PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quantenverschränkung


Sebastian Hauk
21.11.12, 21:17
Hallo,

gibt es irgendeine Theorie die eine Höchstgeschwindigkeit für die Quantenverschränung vorhersagt?

Unterdessen hat eine Gruppe der Universität Genf um Nicolas Gisin[3] der Geschwindigkeit der „spukhaften Fernwirkung“ eine extrem hohe „untere Grenze“ gesetzt: Die Gruppe konnte im Experiment zeigen, dass zwei verschränkte Photonen bezüglich verschiedener Eigenschaften, unter anderem der Polarisation, mit wenigstens 10.000-facher Lichtgeschwindigkeit kommunizieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenverschr%C3%A4nkung

Mirko
22.11.12, 03:50
Hallo,

gibt es irgendeine Theorie die eine Höchstgeschwindigkeit für die Quantenverschränung vorhersagt?



http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenverschr%C3%A4nkung

Hmmm....ich dachte es werden da überhaupt keine Informationen übertragen, da es instantan geschieht.

Achso: Gibbet auch schon --> http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=2334

Sebastian Hauk
22.11.12, 18:10
Hallo Mirko,

Hmmm....ich dachte es werden da überhaupt keine Informationen übertragen, da es instantan geschieht.


Und wieso verhindert eine instantane Quantenverschränkung die Informationsübertragung? Der Empfänger ist mit dem Sender m.W. nach der Messung nicht mehr verschränkt. Das ist bei normalen Sender-Empfänger-Systemen nicht so.

Achso: Gibbet auch schon --> http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=2334


Und in welchem Beitrag genau befindet sich die Theorie, die eine Höchstgeschwindigkeit für die Verschränkung vorhersagt?

Mirko
22.11.12, 22:04
Hallo Mirko,



Und wieso verhindert eine instantane Quantenverschränkung die Informationsübertragung? Der Empfänger ist mit dem Sender m.W. nach der Messung nicht mehr verschränkt. Das ist bei normalen Sender-Empfänger-Systemen nicht so.




Und in welchem Beitrag genau befindet sich die Theorie, die eine Höchstgeschwindigkeit für die Verschränkung vorhersagt?

Den Thread " Verschränkung " gibts schon !
Wäre doch albern, für jeden neuen Gedanken zu Ein- und Demselben Thema einen neuen Thead aufumachen, oder ?

Sebastian Hauk
22.11.12, 22:43
Ich hätte gerne mal eine Theorie gesehen die eine Höchstgeschwindigkeit für die Verschränkung vorhersagt. Natürlich mit Geschwindigkeitsangabe. Diese Theorie wäre natürlich gegen den Mainstream und würde im anderen Thread direkt gelöscht werden. Aus diesem Grund schreibe ich dieses hier.

Theorien jenseits der Standardphysik

Kennst du jetzt so eine Theorie?

JoAx
22.11.12, 22:49
Hallo, Sebastian!


gibt es irgendeine Theorie die eine Höchstgeschwindigkeit für die Quantenverschränung vorhersagt?


"Quantenverschränkung" hat keine Geschwindigkeit. Aber man kann sich dennoch Experimente überlegen, die es bestätigen. Nun kann man aber nichts mit unendlicher Genauigkeit messen. Nicht den Ort, nicht die Zeit. Deswegen wird es immer Toleranzen geben, und so kann man auch etwas "instantanes" nicht exakt bestätigen, sondern nur die Mindestgeschwindigkeit angeben.


Gruß, Johann

Sebastian Hauk
23.11.12, 16:26
Die Quantenverschränkung wirkt jetzt gleichzeitig und nicht unendlich schnell. Denn wenn sie unendlich schnell wirken würde, dann würde fast Jeder sagen, dass dieses verkehrt ist, weil die Natur nichts zulässt was unendlich ist.

Wir sind hier aber im Bereich Theorien jenseits der Standardphysik.

Höchstgeschwindigkeit verwende ich aus zwei Gründen

Erstens weil die SRT auch Tachyonen zulässt, die schneller sind als das Licht. Gemäß SRT können Teilchen mit Masse die Lichtgeschwindigkeit nicht errreichen und müssen immer langsamer sein als das Licht. Teilchen ohne Masse sind immer mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und mögliche Tachyonen sind immer schneller als das Licht.

Zweitens weil es in der Quantentheorie kleinste Einheiten gibt.

Bei kleineren Zeitintervallen verliert die Zeit ihre vertrauten Eigenschaften als Kontinuum. Sie würde quantisieren, d. h. Zeit liefe unterhalb der Planck-Zeit in diskreten Sprüngen ab. Aus den bekannten physikalischen Gesetzen folgt, dass jedes Objekt, das einen Vorgang kürzer als in Planck-Zeit durchlebt, zu einer Singularität wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Planck-Zeit

Und da möchte ich gerne wissen, ob es auch eine Theorie mit einer größten Einheit, in dem Falle Maximalgeschwindigkeit, gibt.

Diese Maximalgeschwindigkeit wäre natürlich sehr groß.

Hawkwind
29.11.12, 11:01
...
Und da möchte ich gerne wissen, ob es auch eine Theorie mit einer größten Einheit, in dem Falle Maximalgeschwindigkeit, gibt.
Diese Maximalgeschwindigkeit wäre natürlich sehr groß.

Mhm, was ist eine Einheit in der Physik?

Der Wert einer physikalischen Größe (Größenwert) wird als Produkt aus einem Zahlenwert (der Maßzahl) und einer Maßeinheit angegeben.


Du kannst natürlich ein neues Einheitensystem wählen (mit "Theorie" hat das nichts zu tun), in dem Geschwindigkeiten z.B. in Einheiten von 1000*c gemessen werden. Mit "Maximalgeschwindigkeit" hat das erst recht nichts zu tun.

Bei den Planckeinheiten ist das ähnlich: das sind Größen, die "Pi mal Daumen" charakterisieren, ab welchen Größenordnungen Effekte einer Quantengravitation nicht mehr vernachlässigt werden können. Man kann es auch etwas theatralischer wie Wiki formulieren:


Die Planck-Einheiten ... markieren teilweise Grenzen der Anwendbarkeit der bekannten Naturgesetze.


Das heisst nun nicht zwingend, dass es nicht kleiner geht, sondern lediglich, dass wir nicht wissen wie die Naturgesetze in diesem Bereich sind. Es gibt eben (noch) keine etablierte Quantentheorie der Gravitation.

eigenvector
29.11.12, 15:49
Hallo,

gibt es irgendeine Theorie die eine Höchstgeschwindigkeit für die Quantenverschränung vorhersagt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Quantenverschr%C3%A4nkung

Ich kenne keine konkrete Theorie, die so etwas vorhersagen würde.

Gisin betrachtet eine hypothetische Theorie, die Verschränkung durch eine kausale Beeinflussung der Teilsysteme untereinander erklärt, die sich mit einer endlichen Geschwindigkeit ausbreitet.
Deshalb hat er ein Bell-Experiment mit raumartig getrennten Detektoren gemacht und schlussfolgert daraus, dass eine solche Geschwindigkeit mindestens höher als die Lichtgeschwindigkeit sein müsse (mindestens 10000 mal größer).

Den Artikel gibt es hier: http://arxiv.org/abs/0808.3316