PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorhersage eines Vektorbosons


reinhard
21.12.16, 11:48
Vorhersage eines Vektorbosons durch Oktoquintenfeldpotential.

mehr siehe hier (fast am Ende).

http://www.kro4pro.com/SymmetrieModell/

Hawkwind
21.12.16, 14:18
Die Vorhersage eines neuen Vektorboson, ohne irgendetwas über die zu erwartende Größenordnung seiner Masse zu sagen oder andere Beobachtungsmöglichkeiten anzudeuten (Zerfallskanäle etc.), kommt mir ein wenig "witzlos" vor. Oder?

reinhard
21.12.16, 14:43
Die Vorhersage eines neuen Vektorboson, ohne irgendetwas über die zu erwartende Größenordnung seiner Masse zu sagen oder andere Beobachtungsmöglichkeiten anzudeuten (Zerfallskanäle etc.), kommt mir ein wenig "witzlos" vor. Oder?

Vielleicht kann ich noch konkreteres herausarbeiten.
Die Massendichte,Druckdichte sollte eventuell über die dunkle Energie abschätzbar sein weil diese ebenfalls vom Potential herrührt.
Da das Teiclchen nicht über die Masse sondern die Massendichte,Druckdichte definiert ist glaube ich nicht,daß man es am LHC z.B. detektieren kann.
Das heißt es wird wohl kein Punktteilchen sein.
Andererseits spricht dies dafür dass es im engsten Zusammenhang zur dunklen Materie steht die auch kein gewöhnliches Verhalten zeigt.
Teilchen wie im Skript beschrieben (z.B. W,Z Bosonen von SU(5)) die an dieses Boson koppeln könnten die dunkle Materie sein.

Aber dies ist zugegebenermaßen viel Spekulation jedoch ergibt sich dieses
Boson ebenso wie sich das Higgsboson ergibt.