PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hydrodynamische Formulierung der relativistischen Quantenmechanik


Halil
10.01.14, 14:00
Der Artikel „Hydrodynamische Formulierung der relativistischen Quantenmechanik“ ist in ‚The General Science Journal’ erschienen.

http://gsjournal.net/Science-Journals/Essays/View/5241

Der Autor freut sich auf Kommentare und Rezensionen!

Halil Güvenis


Abstract

Ausgehend von der Dirac-Gleichung leiten wir in der vorliegenden Arbeit die quantenhydrodynamischen Grundgleichungen der relativistischen Quantenmechanik her. In nichtrelativistischer Näherung erhalten wir die Pauli-Gleichung. Mit Hilfe der vier Maxwell-Gleichungen leiten wir die quantenelektrodynamischen Grundgleichungen in hydrodynamischer Formulierung her.

Key words: Dirac equation, relativistic quantum mechanics, hydrodynamic formulation, Pauli equation, Maxwell equations, quantum hydrodynamic and electrodynamic fundamental equations.

Hawkwind
10.01.14, 15:44
BTW, es müsste im Abstract wohl heissen:

"With the help of four Maxwell equations we derive the quantum electrodynamic fundamental equations in hydrodynamic formulation."

Wie kommst du auf den Antikommutator in Gl. (26)?

E und B in den Gleichungen davor: sind das Feldoperatoren?

Ist das wirklich QED (wie du behauptest) oder relativistische Quantenmechanik?

Was es nicht alles gibt. :)

Halil
11.01.14, 08:07
Wie kommst du auf den Antikommutator in Gl. (26)?
Gl. (26) ist die Lösung der Maxwell-Gleichungen in der Potentialdarstellung und ist in jedem Lehrbuch der Elektrodynamik zu finden. Der Begriff ‚Antikommutator’ kommt in der Elektrodynamik nicht vor.

E und B in den Gleichungen davor: sind das Feldoperatoren?
Auch der Begriff ‘Feldoperator’ kommt in der Elektrodynamik nicht vor.

Ist das wirklich QED (wie du behauptest) oder relativistische Quantenmechanik?
Die quantenelektrodynamischen Grundgleichungen wurden erreicht, indem in die quantenhydrodynamischen Grundgleichungen die Lösungen der Grundgleichungen der Elektrodynamik eingesetzt wurden. Folglich müssen die erhaltenen Gleichungen der QED äquivalent sein. Ob dies stimmt, kann nur durch Vergleich der Lösungen der beiden Gleichungssysteme festgestellt werden. Meine Arbeit versteht sich u. a. als eine Anregung, mit diesen Gleichungssystemen zu rechnen!

Hawkwind
11.01.14, 10:54
Gl. (26) ist die Lösung der Maxwell-Gleichungen in der Potentialdarstellung und ist in jedem Lehrbuch der Elektrodynamik zu finden. Der Begriff ‚Antikommutator’ kommt in der Elektrodynamik nicht vor.


Ja sorry - kenne ich nicht: dann stehen die geschweiften Klammern mit den 2 durch Komma getrennten Argumenten in (26) wohl für die Poissonklammern?

Halil
11.01.14, 11:15
Ja sorry - kenne ich nicht: dann stehen die geschweiften Klammern mit den 2 durch Komma getrennten Argumenten in (26) wohl für die Poissonklammern?
Nein, sie stehen nicht für die Poissonklammern; du denkst immer an den quantenmechanischen Formalismus. Die geschweiften Klammern haben keine besondere physikalische Bedeutung; sie sind geschweift, damit sie von den gebogenen und den eckigen unterschieden werden können.

Hawkwind
11.01.14, 11:38
Nein, sie stehen nicht für die Poissonklammern; du denkst immer an den quantenmechanischen Formalismus. Die geschweiften Klammern haben keine besondere physikalische Bedeutung; sie sind geschweift, damit sie von den gebogenen und den eckigen unterschieden werden können.

Verstehe, du bist nicht gewillt, deine Notation zu erklären. :)
----
Ok, jetzt sehe selbst ich es: die geschweifte Klammer steht für einen 4-Vektor (Phi, A) etc.. Gew. nimmt man runde Klammern dafür.

Halil
11.01.14, 13:59
Verstehe, du bist nicht gewillt, deine Notation zu erklären.
Wie kommst du auf diese Idee? Alles Nötige ist erkärt worden: Die voneinander unabhängigen Lösungen der Feld-Potenziale Fi und Chi sind unter einer (geschweiften) Klammer zusammengebracht worden. Man könnte sie aber genauso gut in zwei Zeilen als getrennte Lösungen angeben.

Hoffe, dass es bisschen klarer geworden ist.

Und ich sehe - erst jetzt, dass du es verstanden hast. Die Antwort oben erübrigt sich.

RoKo
14.01.14, 00:43
Hallo Halil,

du schreibst in o.a.zitiertem Text: Physikalisch bedeutet dies, dass in der neuen Theorie unter der Voraussetzung (28) und (29) nicht nur Hydrodynamik und relativistische Quantenmechanik, sondern auch die Elektrodynamik vereinheitlicht worden ist. ..

Dies mag eine Deutung aus Sicht der theoretischen Physik sein. was bedeutet dies aber wiederum fuer die Sicht der Menschheit auf die Natur?

Halil
14.01.14, 17:18
Hallo RoKo,

was meinst du mit "Sicht der Menschheit auf die Natur"?

Kannst du es bitte genauer ausdrücken?