PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Planck-Länge


Sebastian Hauk
27.11.12, 19:50
Hallo,

ich hätte mal eine Frage zur Planck-Länge. Die Planck-Länge setzt sich zusammen aus der Lichtgeschwindigkeit, der Gravitationskonstante
und dem reduziertem planckschen Wirkungsquantum.

Warum eigentlich gerade diese drei Einheiten? Die Lichtgeschwindigkeit, weil es sich hierbei um eine Konstante handelt und weil mit ihr das Meter definiert ist? Aber warum dann auch die Gravitationskonstante und warum wird bei der Lichtgeschwindigkeit der Exponent 3 genommen?

Die Planck-Einheiten ergeben sich aus einer einfachen Dimensionsbetrachtung, das heißt einer Suche nach einem mathematischen Ausdruck von der Dimension einer Länge, Zeit bzw. Masse, der nur Produkte und Quotienten von geeigneten Potenzen von (den oben genannten Größen)enthält.

http://de.wikipedia.org/wiki/Planck-L%C3%A4nge#Definitionen

Könnte hier einer mal diesen Text bei wiki näher erläutern?

Philipp Wehrli
28.11.12, 13:54
Hallo,

ich hätte mal eine Frage zur Planck-Länge. Die Planck-Länge setzt sich zusammen aus der Lichtgeschwindigkeit, der Gravitationskonstante
und dem reduziertem planckschen Wirkungsquantum.

Warum eigentlich gerade diese drei Einheiten?
Versuch mal, mit irgendwelchen Naturkonstanten einen Term zu bilden, der die Einheit Meter hat. So erhältst du ein natürliches Längenmass, also eins, das unabhängig von kulturell bedingter Willkür ist. So viele Möglichkeiten gibt es da nicht...

Timm
28.11.12, 16:09
ich hätte mal eine Frage zur Planck-Länge. Die Planck-Länge setzt sich zusammen aus der Lichtgeschwindigkeit, der Gravitationskonstante
und dem reduziertem planckschen Wirkungsquantum.


Hier (http://www.quantenforum.de/viewtopic.php?f=7&t=81&start=15) ein bißchen Hintergrund,

Gruß, Timm