PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorschlag für neue Gruppe


Hamilton
27.09.07, 18:22
Hallo Forenadmin,

wie wäre es denn mit ein paar neuen Extragruppen um die Übersichtlichkeit zu erhöhen...?

Meine Vorschläge sind:
"Leute, die Einstein nicht mögen" (dies ist mein Favorit)
"Alles ist falsch und ich kann's beweisen"
"Alles ist falsch, leider kann ich's nicht beweisen"
"Theoretiker stinken, es leben die Praktiker"

weitere Vorschläge?

Marco Polo
27.09.07, 18:58
da fällt mir auch noch ein neues Subforum ein:

"Ich bin doof, reiss aber einfach mal die Klappe auf"

Dieses Subforum dürfte gut besucht sein. :D

neuling
27.09.07, 19:16
Hallo Forenadmin,

wie wäre es denn mit ein paar neuen Extragruppen um die Übersichtlichkeit zu erhöhen...?

Meine Vorschläge sind:
"Leute, die Einstein nicht mögen" (dies ist mein Favorit)
"Alles ist falsch und ich kann's beweisen"
"Alles ist falsch, leider kann ich's nicht beweisen"
"Theoretiker stinken, es leben die Praktiker"

weitere Vorschläge?
Meine Vorschläge sind:
- "Doofe Vorschläge (a la Hamilton, Marco Polo & Co.)"
- "Bildung durch Einbildung und Eingebildeten"
- "Wissenschaft ist wie Sex."
- "Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun."
- "Wiedereingliederung gesperrter Forumbenutzer"
u.v.a.
:D

neuling
27.09.07, 19:19
da fällt mir auch noch ein neues Subforum ein:

"Ich bin doof, reiss aber einfach mal die Klappe auf"

Dieses Subforum dürfte gut besucht sein. :D
Marco Polo schlage ich zum Ehrenmitglied dieses Subforums vor!

El Cattivo, Hamilton und Uli dürfen sich auch als Submoderatoren bewerben.
(Lorenzy ist selbstverständlich als Subadministrator unerläßlich...)
:D

Leser
27.09.07, 20:03
- ein Exklusivthread nur für Zaradingsbums. Niemand ausser ihm darf dort posten. Auch keiner soll das lesen können.

:D

Leser
27.09.07, 20:05
:D


...absolut, aether, bist du das??? Wieviele Nicks bleiben noch? :o

nice to see you :D

Uli
27.09.07, 22:34
Hallo Forenadmin,

wie wäre es denn mit ein paar neuen Extragruppen um die Übersichtlichkeit zu erhöhen...?

Meine Vorschläge sind:
"Leute, die Einstein nicht mögen" (dies ist mein Favorit)
"Alles ist falsch und ich kann's beweisen"
"Alles ist falsch, leider kann ich's nicht beweisen"
"Theoretiker stinken, es leben die Praktiker"

weitere Vorschläge?

Ich fürchte, unsere Genies und Esoteriker halten sich eh an keine thematischen Unterteilungen. Ist wahrscheinlich auch schwierig zu erkennen, dass der Unsinn, der einem gerade durch den Kopf geht, keine Schulphysik ist bzw. nichts mit "Willkommen im neuen Forum" zu tun hat.

Uli

Hamilton
01.10.07, 23:14
Hehe, schöne Vorschläge- aber mal im Ernst.
Nach einer gefühlten Statistik, geht es in der letzten Zeit eigentlich fast nur noch um

den ewigen Krieg der Relativitätskritiker und den Befürwortern.
Zarathustra und wie man mit ihm umgeht

Bei diesen Themen dreht sich irgendwie alles im Kreis.
Kaum schau ich rein, sehe ich unter minimaler Variation die gleichen Fragen und Kritikpunkte, die schon im alten Forum diskutiert wurden.
Unsere Kritikerfraktion tritt natürlich nicht geschlossen in einem Thread auf, sondern jeder stellt die gleichen Dinge etwas anders formuliert hier rein und der Rest bricht sich ein Bein ab und antwortet immer wieder die gleichen Dinge, ohne dass sich irgendetwas ändert.
Hier ist noch nie jemand durch vernünftige Argumente vom Gegenteil seiner ursprünglichen Meinung überzeugt worden.
Einzuräumen, dass man vielleicht Wissensdefizite hat, dass man die Dinge falsch verstanden hat, ist offenbar ein Zeichen von Schwäche und wird vermieden - da flüchtet sich einer doch lieber in wilde Beleidigungsorgien.
Ich finde das so langweilig, dass ich mir wirklich wünschen würde, es gäbe einen "SRT-Kritik"-Thread. Den könnte ich dann schön ignorieren und vielleicht kommen dann auch wieder Leute her, die über Physik reden wollen.

quantquant
02.10.07, 09:14
Ich finde das so langweilig, dass ich mir wirklich wünschen würde, es gäbe einen "SRT-Kritik"-Thread. Den könnte ich dann schön ignorieren und vielleicht kommen dann auch wieder Leute her, die über Physik reden wollen.

