PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ALLES viel zu kompliziert


ALLES in Ordnung
10.04.11, 01:56
Das gängigste Bild des Universums ist die Expansion, von einem Urknall ausgehend. Und genau dieses Bild der Expansion findet sich in allen Bildern der Realiät, in allen Maßstäben wieder. ALLES wird komplexer, mathematischer, abstrakter, datenlastiger, kostenintensiver, ...

Dabei bedarf es lediglich 4 Begriffe, um ALLES darlegen zu können. Aktive und reaktive Unordnung und aktive und reaktive Ordnung. Damit lassen sich ALLE Bilder der Realität, das Universum inklusive, herleiten. Allerdings bedarf es dazu sehr vieler Beschreibungen, um die vertrauten realen Bilder der Expansion so darzustellen, wie sie wirklich sind. Naturwissenschaften sind einzig Teil der Ordnung, sie sind Vokabeln der einzigen Sprache, der es bedarf, um das Universum zu verstehen ... es ist die logische Bildersprache der Realität. Naturgesetze entspringen ebenfalls dieser Ordnung, geschaffen durch das Leben selbst ... als Ganzes ... ohne äußeren Schöpfer. Es braucht einzig das Leben. Die Darlegung dieser Theorie findet sich unter http://www.gold-dna.de .

Gruß
ALLES in Ordnung

ALLES in Ordnung
27.08.11, 17:48
Nun ist das Projekt" GOLD-DNA ... das Leben zwischen Realität und Wirklichkeit" endlich vollendet und steht ab sofort als Download im PDF-Format zur Verfügung:

http://www.gold-dna.de/down2.html

Eine komplette Darlegung des Universums, des Lebens und des ganzen Restes ...

Gruß ALLES in Ordnung

ALLES in Ordnung
20.04.12, 18:27
Vereint man die Möglichkeiten der Interpretation der Realität, indem man die Aussagen der Quantentheorie und der Biokommunikation des Lebens miteinander verknüpft, dann müssten sich zwansläufig neue Denkstrukturen ergeben, die ein ganz anderes Bild der Realität aufzeigen, nämlich dahingehend, das die Realität wirklich eine Sprache ist, die bewusst angewandt wird:

http://faszinationmensch.wordpress.com/2012/04/19/gastbeitrag-fuhren-die-neuen-erkenntnisse-zur-quantentheorie-und-zur-biokommunikation-zu-neuen-denkstrukturen-und-damit-zur-umkehr/

Gruß