PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtgeschwindigkeit und zwei aufeinander Treffen Strahlen


geribaldi
21.03.14, 15:01
Hallo Leute,

ich beschäftige mich hobbymäßig so bisl mit Physik, Weltraum und Quantenphysik, bin also ein Noob.

Ich hab eine Frage bezüglich Lichtgeschwindigkeit welche mir ich mir nicht erklären kann.


Schickt man einen Lichtstrahl z.B. auf den Mond, kommt dieser in ca. einer Sekunde da an. Schicke ich nun einen Lichtstrahl entgegen dem anderen Lichtstrahl so müsste sich doch die Zeit um 50% reduzieren bis beide Lichtstrahlen aufeinander treffen oder?

Warum ist das nicht so wie zwei Züge die aufeinander treffen? Quasi wenn jeder Zug 100kmh fährt müsste die Aufprallgeschwindigkeit bei 200khm liegen?


mir geht das einfach nicht in den Kopf


Danke

Hawkwind
21.03.14, 15:10
Schickt man einen Lichtstrahl z.B. auf den Mond, kommt dieser in ca. einer Sekunde da an. Schicke ich nun einen Lichtstrahl entgegen dem anderen Lichtstrahl so müsste sich doch die Zeit um 50% reduzieren bis beide Lichtstrahlen aufeinander treffen oder?


Das tut sie ja auch. Wenn der Lichtstrahl zum Mond 2 Sekunden braucht und du kannst es arrangieren, dass simultan auf dem Mond ein entgegengesetzter Lichtstrahl abgeschickt wird, dann treffen sich diese nach 1 Sekunde in der Mitte der Strecke.

geribaldi
21.03.14, 15:18
Das tut sie ja auch. Wenn der Lichtstrahl zum Mond 2 Sekunden braucht und du kannst es arrangieren, dass simultan auf dem Mond ein entgegengesetzter Lichtstrahl abgeschickt wird, dann treffen sich diese nach 1 Sekunde in der Mitte der Strecke.

Ah ok, dann hatte ich doch richtig gedacht.

Ist dann die Aufprallgeschwindigkeit nicht doppelt so hoch oder trotzdem nur 300000 m/s?

Ich
21.03.14, 15:25
Quasi wenn jeder Zug 100kmh fährt müsste die Aufprallgeschwindigkeit bei 200khm liegen?
Relativgeschwindigkeiten berechnet man etwas anders, schau das mal nach bei Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Relativistisches_Additionstheorem_f%C3%BCr_Geschwi ndigkeiten). Das hat damit zu tun, dass in unterschiedlichen Bezugssystemen Zeit und Raum unterschiedlich definiert sind.