PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wieder Metaphysik in der physik


leopoldprokesch
09.03.14, 12:18
Meine Meinung dazu:
Wenn sich die Physik streng auf das 'Beschreiben der Objekte und Zusammenhänge des Universums (oder der physikalischen Realität?)' beschränkt, dann erlaubt das eigentlich innerhalb der Physik keine Spekulation über Erklärungen und Gründe (über das sachliche Wort Ursache hinausgehend.)
Dies wäre dann genau genommen schon Metaphysik (mit einem gedachten Bindestrich zwischen Meta und Physik, um den Charakter des 'Uber-die-Physik-Hinausgehens' zu betonen und von der teils eher okkultisch angehauchten Metaphysik der Vergangenheit abzugrenzen.)
Und die Metaphysik gehört traditionell zur Philosophie.

Ist den unsere Physik nicht auf den Holzweg, wir zertrümmern um Rückschlüsse über unsere Schöpfung zu bekommen und das ohne jegliche Philosophie. Dieser Gigantismus in Cern ist der falsche Weg.
Bestehen wir nicht alle, inkl. Gott aus elektromagnetischen Wellen. Hier muss man doch behutsamer vorgehen.
Die wahrlich kleinsten Teilchen sind noch lange nicht gefunden.
mfg. lp

Bauhof
09.03.14, 13:11
Meine Meinung dazu:
Wenn sich die Physik streng auf das 'Beschreiben der Objekte und Zusammenhänge des Universums (oder der physikalischen Realität?)' beschränkt, dann erlaubt das eigentlich innerhalb der Physik keine Spekulation über Erklärungen und Gründe (über das sachliche Wort Ursache hinausgehend.)

Hallo leopoldprokesch,

ja, könnte in etwa hinkommen.

Ist den unsere Physik nicht auf den Holzweg, wir zertrümmern um Rückschlüsse über unsere Schöpfung zu bekommen und das ohne jegliche Philosophie. Dieser Gigantismus in Cern ist der falsche Weg.

Welchen Weg schlägst du stattdessen vor? Willst du die Teilchen durch Philosophie oder vielleicht durch Beten erforschen?

Bestehen wir nicht alle, inkl. Gott aus elektromagnetischen Wellen. Hier muss man doch behutsamer vorgehen.

Woher weißt du, dass das, was du "Gott" nennst, aus elektromagnetischen Wellen besteht? Hat ER dir eine E-Mail geschrieben?

M.f.G. Eugen Bauhof

P.S.
Ich habe diesen Thread hierher verschoben, weil er in diesem Unterforum besser reinpasst.

Marco Polo
09.03.14, 18:24
Welchen Weg schlägst du stattdessen vor? Willst du die Teilchen durch Philosophie oder vielleicht durch Beten erforschen?

Eine Séance mit Medium und so, fiele mir noch ein. Hui Buh das Schloßgespenst.

Woher weißt du, dass das, was du "Gott" nennst, aus elektromagnetischen Wellen besteht? Hat ER dir eine E-Mail geschrieben?


Hoho. Der war gut. :)

leopoldprokesch
09.03.14, 21:24
Eine Séance mit Medium und so, fiele mir noch ein. Hui Buh das Schloßgespenst.



Hoho. Der war gut. :)

........nein, aber ich glaube an Gott, und er will sicher nicht wie mit seinen Teilchen umgegangen wird. man kann auch messungen am ruhenden Teilchen durchführen und nicht atombomben simulieren, der jüdiche vater der atombombe war Einstein, die jüdische mutter der atombombe war meitner,
lg. lp

Marco Polo
09.03.14, 21:53
........nein, aber ich glaube an Gott, und er will sicher nicht wie mit seinen Teilchen umgegangen wird.

Das kann ich bestätigen. Ich schau schnell noch nach der E-Mail die ER mir unlängst zu diesem Thema geschickt hat. ;)

JoAx
09.03.14, 22:27
........nein, aber ich glaube an Gott, und er will sicher nicht wie mit seinen Teilchen umgegangen wird. man kann auch messungen am ruhenden Teilchen durchführen und nicht atombomben simulieren, der jüdiche vater der atombombe war Einstein, die jüdische mutter der atombombe war meitner,
lg. lp

Ich denke, hier ist der falsche Platz für Leopold.