Diese Idee finde ich gar nicht schlecht. Gut, eigentlich war das Jenseits der Standardphysik-Unterforum ja genau für sowas gedacht, aber da hier so extrem viel "Kritik an der Relativitätstheorie" läuft (warum eigentlich...), kann man das geeignet kanalisieren. Also von mir aus gerne. Weitere Meinungen dazu??

Viele Grüße,

Günter

PS: Fraglich bleibt halt, in wie weit sich unsere RT-Kritiker daran halten. Aber da das meist ja sehr lange einzelne Threads werden, kann man die auch gut verschieben.

El Cattivo
02.10.07, 11:30
Hallo

Ganz ehrlich, selbst wenn man so etwas macht, es wird nichts bringen. Die posten doch einfach Querbeet, völlig ohne Rücksicht auf irgendwelche übergeordenten Gruppen. Das müsste schon einhergehen mit einer wesentlich strengeren Moderation, die rigeros solche off Topic Postings in die jeweiligen Gruppen verschiebt, wenn nötig mit neuer Threaderöffnung, ohne Rücksicht auf Verluste. Gerade diese einzelnen Postings sind das Problem und nicht ganze Thread. Bisher fand ich eine ordentliche Diskussion völlig unmöglich und beteilige mich auch kaum hier, weils durch ständiges dazwischen trollen einfach alles unübersichtlich macht. Ich find es eigentlich schade darum, weil hier auch Leute sind, die richtig was auf dem Kasten haben und prinzipell interessante Diskussionen entstehen könnten. Sollte ein solche Moderation zu viel Arbeit sein, dann kann man sich die einfach teilen, indem man weitere Mods einstellt.

Einfaches Beispiel: Ein Frage zu EM-Wellen, sagen wir mal überlagerungen. Es dauert nicht bis Postings dar sind, deren Inhalt besagt, das die Schulphysik quatsch ist und EM-Wellen sowieso was anderes sind. Dann verschiebt man das Posting direckt in jenseits der Standartphysik, in einen neuen Thread, sagen wir mal Alternative Beschreibung von EM-Wellen.

Ich bin weiterhin für ein weitere Gruppe: Mathematik. Physikalische Problemstellungen, sind oftmals an rein mathematische gekoppelt, die man getrennt und allgemein diskutieren kann. Vielleicht hebt eine solche Gruppe das Niveu (tut mir leid wenn ich das so sage, aber mit Physik hat das meiste hier nichts mehr zu tun) des Forums ein ganzes Stück. Gerade hier glaube ich, wäre man vor "Kritiker/Esotheriker" sicher, weil es zumeist an Bildung fehlt.

mfg

Henri
02.10.07, 12:25
Guten Tag!

Hallo
Ganz ehrlich, selbst wenn man so etwas macht, es wird nichts bringen. Die posten doch einfach Querbeet, völlig ohne Rücksicht auf irgendwelche übergeordenten Gruppen. Das müsste schon einhergehen mit einer wesentlich strengeren Moderation, die rigeros solche off Topic Postings in die jeweiligen Gruppen verschiebt, wenn nötig mit neuer Threaderöffnung, ohne Rücksicht auf Verluste.

Ah ja. Das Zerreissen von Threads, bloß weil es Witzbolde gibt, die man einfach löschen könnte. Tolle Scholle.


Gerade diese einzelnen Postings sind das Problem und nicht ganze Thread. Bisher fand ich eine ordentliche Diskussion völlig unmöglich und beteilige mich auch kaum hier,

Äh. Wär???? Sie beteiligen sich kaum????? Ich les` ein Posting nach dem anderen von Ihnen.....das kann man ja nicht "kaum" nennen, oder wie?!

weils durch ständiges dazwischen trollen einfach alles unübersichtlich macht. Ich find es eigentlich schade darum, weil hier auch Leute sind, die richtig was auf dem Kasten haben und prinzipell interessante Diskussionen entstehen könnten. Sollte ein solche Moderation zu viel Arbeit sein, dann kann man sich die einfach teilen, indem man weitere Mods einstellt.

Ah ja. Lorenzy`s Verhalten als Mod also noch maximieren?! Immer noch mehr Loide, die Threads auseinanderreißen, verschieben, löschen oder sperren? DAS ist Ihr Wunsch?!?

Einfaches Beispiel: Ein Frage zu EM-Wellen, sagen wir mal überlagerungen. Es dauert nicht bis Postings dar sind, deren Inhalt besagt, das die Schulphysik quatsch ist und EM-Wellen sowieso was anderes sind. Dann verschiebt man das Posting direckt in jenseits der Standartphysik, in einen neuen Thread, sagen wir mal Alternative Beschreibung von EM-Wellen.

Ah ja. Dann sollen sich in jeden Thread also immer nur Loide treffen, die i.B. zum Threadthema (was das nun genau sei) sowieso schon einig sind. Etwas Langweiligeres, als Loide die sich zum Threadthema immer nur gegenseitig zustimmen und in ihren Ansichten bestätigen, kann ich mir nicht vorstellen.



Ich bin weiterhin für ein weitere Gruppe: Mathematik. Physikalische Problemstellungen, sind oftmals an rein mathematische gekoppelt, die man getrennt und allgemein diskutieren kann. Vielleicht hebt eine solche Gruppe das Niveu (tut mir leid wenn ich das so sage, aber mit Physik hat das meiste hier nichts mehr zu tun) des Forums ein ganzes Stück. Gerade hier glaube ich, wäre man vor "Kritiker/Esotheriker" sicher, weil es zumeist an Bildung fehlt.

Vielleicht gehen Sie einfach auf Joachims Forum? DORT wird inzwischen genau Ihren Wünschen gemäß vorgegangen. Als Ergebnis kam allerdings heraus, daß dort kaum noch etwas los ist, weil`s eben tatsächlich extrem langweilig ist, wenn sich alle nur gegenseitig zustimmen und jede "abweichende" Meinung sofort "eleminiert" wird, indem sie sonstwohin verschoben wird.


Grüße


Henri

El Cattivo
02.10.07, 13:47
Ah ja. Lorenzy`s Verhalten als Mod also noch maximieren?! Immer noch mehr Loide, die Threads auseinanderreißen, verschieben, löschen oder sperren? DAS ist Ihr Wunsch?!?

Nein lediglich eine klare Trennung. Nicht mehr aber auch nicht weniger.;)
mfg

rene
02.10.07, 13:51
Im Grunde genommen lässt sich jedes (sogar nichtphysikalische) Thema in eines der Unterforen klassieren. Alternative Denkansätze zu physikalischen Themen (u.a. RT-Kritik) lassen sich bequem in das von quantquant bereits eingerichtete "Jenseits der Standardphysik"-Unterforum einbringen.
Eine zusätzliche Unterteilung erhöht meiner Meinung die Übersichtlichkeit nur bedingt, da auch innerhalb eines einzelnen Threads der Gesprächsfaden plötzlich in eine andere Richtung weisen kann und für die Moderatoren eine gewisse Mehrarbeit durch Verschiebungen in die entsprechende Gruppe zur Folge hätte.

Grüsse, rene

Marco Polo
02.10.07, 19:40
Hallo,

in unserem Nachbarforum, hat Joachim (Quantenmechaniker) ein neues Subforum "Experimente" angeregt und nach genügend Zuspruch dann auch eingerichtet.

Eine gute Idee, wie ich finde. Ich habe ihn auch schon gefragt, ob er es als Ideenklau sehen würde, wenn wir ein derartiges Subforum hier ebenfals etablieren würden. Er hätte kein Problem damit.

Das Problem ist aber, dass sich schon jemand beteiligen müsste, der sich sehr gut mit Experimentalphysik auskennt. Da fällt mir auf Anhieb Zeitgenosse ein, wenn ich jetzt nicht ganz falsch liege.

Leider scheint er sich aber zurückgezogen zu haben. Vielleicht kann er ja daran Gefallen finden ein derartiges Subforum gewissermassen zu betreuen?

Es gibt aber bestimmt auch noch Andere (rene, uli, usw.) die sich in der Thematik auskennen.

Was haltet ihr davon?

Grüssle,

Marco Polo

pauli
02.10.07, 19:55
Ist bestimmt eine gute Idee, wäre auch sehr hilf- und lehrreich, aber welcher Experimentalphysiker hat schon Bock darauf, sich von Laien anzuhören, er interpretiere falsch oder mache sonstwas falsch, seine Experimente seien überflüssig und im übrigen sowieso voll daneben :(

Lorenzy
02.10.07, 20:03
Hi zusammen,

Ich finde die bisherigen Vorschläge auch sehr gut.

