PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zeitlinse?


Lorenzy
05.01.12, 19:21
Hi allerseits,

Ich hab vorhin einen Artikel gelesen aus dem ich nicht schlau werde. Es geht um eine neue Art Lichtstrahlen um ein Objekt zu lenken. Dabei wird von einer Zeitlinse gesprochen. Wie ist das zu verstehen?


Das Herz der neuen Technik sind sogenannte Zeitlinsen. Sie brechen das Licht wie eine gewöhnliche optische Linse – nur eben nicht im Raum, sondern in der Zeit. Die spezielle Linse von Fridman und Kollegen zerlegt einen grünen Lichtstrahl in Spektralfarben, so dass er erst bläulich und dann rötlich aufflackert.
Diesen zerlegten Lichtstrahl schicken die Forscher durch ein sogenanntes Dispersionsmedium, in dem sich blaues Licht schneller bewegt als rotes. Dadurch eilt das blaue Licht davon, während das rote zurückbleibt – es öffnet sich eine Lücke in dem Strahl. Anschließend schicken die Wissenschaftler den Strahl durch ein exakt umgekehrtes Dispersionsmedium, das rotes Licht beschleunigt und blaues bremst. Der Strahl wird dadurch wieder nahtlos zusammengefügt. Eine umgekehrte Zeitlinse hebt schließlich die Zerlegung in Spektralfarben wieder auf, so dass sich der grüne Lichtstrahl hinter dem System nicht von dem ursprünglich eingespeisten unterscheidet. Ereignisse, die sich während der Zeitlücke ereigneten, bleiben jedoch für den Beobachter unsichtbar.

http://www.n-tv.de/wissen/Tarnmantel-macht-unsichtbar-article5138116.html

Viele Grüsse
Lorenzy

Marco Polo
05.01.12, 21:25
Hier noch eine weiterer Bericht dazu, der möglicherweise verständlicher ist:

http://www.blick.ch/news/ausland/us-forscher-machen-ereignis-unsichtbar-127695

Grüsse, MP

Lorenzy
05.01.12, 22:31
Mmmh.

"Man kann auf diese Weise ein Loch in der Zeit erschaffen, in der etwas passiert".

Nicht wirklich, oder?

Wird wohl eine ähnliche Methode sein wie diese hier.
http://www.pro-physik.de/details/news/prophy12243news/news.html?laid=12243

Hawkwind
06.01.12, 23:07
Mmmh.

"Man kann auf diese Weise ein Loch in der Zeit erschaffen, in der etwas passiert".

Nicht wirklich, oder?

Wird wohl eine ähnliche Methode sein wie diese hier.
http://www.pro-physik.de/details/news/prophy12243news/news.html?laid=12243

Sieht ganz so aus: die Autoren beider Papiere haben z.T. auch gemeinsam weitere Papiere geschrieben, z.B.
http://focus.aep.cornell.edu/Papers/MF_Si_UFO_nature.pdf

Einfach zu blöd sensationslüstern wie die Populärliteratur immer wieder Forschungsthemen verzerrt!