PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Axis of evil


CineX
27.04.13, 14:12
Hallo zusammen,

im Zusammenhang mit den Planck Daten wird immer mal wieder von der "Achse des bösen" oder "Axis of evil" gesprochen, welche durch Planck offenbar bestätigt wurden. Gibt es da genauere Informationen um was es sich dabei handelt und welchen Einfluss das schlimmstenfalls auf derzeitige Modelle haben kann?

Marco Polo
27.04.13, 14:53
Hallo zusammen,

im Zusammenhang mit den Planck Daten wird immer mal wieder von der "Achse des bösen" oder "Axis of evil" gesprochen, welche durch Planck offenbar bestätigt wurden. Gibt es da genauere Informationen um was es sich dabei handelt und welchen Einfluss das schlimmstenfalls auf derzeitige Modelle haben kann?

Hallo,

wo hast du das denn her? Aus einem Kreationistenforum?

Mit Achse des Bösen hat mal ein US-Präsident oder von mir aus die USA die Länder Irak, Iran und Nordkorea bezeichnet.

Im Zusammenhang mit Planck habe ich davon noch nie gehört. Den Begriff "Planck-Daten" kenne ich nur vom Planck-Satelliten der ESA, der die kosmologische Hintergrundstrahlung vermisst.

Was soll daran böse sein?

CineX
27.04.13, 15:34
wo hast du das denn her? Aus einem Kreationistenforum?
Nenene wo denkst du hin :D

Hier z.B:

http://notthesingularity.com/1249/warning-warning-danger-danger-axis-of-evil-discovered-in-universe/

Wikipedia sagt z.b. folgendes:
Cosmology
In cosmology, the axis of evil is the pattern that is left imprinted on the radiation left behind by the Big Bang.[20] The pattern itself is an alignment of hot and cold spots in the Cosmic Microwave Background that seemingly defies the standard isotropic model of the Universe. Discovered and named in 2005 by Kate Land and João Magueijo of Imperial College, London, the pattern is controversial and disputed amongst scientists, though two independent studies have confirmed its existence.

Das wurde ja durch Planck bestätigt. Mich würde interessieren, welche Auswirkungen das auf die derzeitigen Modelle haben kann bzw. habe ich noch nicht ganz verstanden was es eigentlich sein soll :)

soon
28.04.13, 11:08
Amerikanische Wissenschaftler haben übrigens auch die Initialien von Stephen Hawking (http://www.spektrum.de/alias/bilder-der-woche/stephen-hawking-steht-in-den-sternen/1021530) 'SH' in dem WMAP-Bild gefunden. Ich persönlich glaube aber, dass es sich dabei um einen Irrtum handelt. In Wirklichkeit steht da nämlich 'SEX'.

Und das hier finde ich auch krass: das 'Universum' ist ein zweigeteiltes Osterei (http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-24024/ungeloeste-raetsel-des-alls-rotiert-unser-universum-um-die-achse-des-boesen_aid_678693.html). Oder sind das vielleicht zwei Gehirnhälften, - das 'Universum' von oben betrachtet, meine ich natürlich :D.

LG soon

Marco Polo
28.04.13, 11:32
Wie die beteiligten Wissenschaftler zurecht vermuten, muss hinter diesen Inertialien ein tieferer Sinn stecken.

Genau das ist die Achse des Bösen!!! :D

CineX
28.04.13, 13:11
Ich kann ja auch nix dafür dass diese Anomalie so bezeichnet wird :o
Wenn ihr eine alternative Bezeichnung kennt wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr mir diese nennen würdet :p

Offenbar handelt es sich dabei um eine asymmetrie in der Hintergrundstrahlung. So weit bin ich schon :D

Marco Polo
28.04.13, 13:37
Ich kann ja auch nix dafür dass diese Anomalie so bezeichnet wird :o
Wenn ihr eine alternative Bezeichnung kennt wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr mir diese nennen würdet :p

Asymmetrie der Hintergrundstrahlung wäre mein Vorschlag.

Oh. Da biste ja sogar selbst drauf gekommen:

Offenbar handelt es sich dabei um eine asymmetrie in der Hintergrundstrahlung. So weit bin ich schon :DIm Prinzip könnte es darum gehen, dass die Expansionsgeschwindigkeit nicht in allen Richtungen gleich erfolgt?

Dichtefluktuationen als Folge von Quantenfluktuationen des Inflatonfeldes wären auch ein Erklärungsmodell. Liegt ja auch praktisch auf der Hand. :D

CineX
28.04.13, 14:05
Ja, hab tatsächlich noch ein wenig zu dem Thema gefunden.

Du denkst, dass Quantenfluktuationen diese Asymmetrie hervorrugen können?