Marco Polo
09.03.14, 23:10
........nein, aber ich glaube an Gott, und er will sicher nicht wie mit seinen Teilchen umgegangen wird. man kann auch messungen am ruhenden Teilchen durchführen und nicht atombomben simulieren, der jüdiche vater der atombombe war Einstein, die jüdische mutter der atombombe war meitner,
lg. lp

1. es spielt hier keine Rolle an was oder wen du glaubst.

2. es spielt hier keine Rolle ob Gott es genehm ist, wie hier oder woanders mit seinen Teilchen umgegangen wird.

Marco Polo
10.03.14, 00:23
3. es spielt hier keine Rolle ob Einstein oder Meitner Juden waren oder nicht.

4. Du solltest dir ein anders Forum suchen.

Hawkwind
10.03.14, 08:37
Bestehen wir nicht alle, inkl. Gott aus elektromagnetischen Wellen.

Ich leider sicher nicht.

Ich
10.03.14, 10:30
man kann auch messungen am ruhenden Teilchen durchführen und nicht atombomben simulieren, der jüdiche vater der atombombe war Einstein, die jüdische mutter der atombombe war meitner,
lg. lp

Diffamierung aufgrund Religions- oder Rassenzugehörigkeit gehört nicht in dieses Forum.

Dies ist eine Verwarnung, im Wiederholungsfall erfolgt umgehend die Sperrung des Accounts.

-Ich-

Philipp Wehrli
11.03.14, 23:38
........nein, aber ich glaube an Gott, und er will sicher nicht wie mit seinen Teilchen umgegangen wird. man kann auch messungen am ruhenden Teilchen durchführen und nicht atombomben simulieren, der jüdiche vater der atombombe war Einstein. lp
Newtons und Gutenbergs Beiträge zur Atombombe waren grösser. Und wenn Gott eine Vorstellung hat, wie wir mit Teilchen umgehen sollen, dann soll er die mal klar sagen. Die Bibel ist in diesem Punkt nicht auf dem neusten Stand. Klar überliefert ist ja nur, dass alte Frauen, die am Sabbat Holz sammeln, gesteinigt werden müssen. Aber ob wir dies auch mit Atombomben tun dürfen, sagt er uns nicht.

RoKo
18.03.14, 01:01
Philosophie ist reines logisches Denken. Physik hingegen ist eine theoriegeleitete empirische Wissenschaft. Beides hat seine Grenzen, die nur dann überschritten werden können, wenn das logische Denken sich auf empirische Erkenntnisse stützt.

Solange die Experimente am CERN empirische Erkenntnisse hervorbringen, solange sind sich auch wissenschaftlich nützlich. (Die Frage des Kosten-Nutzen-Verhältnisses hingegn ist eine politische Frage.)

leopoldprokesch
12.11.14, 13:04
Hallo leopoldprokesch,

ja, könnte in etwa hinkommen.



Welchen Weg schlägst du stattdessen vor? Willst du die Teilchen durch Philosophie oder vielleicht durch Beten erforschen?



Woher weißt du, dass das, was du "Gott" nennst, aus elektromagnetischen Wellen besteht? Hat ER dir eine E-Mail geschrieben?

M.f.G. Eugen Bauhof

P.S.
Ich habe diesen Thread hierher verschoben, weil er in diesem Unterforum besser reinpasst.

ja, ich bin gläubig und glaube nur an einen einzigen GOTT, und sonst nichts, von Jesus abwärts bis zum letzten pfaffen jeglicher Religion, alles Lügner, die gehören nicht in meinem gottesbild.
warum Gott eine elektromagnetische welle: na der Urknall, das war er und dann nahm alles seinen lauf, wie wir Physiker es schon sehr genau und richtig erklären können.
lg. Ing. prokesch @2

leopoldprokesch
13.11.14, 10:19
1. es spielt hier keine Rolle an was oder wen du glaubst.

2. es spielt hier keine Rolle ob Gott es genehm ist, wie hier oder woanders mit seinen Teilchen umgegangen wird.

...........das sehe ich nicht so!!!!