PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gedanken erschaffen Materie.


Buddha-Tolla
07.09.15, 13:21
Wenn Materie eigentlich nur Energie ist, die lediglich eine andere Frequenz als unsere Gedanken besitzt, so bekäme ich doch beide in eine Gleichung. Wenn ich unterstelle, Menschen erzeugen verschieden starke Gedanken (das ist ja schon messbar) dann sollte es doch mathematisch möglich sein, mit den Gedanken die sog. Materie zu formen bzw. dessen "Ausformung" zu gestalten. Wenn ich als Mensch im quantenmechanischen Bereich wirke (und das soll ja tatsächlich so sein), dann kann ich der Gleichung auch noch Werte der Teilchenverschränkung und Teilchentunnelung einhelfen. Plötzlich wird der Mensch zu Gott. Alles eine Frage, wie stark wir unsere Gedanken selbst bewerten. Wenn wir das Ego noch aus der Gleichung gekürzt bekommen, steht der endlosen Energie nichts mehr im Wege. Viel Spaß in eurem neuen Leben!:)

The_Theorist
07.09.15, 15:17
Deshalb glaube ich an Gott! Damit ich Immer jemanden über mir habe, der meine eigenen Gedanken über die Mächtigkeit einschränkt, denn das ist es was die Menschheit zerstört. Der Gedanke, Gott zu sein und Gott zu spielen.

Plankton
07.09.15, 16:28
... Plötzlich wird der Mensch zu Gott.
...
Hat das nicht Satan schon so vorher gesagt.... :D

Buddha-Tolla
07.09.15, 16:29
Und wie kommt dieser Gott über dich? Lassen deine Gedanken ihn/sie entstehen oder wo kommt er/sie her?

The_Theorist
07.09.15, 17:22
Und wie kommt dieser Gott über dich? Lassen deine Gedanken ihn/sie entstehen oder wo kommt er/sie her?

Ich will dazu nur sagen:
Glauben tut man mit dem Herzen, nicht mit dem Kopf.

EMI
11.09.15, 11:32
Ich will dazu nur sagen:
Glauben tut man mit dem Herzen, nicht mit dem Kopf.
Das Herz ist eine "Pumpe", kann weder denken noch glauben. Das Gehirn ist unser Steuerungs/Denkorgan. Mann kommt nur mit WISSEN weiter und nicht mit Glauben.

Gruß EMI

JoAx
11.09.15, 13:03
mann kommt nur mit wissen weiter und nicht mit glauben.


Emi ... +1

The_Theorist
11.09.15, 13:12
Du verstehst nicht den ethischen und philosophischen Aspekt dahinter. Versuch doch einfach mal zu akzeptieren, dass es auch noch Leute gibt, die an einen Gott glauben.

Plankton
11.09.15, 16:36
Vielleicht kann ich ja helfen! Wäre es gut, wenn wir sagen:

nur Wissensaustausch bringt die Menschen insgesamt als Menschheit, Zivilisation weiter.
???

Und wir dann auch auf Augenhöhe Religion und Glaube mit einschließen.
:D

The_Theorist
11.09.15, 16:43
Ich bin dafür wir lassen uns von der Wissenschaft und der Logik leiten und nutzen die Nächstenliebe und die ganzen Anderen Guten Dinge des Glaubens (es gibt auch schlechte) :)

BennyBunny
27.09.15, 13:17
Das Herz ist eine "Pumpe", kann weder denken noch glauben. Das Gehirn ist unser Steuerungs/Denkorgan. Mann kommt nur mit WISSEN weiter und nicht mit Glauben.

Gruß EMI

und wie manifestiert sich information und wird zu wissen ? in dem man es glaubt würd ich mal behaupten.. und sogar mein verständniss für die qm wird von meinem glauben getragen.. ich sehe im glauben ein sehr mächtiges werkzeug :)

BennyBunny
03.10.15, 06:52
Deshalb glaube ich an Gott! Damit ich Immer jemanden über mir habe, der meine eigenen Gedanken über die Mächtigkeit einschränkt, denn das ist es was die Menschheit zerstört. Der Gedanke, Gott zu sein und Gott zu spielen.

oder es taucht eines tages jemand auf der damit umgehen kann und die menschen ans licht führt.. diese darin enthaltene dekonstruktivität könnte als schutz für unbefugte fungieren :cool:

Plankton
03.10.15, 11:39
Und, was denkst du bekommt da eine neue Bedeutung ...
:p

BennyBunny
03.10.15, 12:20
Und, was denkst du bekommt da eine neue Bedeutung ...
:p

mhh deine schwimmrichtung :D

die transformation zu nekton :cool:

Plankton
03.10.15, 19:27
mhh deine schwimmrichtung :D

die transformation zu nekton :cool:
Ja, greif mir alles was geht! ;)

BennyBunny
04.10.15, 16:55
dazu issmir eben noch was schönes eingefallen und zwar folgendes zitat:

"Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Alls zusammenhält. Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente Kraft noch eine ewige Kraft gibt, (...) so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewußten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche - denn die Materie bestünde ohne den Geist überhaupt nicht - , sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre!" Max Planck

hier im original ton :
https://www.youtube.com/watch?v=f0LOfrbnRhc