PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wärmepumpe bis 800°C?


CineX
26.03.14, 16:41
Hallo zusammen,

noch eine kleine thermodynamische Frage: So weit ich weiß schaffen die leistungsfähigsten Wärmepumpen maximal 200°C. In einem Artikel zur Drucklufspeicherung von Solarstrom in Salzstollen habe ich allerdings gelesen, dass dort Kompressionswärme von über 600°C entsteht indem Luft in den Saltstollen gepresst wird. Meine Frage: Lässt sich dann nicht mittels Luft auch eine WP konstruieren welche Prozesswärmetaugliche 800°C liefert? Sprich Umgebungstemperatur auf 800°C zu heben? Ich muss die Luft ja nur so stark komprimieren bis die Temperatur erreicht ist um bei entspannen wird die abgegebene Wärme der Umgebung wieder entzogen. So wie bei einer "normalen" Wärmepumpe. Spricht da physikalisch irgendetwas dagegen? (Ausser natürlich dem vermutlich bescheidenen Wirkungsgrad :D ) Aber rein physikalisch gesehen wäre so eine WP nicht gänzlich unmöglich, oder doch?

Liebe Grüsse

Timm
26.03.14, 17:31
Du könntest ja mal googeln, welche Eigenschaften ein für Wärmepumpen geeignetes Kältemittel grundsätzlich haben sollte.

CineX
26.03.14, 20:48
Die wichtigsten sind sicherlich folgende:

große spezifische Verdampfungsenthalpie
hohe volumetrische Kälteleistung
hohe Wärmeleitfähigkeit
hohe kritische Temperatur

Nur welches Kältemittel wäre grundsätzlich in der Lage die Eigenschaften zu erfüllen und gleichzeitig diese extremen Temperaturen zu erreichen?

Liebe Grüsse :)