Dachte schon, dass hier evtl. Dinge wie das kosmologische Prinzip über den haufen geworfen werden müssen :o Das hätte ja doch weitreichende Folgen gehabt :)

Marco Polo
28.04.13, 14:11
Ja, hab tatsächlich noch ein wenig zu dem Thema gefunden.

Du denkst, dass Quantenfluktuationen diese Asymmetrie hervorrugen können?

Dachte schon, dass hier evtl. Dinge wie das kosmologische Prinzip über den haufen geworfen werden müssen :o Das hätte ja doch weitreichende Folgen gehabt :)

Das kosmologische Prinzip geht ja von einer Homogenität und Isotropie des Universums aus. Die Planck-Daten sprechen aber streng genommen dagegen.

CineX
28.04.13, 15:01
Wäre es denn ein Problem, wenn wir (wie Planck hindeutet) das kosmologische Prinzip aufgeben müssen? So wie ich das vestanden habe ist das kosmologische Prinzip eine Vorraussetzung der Urknalltheorie, oder nicht?

Marco Polo
28.04.13, 15:08
Wäre es denn ein Problem, wenn wir (wie Planck hindeutet) das kosmologische Prinzip aufgeben müssen? So wie ich das vestanden habe ist das kosmologische Prinzip eine Vorraussetzung der Urknalltheorie, oder nicht?

Eher nicht. Das ist imho nur ein Indiz für die Inflationsphase, die sich an den Urknall anschliesst. Diese Inflationsphase hat halt alle möglichen Inhomogenitäten sozusagen glattgebügelt.

CineX
28.04.13, 16:30
Vielen dank, dann ist das wohl alles nicht so wild.:D

Marco Polo
28.04.13, 17:06
Vielen dank, dann ist das wohl alles nicht so wild.:D

Ja. Der Weltuntergang steht nicht unmittelbar bevor. Für Hamsterkäufe besteht also aktuell kein Anlass. :D

Hermes
28.04.13, 20:08
Ja. Der Weltuntergang steht nicht unmittelbar bevor. Für Hamsterkäufe besteht also aktuell kein Anlass. :D

...ist es nicht vermessen anzunehmen daß die Welt unterginge bloß weil sich die gängige Theorie zurselben als falsch erweist.

:D

CineX
29.04.13, 10:37
Das stimmt natürlich :D

amc
03.05.13, 14:08
Hallo zusammen,

im Zusammenhang mit den Planck Daten wird immer mal wieder von der "Achse des bösen" oder "Axis of evil" gesprochen, welche durch Planck offenbar bestätigt wurden. Gibt es da genauere Informationen um was es sich dabei handelt und welchen Einfluss das schlimmstenfalls auf derzeitige Modelle haben kann?

Hi CineX,

aus diesem Artikel: http://www.mpg.de/7042307/kartierung_planck?filter_order=LT&research_topic=PA-A_PA-AP

ist vielleicht das hier passend, zumindest teilweise:

Allerdings gibt es aufgrund der extrem hohen Qualität der Planckdaten auch einige Ungereimtheiten, die sich nur schwer mit dem Standardmodell in Einklang bringen lassen. So sind die CMB-Fluktuationen auf großen Skalen geringer, als man das von den auf kleineren Skalen gemessenen Strukturen erwarten würde. Außerdem scheint eine Himmelsphäre etwas stärkere Strukturen aufzuweisen als die andere. Dazu passt vielleicht ein weiteres auffälliges Element: ein kalter Fleck, der sich über eine viel größere Region erstreckt, als man annehmen dürfte.

Diese Daten könnten somit eine Erweiterung des Standardmodells oder sogar eine neue Theorie nötig machen. „Auch wenn wir diese Anomalien heute noch nicht verstehen, so können wir doch ausschließen, dass es sich um einen Vordergrundeffekt handelt“, sagt Torsten Enßlin. „Insbesondere der cold spot ist schon länger bekannt; hierbei könnte es sich aber auch um eine statistische Fluktuation handeln.“

Wollte es jedenfalls nicht für mich behalten.

Grüße, amc

CineX
03.05.13, 16:17
Vielen Dank. Das ist genau passend.
Bitte entschuldigt nochmal den vielleicht unpassenden Ausdruck "Achse des Bösen" aber so wird es in den Medien leider genannt. Ist wohl der selbe Quatsch wie das "Gottesteilchen"^^ :D

Es scheint als wäre da das letzte Wort noch nicht gesprochen und man hat wohl noch einige Arbeit vor sich.
Vielleicht passiert ja tatsächlich mal wieder was womit niemand gerechnet hat und alternative Modell notwendig macht :) Interessant ist es allemal :)