PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AW: Das Gehirn - ein quantenmechanisches System?


richy
13.07.11, 16:03
Hi Joax
Bewusstsein wirkt auf die Wahrscheinlichkeitswelle - wie soll das bitte gehen?

Roger Penrose ist Realist ! Und dennoch schreibt er :
Wenn es also ein biologisches Phaenomen gibt, das sich nicht berechnen laesst, dann muss man das auf die Physik zurueckfuehren, dann gibt es etwas in der Physik, das nicht berechenbar ist. . . .
http://www.quanten.de/forum/showpost.php5?p=61395&postcount=78
Was laesst sich in der Natur keinesfalls beschreiben ? Wobei man tatsaechlich in kleinen Schritten vorgehen muss. Welcher Natur der Quantenzufall nach welcher Interpretation ist, kann man erstmal vernachlaessigen. Wobei die Konsequenzen natuerlich, na ich wuerde sagen teilweise lustig sind.
Aber dann bricht EMI wieder in Traenen aus :-)
Gruesse