PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plankton hat mal was gelesen, weiß aber nicht mehr was.


Plankton
17.10.15, 13:22
[...]
In einem expandierenden Universum nehmen Entfnungen zwischen entfernten Objekten auch nach diesen gleichzeitig definierten Abstandsbegriffen zu.
Was ich interessant finde vor diesem Hintergrund ist, dass ich (hab keine Link zur Hand) mal in letzter Zeit öfters was gelesen habe von "bestimmten" Himmelskörpern (irgendwelche "besonderen Sterne" AFAIK) die sich "merkwürdig" gleichsam verhalten sollen, über Milliarden Lichtjahre hinweg.
Ich will da nichts hinein-interpretieren, sonst lande ich sicher wieder bei Gravitationswellen, aber diese "Verteilung" (von Materie) und diese quasi "Phasen" bzgl. der Expansion des Universums zeigen uns an der Stelle (um zum Punkt zu kommen) wie wenig wir bisher wissen. Hmmm......
Objektiv kann man nur sagen, es gibt kein Modell das der Realität entspricht, wir bauen nur ständig Barrieren ab und erweitern unseren - Horizont.

Könnte an der Stelle noch eine VT einbauen von Zeitmaschinen in "Miniaturform", aber das überlas ich mal Tom Cruise. ;)

TomS
17.10.15, 13:27
Die sicht gleichartig verhalten? 1a-Supernovae? Cepheiden?

Plankton
17.10.15, 14:50
Die sicht gleichartig verhalten? 1a-Supernovae? Cepheiden?
Supernova waren es sicher nicht, aber wenn du so genau frägst, könnten es auch Quasare gewesen sein. Ich weiß es nicht mehr genau. Jedenfalls war das unerwartete, dass überhaupt so eine Formation möglich ist und spekuliert wurde darüber wie das überhaupt entstehen konnte. Und das erstaunliche an der Formation war laut Beschreibung die gleichsame Verteilung der einzelnen Elemente zueinander.
Ich habe das an der Stelle eingeworfen, weil ich persönlich festgestellt habe, dass es viele solche ähnliche Meldungen in letzter Zeit gegeben hat. Egal ob die Supernova "falsch" leuchten, oder ob Sterne langsamer entstehen, oder Formationen im Universum die es nicht geben dürft oder nicht auffindbares Rauschen "Stichwort BICEP".
Ich gehe davon aus, dass bei diesen ganzen neuen Entdeckungen dank besserer technischer Hilfsmittel wir auch bald wieder über neue Ansichten reden werden, was BigBang und Co. betrifft.

Herr Senf
17.10.15, 15:28
Plankton meint bestimmt mit "unerwartet" großen Strukturen so was
wie hier https://medium.com/the-physics-arxiv-blog/astronomers-discover-largest-structure-in-the-universe-267ddcb8057b

Man könnte meinen, daß in der Frühzeit solche Strukturen zu einem "Objekt" gehört haben müßten.
Ähnliches kann man auch entlang von Filamenten oder in der Großen Mauer beobachten.
Ein gleichartiges Verhalten innerhalb solcher Strukturen hat aber nichts mit ZD zu tun, viel zu "ungenau".

Grüße Senf

Plankton
17.10.15, 18:58
Plankton meint bestimmt mit "unerwartet" großen Strukturen so was
wie hier https://medium.com/the-physics-arxiv-blog/astronomers-discover-largest-structure-in-the-universe-267ddcb8057b
Im Sinne von Knapp daneben ist auch vorbei hast du recht. ;)

Herr Senf
17.10.15, 19:43
Schmeißt ihn raus :mad:

Plankton
17.10.15, 20:04
Schmeißt ihn raus :mad:
Ich habe dir lediglich geantwortet, dass ich das was du meinst, nicht gemeint habe.

Herr Senf
17.10.15, 20:18
Wenn du mal sagen würdest, was du meinst, wäre uns schon geholfen :p

Plankton
17.10.15, 20:39
Wenn du mal sagen würdest, was du meinst, wäre uns schon geholfen :p
Keine Ahnung wo das Problem liegt, habe lediglich darauf hingewiesen, dass es in jüngster Zeit mehrere Meldungen gegeben hat zu Beobachtungen, welche die bisherigen Annahmen zur Expansion des Universums und insbesondere die Entstehung von Sternen und anderen Objekten in Frage stellen.
Und deswegen darf ich mich nun blöd anmachen lassen und später wird das dann noch als gerecht bezeichnet?
:cool:

Ich
17.10.15, 21:34
Wenn du solche Meldungen diskutieren willst, dann nenne sie auch. Du brauchst hier keinen rumraten zu lassen, was du eventuell meinen könntest.
Und mach das woanders, statt diesen Thread zu kapern.

Verschoben aus "Frage zur Relativität der Zeit".
-Ich-

Plankton
18.10.15, 07:39
Wenn du solche Meldungen diskutieren willst, dann nenne sie auch. Du brauchst hier keinen rumraten zu lassen, was du eventuell meinen könntest.
Und mach das woanders, statt diesen Thread zu kapern.

