PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stephen Hawking - Warnung vor dem Untergang


sirius
14.03.16, 08:50
Guten Morgen,

der von mir sehr verehrte Stephen Hawking warnt schon seit längerem eindringlich vor den Gefahren, die auf die Menschheit zukommen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Stephen-Hawking-warnt-Menschheit-vor-selbstverschuldetem-Untergang-3075237.html

Im Familienkreis haben wir auch schon öfter darüber gesprochen.

Wie seht ihr das hier?

inside
14.03.16, 13:09
Eine relativ alte Äusserung. Also, ich persönlich glaube, dass die Menschen derartige Ratten sind, dass die sich nicht selber auslöschen, die werden ihre Katastrophen überleben.

sirius
18.09.16, 22:20
Hier eine aktuelle Meldung zu dem Thema


http://www.chip.de/news/Das-Ende-der-Welt-Forscher-errechnen-Termin-fuer-Weltuntergang_100053163.html#&utm_source=focus&utm_medium=focus&utm_campaign=focus_home&utm_content=FO1809_weltuntergan

sirius
17.11.16, 08:01
Moin

Eine relativ alte Äusserung. Also, ich persönlich glaube, dass die Menschen derartige Ratten sind, dass die sich nicht selber auslöschen, die werden ihre Katastrophen überleben.

Die Wege dorthin könnte man z.B. hier finden


https://en.wikipedia.org/wiki/Terraforming_of_Mars


und hier auf deutsch ein relativ neuer Artikel des Astronomen Florian Freistätter


http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/10/27/terraforming-koennen-wir-dem-mars-eine-neue-atmosphaere-geben/?all=1


Das in dem zweiten Artikel angesprochene Problem mit dem Magnetfeld ist ein Problem, das wir auch hier auf der Erde beobachten. Aus einem sich ändernden Erdmagnetfeld resultiert dann - wenn ich das richtig verstanden habe - das Problem der langsamen Erosion der Atmosphäre. Das führt längerfristig - auch ohne den Einschlag von Asteroiden, von dem die Erde ebenfalls bedroht ist - zu einer Unbewohnbarkeit unseres Planeten.