PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Antriebsmetode im Weltraum


Hasamoto
21.02.13, 00:58
Ich hätte da ewentuell eine Idee wie man sich im Weltraum bewegen könnte ohne Festtreibstoff oder sich verbrauchende Resousen.

Sich überlagerde Magnetfelder, das selbe Prinziep wie bei der Endstehung von Monsterwellen.
Nur das es Magnettwellen sind.
Innerhalb einer Mit sauerstoff/wasserstoff gefühlten Umgebung ist der Amtrieb aufgrund des Feedbacks wirkungslos
Aber nicht im Weltraum da es da kein Wiederstand gibt.
Mann könnte damit zwar keine Lichtgeschwindichkeit erreichen aber tros allen immernoch 200% schneller sein als der Ionen Antrieb.

Werde bei gelegenheit mal eine Zeichnung nachliefern

PS: zeichung auf aufforderung da ich gerade probleme mit dem Hochladen habe

amc
21.02.13, 21:32
Ich hätte da ewentuell eine Idee wie man sich im Weltraum bewegen könnte ohne Festtreibstoff oder sich verbrauchende Resousen.

Das geht ganz einfach: Du musst den Dingen nur nen Stubs geben, und sie bewegen sich bedingt durch die Trägheit automatisch immer weiter.

Treibstoff / Energie wird aber zwingend für Start, Landung, Lenkbewegungen usw. benötigt.

Sonst wird die Reise ziemlich unsanft und zufällig. :)

Grüße, amc

Timm
22.02.13, 11:05
Ich hätte da ewentuell eine Idee wie man sich im Weltraum bewegen könnte ohne Festtreibstoff oder sich verbrauchende Resousen.


Vorsicht, wenn Du das Prinzip hier erklärst, steht das einer späteren Patent Anmeldung im Weg.

Hasamoto
23.02.13, 14:06
Das geht ganz einfach: Du musst den Dingen nur nen Stubs geben, und sie bewegen sich bedingt durch die Trägheit automatisch immer weiter.

Treibstoff / Energie wird aber zwingend für Start, Landung, Lenkbewegungen usw. benötigt.

Sonst wird die Reise ziemlich unsanft und zufällig. :)

Grüße, amc

Ich rede aber von einer Dauerhaften beschleunigung und nicht von einen catapult effect

und Timm

Mir ist egal wer die Lorbeeren einheimst haubsache es funzuniert

amc
23.02.13, 21:14
Ich rede aber von einer Dauerhaften beschleunigung und nicht von einen catapult effect

[...]

Mir ist egal wer die Lorbeeren einheimst haubsache es funzuniert

Wird nicht funktionieren. Nicht nach Standard-Physik, die sich beeindruckend bewährt hat. Sowas fällt nicht vom Himmel und sowas denkt sich kein Einzelner aus. Das ist die Leistung etlicher Menscheitsgenerationen. Du kannst deine Überlegungen aber gerne in diesem Forum fortsetzen.

Grüße, amc

Hasamoto
27.02.13, 18:40
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/unbenannttm6f924l85.jpg

hier mal ne zeichung um alles zu verdeutlichen

PS:
Man findet für neue Probleme niemals die Lösung wenn man sich an das gelernte festklammert

Strandart Physik löst keine probleme sordern behindert die suche.

JoAx
27.02.13, 19:52
0
Man findet für neue Probleme niemals die Lösung wenn man sich an das gelernte festklammert

Strandart Physik löst keine probleme sordern behindert die suche.
Überhebliches Geschwaffel.

"Das Ding" erinnert mich an Hohlraumresonator (http://de.wikipedia.org/wiki/Hohlraumresonator).
http://www.lhc-facts.ch/img/kavitaet/prinzip.jpg

Komisch, dass es so etwas in der "Bremse" Standardphysik bereits erfunden wurde und auch sehr intensiv genutzt wird. Z.B. in den Beschleunigern. Gugst du hier: LHC (http://www.lhc-facts.ch/index.php?page=kavitaet)
Aber von Magnetwellen spricht da selbstverständlich keiner. Bloss von elektromagnetischen Wellen. :eek:

Hasamoto
27.02.13, 20:23
sehr Interessant
Aber es ist das was ich meinte
Du schreibst was von Teichenbeschleunigung.

Ich meine aber sich selbst verstärkende überlappende Magnetwellen.

Aber sehr interessant zu sehen das es tatechlich ein Ähnichens Prinziep bereits gibt.
Das wuste ich nämlich nicht.

Was glaubste wie oft ich mir anhören lassen muste das ich ein Spinner währe.
deswegen der etwas schrafe spruch

JoAx
27.02.13, 20:34
Das wuste ich nähmlich nicht
Du weisst noch sehr vieles nicht. Es gibt keine Magnetwellen.
Schnapp dir ein Lehrbuch zur Physik und lerne.
LHC war nur ein Beispiel. Hier weitere:
Resonator (http://en.wikipedia.org/wiki/Resonator)
See also (http://en.wikipedia.org/wiki/Cavity_resonator#See_also)

JoAx
27.02.13, 21:28
Hier noch "paar" Infos:
Antriebsmethoden für die Raumfahrt (http://de.wikipedia.org/wiki/Antriebsmethoden_f%C3%BCr_die_Raumfahrt)