Verschoben aus "Frage zur Relativität der Zeit".
-Ich-
Vielen Dank! Vielleicht hilft es ja:
http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?p=78392#post78392
http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=2740
http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?p=78390#post78390
:D

Plankton
18.10.15, 21:01
Universal decoherence due to gravitational time dilation - http://arxiv.org/pdf/1311.1095.pdf

Das hatte ich mal auch gelesen.... :rolleyes:

Herr Senf
18.10.15, 21:24
Lies es doch erstmal in einer einfachen Variante,
geht sogar auf deutsch http://www.pro-physik.de/details/news/8049441/Dekohaerenz_durch_Gravitation.html

Grüße Senf

Plankton
18.10.15, 21:42
Lies es doch erstmal in einer einfachen Variante,
geht sogar auf deutsch http://www.pro-physik.de/details/news/8049441/Dekohaerenz_durch_Gravitation.html

Grüße Senf
Danke! Und ganz im ernst ... ;)
Würde z.B. das hier auch gerne mal einfach übersetzt wo finden, gerade heute und hier an der Stelle --> Spacetime is built by Quantum Entanglement

Hoffe schon lange mal auf eine guten Artikel in Deutsch der mir die Arbeit abnimmt. :D

GRUß

pauli
22.10.15, 20:59
Was ich interessant finde vor diesem Hintergrund ist, dass ich (hab keine Link zur Hand) mal in letzter Zeit öfters was gelesen habe von "bestimmten" Himmelskörpern (irgendwelche "besonderen Sterne" AFAIK) die sich "merkwürdig" gleichsam verhalten sollen, über Milliarden Lichtjahre hinweg.
Ich will da nichts hinein-interpretieren, sonst lande ich sicher wieder bei Gravitationswellen, aber diese "Verteilung" (von Materie) und diese quasi "Phasen" bzgl. der Expansion des Universums zeigen uns an der Stelle (um zum Punkt zu kommen) wie wenig wir bisher wissen. Hmmm......
Objektiv kann man nur sagen, es gibt kein Modell das der Realität entspricht, wir bauen nur ständig Barrieren ab und erweitern unseren - Horizont.
Du meinst sicher Zimtsterne

Marco Polo
22.10.15, 21:10
Du meinst sicher Zimtsterne

Die ja bekanntlich besonders während der Weihnachtszeit vermehrt gesichtet werden. Auch verhalten sich diese oft sehr merkwürdig, können sie doch in einem unbeobachteten Moment plötzlich verschwinden.

Plankton
22.10.15, 21:27
Du meinst sicher Zimtsterne
Die entstehen vielleicht auch langsamer (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?p=78392#post78392) als angenommen! :D

ABER j. mal ohne Ernst! Sagt doch nicht Leute, dass es z.Z. keine Ungereimtheiten in der Physik gibt! Das Standardmodell ist wohl nur ein "Grenzfall", Supernova zeigen uns, dass unsere Annahmen zur Expansion des Weltalls nicht ganz "exakt" sind und die QM haut einen Hammer nach dem anderen raus, siehe meinen Fred und die verlinkten Artikel!

INFO-Übersicht
: How Spacetime is built by Quantum Entanglement (http://authors.library.caltech.edu/58294/1/PhysRevLett.114.221601.pdf) : Viewpoint: Arrow of Time Emerges in a Gravitational System (http://physics.aps.org/articles/v7/111) : Universal decoherence due to gravitational time dilation (http://arxiv.org/pdf/1311.1095.pdf)
: Universality of Gravity from Entanglement (http://arxiv.org/pdf/1405.2933v1.pdf) : Advances on Tensor Network Theory: Symmetries, Fermions, Entanglement, and Holography (http://arxiv.org/abs/1407.6552) : Time from quantum entanglement: an experimental illustration (http://arxiv.org/abs/1310.4691)
: Measuring Quantum Coherence with Entanglement (http://arxiv.org/pdf/1502.05876v4.pdf) : Equivalence of Quantum Heat Machines, and Quantum-Thermodynamic Signatures (http://journals.aps.org/prx/pdf/10.1103/PhysRevX.5.031044) : Quantum Discord Determines the Interferometric Power of Quantum States (http://arxiv.org/pdf/1309.1472v4.pdf)

Muss man nicht hinterm Monde wohnen, um hier und jetzt nicht zu merken, dass wir hier dabei sind die 1. Schritte hin zu Verallgemeinerung von ART und QM zu machen?

Und muss man nicht hinterm Monde wohnen, um hier nicht zu sehen, dass auch in anderen Bereichen alles darauf hindeutet, dass es GERADE dieser Zusammenhang zwischen QM und ART ist, den wir noch nicht verstanden haben, der ABER gerade viele Lücken schließen kann die wir noch haben in unseren Modellen über das Universum!

;)

BTW: So für zwischendurch, auch unser Hirn ist vor der QM nicht sicher!
http://phys.org/news/2015-08-neural-qubits-quantum-cognition-based.html
Neural qubits: Quantum cognition based on synaptic nuclear spins

Und auch hier hat PLANKTON bereits eine Erklärung wie das ganze funktioniert! Siehe hier --> http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?p=78233#post78232
Stichwort: Deutsch

GRUß

Plankton
25.01.16, 17:49
Oh ja, sehr gerne! ICH warte!
:cool: