PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : akustisch e Palindrome


lissi
30.04.11, 22:15
Hi,
habe da offenbar ganz was neues: akustsche Palindrome.

http://liss-palindrom.npage.de

Normale Palindrome wie Otto, Anna, Rentner etc. gibt es genügend.
Aber mp3 files, die man rückwärts und vorwärts abspielen kann, ohne einen Unterschied festzustellen (!) habe ich bisher nicht gefunden. Habe es aber selbst hinbekommen. Wie das physikalisch machbar ist? z.B. dass ein "JA" rückwärts phonetisch "NEIN" lautet? einfach mal reinhören und viel Spass


Lissi

richy
01.05.11, 04:59
Hi Lissi
Wie die MP3's hergestellt wurden duerfte ja klar sein. Dennoch oder gerade deshalb eine sehr interessante Sache. Insbesonders weil man sieht, dass die Phoneme doch etwas ganz anders sind wie Buchstabenfolgen. Denn es sind wie man sieht keine Buchstabenpalidrome. Ich habe mich in den letzen Tage uebrigends mit einem ganz aehnlichen Thema beschaeftigt. Der kuenstlichen Spracherzeugung mittels Frequezmodulation. Warum das teilweise so gut funktioniert kann man wohl recht gut erklaeren. Das selbe aehnliche, sehr interessante Phaenomen. Aber ich will erstmal hoeren was die anderen zu deinen Sprachbeispielen meinen. Reverse Funktion benoetigt man eigentlich nicht, denn das Ergebnis ist vorwaerts und rueckwaerts natuerlich identisch.

Es gibt in dem Zusammenhang noch einen verblueffenden Effekt. Dass man mit geschlossenen Augen ein anderes Wort hoert als mit offenen.

Der McGurk Effekt :
http://www.youtube.com/watch?v=jtsfidRq2tw&NR=1

Hier finde ich es noch eindruchsvoller :
http://www.youtube.com/watch?v=eQoYKuNcCpU&NR=1&feature=fvwp

Oefters widerholen die Augen dabei schliessen und wieder oeffnen. Einfach verblueffend.
Im Grunde basieren deine Mp3 auf dem Mac Gurk Effekt. Warum ?

Da da da ...
Viele Gruesse

lissi
01.05.11, 19:23
@richy
Hallo Richy, danke für deine mail und die Tips. Werde sie mal gleich ausprobieren.

Gruß

Lissi

lissi
01.05.11, 19:47
nochmal @richysein dürfte
Hi, das Beispiel auf youtube ist echt verblüffend! Dennoch meine ich, dass meine Palindrome nicht hierauf basieren dürften.
So wird in einem meiner Beispiele aus einem JA ein NEIN und umgekehrt oder aus einem REIT ein PFERD etc. Da die optische Komponente fehlt, denke ich, ist der Effekt nicht ganz passend oder liege ich da falsch?

Gruß

Lissi