PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LQG - entropic force


Timm
12.03.16, 11:34
http://arxiv.org/pdf/1603.01561v1.pdf

(vi) We close with a very speculative remark. Does the
fact that entropy is large for larger volumes im-
ply the existence of an entropic force driving to
larger volumes? That is, could there be a statistical
bias for transitions to geometries of greater volume?

Eine interessante Spekulation. Hat die LQG das Potential die Dunkle Energie. zu entmystifizieren? Immerhin ist Rovelli kein nobody.

TomS
12.03.16, 11:46
Mir ist noch nicht klar, wohin das physikalisch führen könnte.

Zum einen gibt es ja immer wieder Diskussionen um das holographische Prinzip, das ja mit der Entropie eines Systems verknüpft ist, uns das in gewissen Sinne in der LQG tatsächlich für "schwarze Löcher" realisiert ist: es existiert eine nieder-dimensionale Chern-Simons-Theorie auf der "Oberfläche".

Zum zweiten wurde immer wieder diskutiert, ob Gravitation kein geometrischer Effekt sondern eher eine Art entropischer Effekt ist.

In allen Fällen lautet die Frage ja immer, bzgl. welcher Freiheitsgarde. Die LQG liefert Kandidaten für diese Freiheitsgarde.

Ob damit die DE zu erlären ist kann ich nicht absehen. Zum einen resultiert eine Expansion bereits ohne DE. Zum anderen kann die DE algebraisch in die Konstruktion der LQG "eingebaut" werden, über eine sogenannte Quantendeformation der zugrundeliegenden Symmetrie, was zu anderen Spinnetzwerk-Freiheitsgraden führt. Die Quantendeformation ist dabei direkt mit einer kosmologischen Konstanten verknüpft, deren Wert allerdings als Parameter vorgegeben werden muss.

Sehr interessant. Jedenfalls mal wieder was Neues als diese ewigen Spin Foams, die irgendwie auch zu nichts führen ...