PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtwellen


Mirko
19.07.16, 17:57
Hallo zusammen,

Laut ART werden auch Lichtwellen von Gravitation bzw. großen Massen abgelenkt.

Wie genau muss ich mir das vorstellen, da Photonen keine Ruhemasse besitzen.

"Greift" die Gravitation am Impuls der Photonen "an"

Danke sehr !

TomS
19.07.16, 18:18
Man kann aus den vollen Feldgleichungen der ART ableiten, dass sich Probekörper entlang von Geodäten bewegen.

In die Geodätengleichung selbst gehen Energie und Impuls als solche gar nicht ein. Sie besagt im wesentlichen, dass sich Probekörper entlang von Geodäten = verallgemeinerten Geraden = kürzesten Verbindungen zwischen zwei Punkten bewegen

Mirko
19.07.16, 18:36
Das verstehe ich nicht.

Bedeutet das , dass diese Geodäten selbst der Gravitation unterliegen ?
Ich kann ja nachvollziehen das man in der Energie/Masse-Äquivalenzgleichung, als Energie, den Impuls des Photons einsetzen kann.
Allerdings geht die "errechnete Masse" dann fast gegen null.

Verändert das Gravitationsfeld dann auch die Wellenlänge und/oder Frequenz des Lichts, oder wird die Welle "im Gesamten" abgelenkt !

Sorry falls meine Ergüsse etwas dilettantisch wirken.....aber meine Kenntnisse sind überschaubar !

Marco Polo
19.07.16, 19:47
Das verstehe ich nicht.

Bedeutet das , dass diese Geodäten selbst der Gravitation unterliegen ?
Ich kann ja nachvollziehen das man in der Energie/Masse-Äquivalenzgleichung, als Energie, den Impuls des Photons einsetzen kann.
Allerdings geht die "errechnete Masse" dann fast gegen null.

Grob formuliert: Jeder Körper (egal welcher Masse) bewegt sich in einem Gravitationsfeld bei Abwesenheit von Kräften gleich (auch Photonen).

Und zwar entlang dieser Geodäten der Raumzeit, die durch das Gravitationsfeld vorgegeben sind. Insofern unterliegen sie dann der Gravitation.

Allerdings muss man berücksichtigen, dass Massen (im Grunde alle Formen von Energie) die Raumzeit krümmen und diese dann auf das Objekt zurück wirkt.

Damit wirds dann kompliziert.

Mirko
19.07.16, 19:59
Und zwar entlang dieser Geodäten der Raumzeit, die durch das .

Okay, diese Geodäten verlaufen dann anders,nicht/weniger gekrümmt, sollte kein Gravitationsfeld, bzw. ein Geringeres, vorhanden sein ?

Marco Polo
19.07.16, 20:05
Okay, diese Geodäten verlaufen dann anders,nicht/weniger gekrümmt, sollte kein Gravitationsfeld, bzw. ein Geringeres, vorhanden sein ?

Ja. Eine Geodäte ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten der Raumzeit. Wenn sich das Gravitationsfeld ändert, dann verändern sich auch die Geodäten bis hin zu Geraden im euklidischen Raum.

Aber es ist wohl zielführender, wenn sich die Experten hierzu äussern.

Mirko
19.07.16, 20:11
Nein, passt schon. Danke dir.
Zu intensiv sollte es nicht werden, dann kann ich nicht mehr folgen.

Wie sieht es mit Wellenlänge/Frequenz in einem Gravitationsfeld aus ?

Marco Polo
19.07.16, 20:12
Wie sieht es mit Wellenlänge/Frequenz in einem Gravitationsfeld aus ?

Google nach "Gravitative Rot- und Blauverschiebung".

Mirko
19.07.16, 20:15
Mache ich.

Vielen Dank !