PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sicherheitswarnung


Bauhof
18.09.12, 15:32
Hallo zusammen,

das Bundesamt für Sicherheit hat am 17.09.2012 eine Sicherheitswarnung für den Microsoft Internet-Explorer herausgeben:

Kritische Internet Explorer-Schwachstelle. (https://www.bsi.bund.de/ContentBSI/Presse/Pressemitteilungen/Presse2012/Internet%20Explorer%20Warnung%2017092012.html)

Man soll bis zum nächsten Microsoft-Update einen anderen Browser benutzen.

M.f.G. Eugen Bauhof

amc
18.09.12, 17:13
Hallo zusammen,

das Bundesamt für Sicherheit hat am 17.09.2012 eine Sicherheitswarnung für den Microsoft Internet-Explorer herausgeben:

Kritische Internet Explorer-Schwachstelle. (https://www.bsi.bund.de/ContentBSI/Presse/Pressemitteilungen/Presse2012/Internet%20Explorer%20Warnung%2017092012.html)

Man soll bis zum nächsten Microsoft-Update einen anderen Browser benutzen.

M.f.G. Eugen Bauhof


Und das gerade jetzt, wo die IE-Nutzung wieder gewachsen war und jetzt alles sicher sein sollte - armes Microsoft. ;)

Grüße, amc

Bauhof
19.09.12, 09:52
Und das gerade jetzt, wo die IE-Nutzung wieder gewachsen war und jetzt alles sicher sein sollte - armes Microsoft. ;) Grüße, amc
Hallo AMC,

wenn ich ein Hacker wäre, würde ich ausschließlich beim Internet-Explorer von Microsoft nach Schwachstellen suchen, denn Windows ist weltweit verbreitet und bietet somit größere Chancen, viele PC’s mit Trojanern zu verseuchen, um Konten leerzuräumen.

Die anderen Browser haben vermutlich ebenso viele Schwachstellen, nur wird nach denen nicht so häufig gesucht.

Je mehr Schwachstellen im IE9 gefunden und behoben werden, um so sicherer wird er relativ zu den anderen Browsern.

M.f.G. Eugen Bauhof

amc
19.09.12, 10:51
Hallo AMC,

wenn ich ein Hacker wäre, würde ich ausschließlich beim Internet-Explorer von Microsoft nach Schwachstellen suchen, denn Windows ist weltweit verbreitet und bietet somit größere Chancen, viele PC’s mit Trojanern zu verseuchen, um Konten leerzuräumen.

Die anderen Browser haben vermutlich ebenso viele Schwachstellen, nur wird nach denen nicht so häufig gesucht.

Je mehr Schwachstellen im IE9 gefunden und behoben werden, um so sicherer wird er relativ zu den anderen Browsern.

M.f.G. Eugen Bauhof

Hi Eugen,

"sicherer relativ zu anderen Browsern" würd ich so nicht unterschreiben. Wie du sagst, wird der IE natürlich viel häufiger angegriffen, aber darum ist er ja eher "relativ zu anderen weniger sicher". Und wenn das Bundesamt warnt, dann geht die Sache ja auch über das "übliche" Maß hinaus. Aber das alles muss jeder für sich selbst bewerten - ich verstehe, wie du das meinst.

Welcher Browser für einen persönlich die beste Sicherheit bietet ist auch von der Nutzung etc. abhängig. Am besten man benutzt die Software, mit der man gut klar kommt und macht immer alle Updates, das ist wichtig, dann kann normalerweise nicht all zu viel passieren. Dazu gibt es noch dieverse Add-Ons o.Ä. - ist zum Teil ein komplexes Thema, kenne mich da auch nicht wirklich aus, kann man alles ergoogeln.

Und dies triffts auch ganz gut:

http://www.heise.de/security/dienste/Browsercheck-2107.html
Wer auf alles klickt, was ihm irgendwo unterkommt, wird sich früher oder später einen Schädling einhandeln – egal welchen Browser oder welches Betriebssystem er nutzt.

;)

Grüße, amc

soon
19.09.12, 13:13
Und wenn das Bundesamt warnt, dann geht die Sache ja auch über das "übliche" Maß hinaus.

Ach, wer weiss schon, worum es denen wirklich geht.
Ich vermute eher, dass die nur mal Präsenz zeigen wollen, damit man sich an staatliche Hoheitsansprüche auf das Internet gewöhnt (incl. GEZ-Gebühren etc.).
Vielleicht verweisen die auch deshalb auf alternative Browser, weil der Internet-Explorer ihren Staats-Trojanern Probleme macht. Denn schließlich kann man auch neutraler informieren und z.B. soetwas erwähnen:

http://www.sandboxie.com/

LG soon

Bauhof
19.09.12, 16:12
Denn schließlich kann man auch neutraler informieren...
Hallo soon,

wurde denn nicht neutral informiert? Das BSI hat doch gar keinen alternativen Browser beim Namen genannt. Es soll nur so lange ein anderer Browser verwendet werden, bis ein Microsoft-Update für den IE9 zur Verfügung steht. Siehe hier:

Ein Sicherheitsupdate des Herstellers ist derzeit nicht verfügbar. Daher empfiehlt das BSI allen Nutzern des Internet Explorers, so lange einen alternativen Browser für die Internetnutzung zu verwenden, bis der Hersteller ein Sicherheitsupdate zur Verfügung gestellt hat. Das BSI steht bezüglich einer Lösung zur Schließung der Schwachstelle mit Microsoft in Verbindung. Sobald die Sicherheitslücke geschlossen ist, wird das BSI darüber informieren.

M.f.G. Eugen Bauhof

amc
19.09.12, 17:02
und z.B. soetwas erwähnen

Für den Firefox kann z.B. auch das Add-On "Noscript" hilfreich sein, und wer zu dem anonymer sein möchte kann mal nach "Ghostery" suchen.

Grüße, amc

amc
20.09.12, 11:31
Die Sicherheitslücke soll morgen geschlossen werden.

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/computer_nt/article109343720/Microsoft-schliesst-am-Freitag-Sicherheitsluecke-in-Internet-Explorer.html

Grüße, amc

Bauhof
21.09.12, 19:29
Hallo zusammen,

soeben (21.09.2012, 19:00 Uhr) hat Microsoft den angkündigent Patch für IE6, IE7, IE8 und IE9 veröffentlicht. Mit "Windows Update" läßt sich der Patch implementieren. Damit ist die kritische Schwachstelle behoben.

M.f.G Eugen Bauhof

mermanview
21.09.12, 21:35
Also Leute mal ehrlich,

wer benutzt denn den Internet Explorer, das Ding gehört deinstalliert.

Seit Jahren ist der Internet Explorer, neben zeitweise Outlook,
ein Sicherheitsproblem, ein Scheunentor für Eindringlinge.

Dieses Problem haben Browser eh im Allgemeinen, und MS hat es dann oft doppelt.

Soweit ich weiß nutzen schon lange auch alle nicht-versierten Internetteilnehmer alternative Browser.

Microsoft hat es trotz der Adaption von Java durch C# und trotz der Übernahme von Linuxstrukturen mit Windows 7 nicht geschafft, die typischen MS Probleme in den Griff zu bekommen, das liegt nicht nur an der Häufigkeit der Angriffe.

Gruß Merman

debba
07.01.13, 17:48
Hallo Leute,

diese Sicherheitslücke im Internet Explorer ist schon sehr lange bekannt! Ich würde euch empfehlen Firefox zu nutzen, da dieser mit verschiedenen Addons noch bessere Sicherheit schaffen kann als andere Browser.