van Bommel
22.03.11, 19:12
Weil's grad hier rein passt (denke ich) - Es gibt auch weniger;)

Verschwindende Dimensionen (http://pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=13852)

Gruß
EVB

Gandalf
23.03.11, 19:30
Weil's grad hier rein passt (denke ich) - Es gibt auch weniger;)

Verschwindende Dimensionen (http://pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=13852)



Ich halte sogar für möglich das die Dimension, die wir 'in unserer Wahrnehmung' als "Dritte Dimension" bezeichnen eine Art "Fake" ist.

Indizien:
- die Gravitationskraft, die sich 'quadratisch' ausbreitet (und nicht wie man annehmen solte: "kubisch")
- die Komplementarität der verschiedenartigen Beobachtung(en) ein und des gleichen Vorganges an einem schwarzen Loch:
+ zwischen dem Reisenden der selbst in das sL fällt
<>
+ und der Beobachtung des Reisenden von außerhalb

Grüße
(mal wieder)

MCD
24.03.11, 00:47
Hallo Zusammen,

die drei Raumdimensionen ebenso wie die Zeit, sind imho Konstrukte unseres beschränkten menschlichen Geistes, um sich in der Welt, so wie wir sie wahrnehmen, zurecht zu finden resp. sie zu ergründen. Auch wenn das menschl. Auge Licht nur in einem vergleichsweise schmalen Frequenzband wahrnimmt, existiert Strahlung trotzdem in unendlichen weiteren Frequenzen.

Einschränkungen oder Abgrenzungen von Dimensionen sind also lediglich notwendige Hilfskonstrukte, um anhand von mathematischen Formeln und Gesetzmäßigkeiten, die Welt in unserem Wahrnehmungsbereich -und darüber hinaus- zu beschreiben.
Natürlich sind diese Einschränkungen für den Aufbau physikalischer Theorien unabdingbar, allerdings sollte man m.E. nicht den Fehler begehen, diese Einschränkungen (bspw. 14 oder 21 Dimensionen in Stringtheorien, in denen Kräfte und Wechselwirkungsmechanismen aufgerollt sein sollen) als die wahre Beschreibung der Natur anzusehen.
Es macht also auch nicht viel Sinn, aus der Formel der Gravitationskraft zu schließen, sie breite sich quadratisch bzw. zweidimensional aus, Gravitation wirkt in alle Richtungen gleichzeitig und offenbar unendlich.
Die Natur kommt ohne Raum- und/oder Zeit-Dimensionen aus, Raum und Zeit sind unendlich -imho.

Gr.
MCD

mosfetkiller97
02.11.11, 20:33
...mache sagen ja auch das es über 50 Dimensionen geben soll und dass die dimensionen aufeinander gerollt sind. Es ist alles noch theoretisch, leider.

amc
03.11.11, 23:10
14 oder 21 Dimensionen in Stringtheorien

Hi MCD,

ja, 14 oder 21? Ich dachte bisher es wären 10, und seit der M-Theorie 11 Dimensionen. Um welche zusätzlichen Dimensionen handelt es sich dann darüber hinausgehend?

Grüße, AMC

amc
03.11.11, 23:13
Gibt es nicht 3 dimensionen?
Also der Raum, (3 Raumdimensionen) die Zeit und dann noch die Energy.

Hi Liama,

Energie/Materie ist keine Dimension :)

Drei räumliche plus eine zeitliche Dimension gibt es nach naheliegender klassischer Vorstellung. Die Dimensionen beschreiben ja gerade die Freiheitsgerade, in denen sich Energie/Materie bewegen kann. Materie selbst kann also kein Freiheitsgrad sein. Genauso, wie ein Auto keine Autobahn ist. Das triffts vielleicht ... ;)

Grüße, AMC