PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kernladungszahl und Quantendefekt


nora
17.05.16, 13:03
Hallo, ich soll die folgende Aufgabe lösen:

Welcher Zusammenhang besteht zwischen der effektiven Ladungszahl Z_eff eines Alkaliatoms und dem Quantendefekt δ(n, l) des betreffenden Rydbergzustands?

Meine bisherige Recherche ergab:


Z_eff = Z-S
n_eff=n-δ(n, l)
E=-Ry^*\cdot\frac{1}{n_eff^2}


Leider sehe ich darin keinen Zusammenhang und finde auch keine weiteren Hilfen zum Thema.
Liebe Grüße, Nora

JoAx
17.05.16, 13:44
Hi!

Und ... ich habe gerade gemerkt, dass bei uns mthdraw funktioniert :) :

http://www.mathdraw.de/md.php?input=Z_eff+%3D+Z-S%0D%0An_eff+%3D+n-%5Cdelta%5C_%28n%2Cl%29%0D%0AE+%3D+E_I-Ry%2F%28n_eff%5E2%29&lang=de

Ich denke, was dir fehlt, ist das hier:
Abschirmung (Atomphysik) (https://de.wikipedia.org/wiki/Abschirmung_(Atomphysik))

https://upload.wikimedia.org/math/9/a/0/9a0c3b9936ee9f1b8ab6b81638f16c60.png

nora
17.05.16, 13:55
Danke für die schnelle Antwort. Ich bin neu hier und kenne daher leider noch nicht alle Funktionen....

Wo hast du das E_I her? Das steht in keinem meiner Bücher?

Grüße

JoAx
17.05.16, 14:03
Danke für die schnelle Antwort. Ich bin neu hier und kenne daher leider noch nicht alle Funktionen....


Das ist kein Problem. Ich habe das wirklich auch gerade erst gemerkt. Ist also keine verdeckte "Anschuldigung" gewesen. Wir haben auf dem Forum so unser Schwierigkeiten mit Mathe-Tools. :)


Wo hast du das E_I her? Das steht in keinem meiner Bücher?


Das habe ich an dieser Stelle vorerst nur abgeschrieben:
http://chemiestudent.de/forum/physikalische-chemie-f5/quantendefekt-und-effektive-kernladungszahl-t1411.html

Grüße

JoAx
17.05.16, 14:58
Wo hast du das E_I her?


Das sieht jetzt zwar so aus, als hätte ich dich falsch zitiert, aber so ist es nicht. Bzw. - es ist kein Zitat gewesen, was ich aufgeschrieben habe. Ich versuche es noch ein mal. Ich schreibe deine Formeln mit mathdraw um, mit einer kleinen Änderung - in der letzten Formel nehme ich die Bezeichnung ER für die Rydberg-Energie:

http://www.mathdraw.de/md.php?input=Z_eff%3DZ-S%05%06n_eff%3Dn-%5Cdelta%5C_%28n%2Cl%29%05%06E_R%3D-Ry%2F%28n_eff%5E2%29

Passt es so?