PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Universum Materie Antimaterie


thomas1812
04.12.13, 17:22
ich kann auch nicht mit Bestimmtheit sagen ob die dunkle Materie auch Antimaterie ist,es ändert am dem grundsätzlichen nichts.

Antimaterie hat nicht die Information der Zeit und des Lichtes und der Geschwindigkeit und da die Messungen der Temperatur auch der Zeit unterliegt existiert Antimaterie unterhalb des absoluten Temperaturnullpunktes von- 273,15 Crad. Das durch die unterschiedlichen Ladungen diese bei einem Aufprall zerfallen ist kein Widerspruch.Wenn Materie bis nahe der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt wird und aufeinander geschossen wird,ist dieses keine Widerlegung dieser Theorie.Auf der kleinsten Teilchenebene ist die Fage nicht geklärt, ist der Teilchenabstandsraum leer oder voll? meine Antwort ist, der sogenannte leere Raum zwischen den Materieteilchen ist voll.Diese Energieform ist die Zeitinformation und die Geschwindigkeitsenergie daraus,die begrenzt ist auf die max. Lichtgeschwindigkeit.Im Umkehrschluss bedeutet das,innerhalb des Antimaterieteilchens ist der Raum als leer zu bezeichnen bzw ist nur die Information des Raumes enthalten als Informationsenergie.Eine Begründung kann darin liegen,dass der Raum schneller ist als die Lichtgeschwindigkeit und diese Information nicht mitträgt,ansonsten ist diese Ausssage von Grundsatz falsch,das der Raum schneller sein kann als die Lichtgeschwindigkeit. Die Lichtgeschwindigkeit ist in der Materie enthalten und nicht in der Antimaterie.

Der Grundsatzgedanke ist,dass Materie Raum und Zeit ist und in sich trägt und Antimaterie nur die Information des Raumes hat. Aus dieser Betrachtung löst sich das Problem der Relativitätstheorie von Einstein auf,weil diese auf Antimaterie nicht anwendbar ist.Ich bin auf diese Gedanken gekommen aus den Fragen die sich nicht beantworten lassen oder ich nichts dazu gefunden habe(damit meine ich nicht theoretische Wahrscheinlichkeiten)
wie schnell ist Antimaterie
wie hell ist sie
wie kalt ist sie
Die Lösung für mich war alles was unterhalb der Lichtgeschwindigkeit liegt ist Materie,weil die Information der Zeit bis auf diese max Geschwindigkeit begrenzt ist,aber der Raum schneller sein kann als die Lichtgeschwindigkeit.Im weiteren verlauf werde ich nicht mehr von Antimaterie reden sondern von Raummaterie.Das auseinanderziehen des Universums liegt an einer Verdichtung des Universums mit Raummaterie.Die Verdichtung der Raummaterie bewirkt eine Erhöhung der Gravitation der Raummaterie durch Verdichtung.Was im Umkehrschluss ein auseinanderziehen der Materie bewirkt.Der Raum kann sich schneller ausbreiten als das Licht. Diese liegt daran,dass die Raummaterie nicht mit der Information der max. Lichtgeschwindigkeit der Materie gebremst ist.

Antimaterie= Raummaterie,Materie=Raum und Zeitmaterie:
Das Auffüllen mit Raummaterie bewirkt ,dass das Universum sich schneller ausdehnt als das Licht dieses bewirkt,dass oberhalb der Lichtgeschwindigkeit die Information der Zeit und des Lichtes sich in Raummaterie umwandelt. Die Frage ist wie erhöht sich die Gravitation der Raummaterie. Ich bin der Meinung, dass dieses bereits sich Millardenfach vollzogen hat und weiter vollziehen wird.Die erforderliche Energie muss gigantisch sein um Materie in Raummaterie umzuwandeln. Diese Energie ist durch Implusion in schwarzen Löchern gegeben. Die Rotationsgravitation geht über die Lichtgeschwindigkeit hinaus und damit wird die Materie Energie in Raumenergie gewandelt. Mit dem Ergebnis,dass hinter dem Ereignishorizont keine Information mehr vorhanden ist. Das Raummaterie vorhanden ist,lässt sich damit beweisen,dass ankommendes Licht abgelenkt wird. das kein Zerfall stattfindet liegt daran,dass die Fusionsenerie zur Umwandlung des ankommen Lichtes von Materie zu Raummaterie nicht ausreichend ist und daher,dass Licht an der Raummaterie abgelenkt wird.Diese kann auch als Nachweis verwendet werden,dass hinter dem Ereignishorizont Raummaterie entstanden ist,was ankommendes Licht von der anderen Seite des schwarzen Loches ablenkt.Dieses gilt auch wenn Licht auf ein bereits gesättigtes Feld von Raummaterie trifft,wenn es auf dem Weg durchs Universum ist.Der Raum wird nicht gekrümmt nur das Licht wird abgelenkt.Das ist auch ein einleuchtender Grund warum, wir nicht mit der Antimaterie oder Raummaterie einen Zerfall durch die unterschiedliche Polung als Mensch eingehen.Die Raummaterie gleitet an uns als Materie was der Mensch ist vorbei.
Dieses Model steht auch nicht im Widerspruch zu Gravitationsgesetzen oder Energieerhaltungsgesetzen,dass Energie nicht verloren geht sondern gewandelt wird.Es erklärt warum an Ende nur noch der Raum existent ist und es erklärt die Expansion des Universums.Es erklärt warum der Raum schneller sein kann als das Licht.es erklärt warum hinter dem Ereignishorizont die Informationen weg sind.Wenn der Nachweis gelingt,dass die Raummaterie auch den Gesetzen von Einstein unterliegt im Bezug auf die Information von zeit innerhalb der Raummaterie ist das gesamte Model hinfällig. Bis dahin sehe ich es als Bereicherung in den der Welt der theoretische Wahrscheinlichkeiten. Nicht immer ist alles begründet damit,dass es kompliziert sein muss.Wenn die dunkle Energie keine Antimaterie ist so kann diese als Raummaterie gelten und Begründung gelten.

JoAx
04.12.13, 17:36
Leeres Geschwaffel Nr. 5.
Wie lange soll das noch gehen?