- Kritik der RT
- Mathematik
- Experimente

Ein Thread für die RT Kritiker wäre durchaus angebracht, da diese Theorie zu den kontroversesten Theorien überhaupt gehört (ob berechtigt oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt).

Ein Thread für mathematische, physikalische Diskussionen, würde bereits ein mathematisches Grundwissen voraussetzen und wäre für den Grossteil hier im Forum Abschreckung genug, dort irgendwelche "Aus-dem-Ärmel-schüttel-Theorien" zu posten. Vielleicht könnte Günter sogar einen Formeleditor ins Forum integrieren?

Ein Thread für Experimente, fände ich persönlich auch sehr interessant. Ein solcher Thread würde vielleicht auch einige Leute dazu motivieren, sich selbst Experimente auszudenken oder durchzuführen.

Wirklich gute Vorschläge.:)

Gruss
Lorenzy

Eyk van Bommel
04.10.07, 22:20
Hallo Jungs / Mädels (wenn hier noch welche sind?)

- Kritik der RT (oder besser: - Zeit und Raum, ganz unverkrümmt :D )
- Experimente

fände ich super! Vielleicht kaufe ich mir ja dann doch noch einen Laserpointer!:rolleyes:

Gruß
EVB

Marco Polo
04.10.07, 22:44
Vielleicht kaufe ich mir ja dann doch noch einen Laserpointer!:rolleyes:

Wir könnten ja auch zusammenwerfen und einen Teilchenbeschleuniger besorgen. :rolleyes:

rene
04.10.07, 22:53
Noch mehr spezifische Unterteilungen vermindern eher die Übersicht. Zudem entwickeln sich solche Threads und müssten thematisch woanders eingeordnet werden. Den Mods wünsche ich viel Spass beim Umsortieren, was die Übersicht dann völlig zerstört ("Wo ist mein Beitrag?"). Also kann man sich das genau so gut schenken. Viel Arbeit um nichts!

Wenn ich das Forum durchsuche, dann über den Button "Neue Beiträge", wo ich chronologisch sortiert die einzelnen Header der Beiträge sehe. Mich durch die Unterforen durchzuklicken wäre mir zu mühselig.

Grüsse, rene

JGC
04.10.07, 23:58
Hi zusammen,

Ich finde die bisherigen Vorschläge auch sehr gut.

- Kritik der RT
- Mathematik
- Experimente

Ein Thread für die RT Kritiker wäre durchaus angebracht, da diese Theorie zu den kontroversesten Theorien überhaupt gehört (ob berechtigt oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt).

Ein Thread für mathematische, physikalische Diskussionen, würde bereits ein mathematisches Grundwissen voraussetzen und wäre für den Grossteil hier im Forum Abschreckung genug, dort irgendwelche "Aus-dem-Ärmel-schüttel-Theorien" zu posten. Vielleicht könnte Günter sogar einen Formeleditor ins Forum integrieren?

Ein Thread für Experimente, fände ich persönlich auch sehr interessant. Ein solcher Thread würde vielleicht auch einige Leute dazu motivieren, sich selbst Experimente auszudenken oder durchzuführen.

Wirklich gute Vorschläge.:)

Gruss
Lorenzy

Hi..

Experimente??

Ich habe schon verschiedene vorgeschlagen aber das interessiert doch scheinbar eh keinen...

Und ich hab einfach nicht die Mittel, diese "Vorzubauen"..

Mehr wie Konstruktives kann ich dazu nicht beitragen..

Zum Forum selber:

Lasst es doch so und konzentriert euch auf das, was ihr wirklich lesen und sagen wollt(so mach ich das zumindest..)

Die persönlichen Kamellen kann man auch ignorieren(hiess es nicht irgendwo mal, das Emotionen keine physikalische Wirkung seien? Was regen sich also manche so auf..)

Immer locker bleiben...................JGC

Einschwein
05.10.07, 07:54
Hi..

Zum Forum selber:

Lasst es doch so und konzentriert euch auf das, was ihr wirklich lesen und sagen wollt(so mach ich das zumindest..)

Die persönlichen Kamellen kann man auch ignorieren(hiess es nicht irgendwo mal, das Emotionen keine physikalische Wirkung seien? Was regen sich also manche so auf..)

Immer locker bleiben...................JGC

Das sagst du so dahin. Wir können doch nicht tatenlos zuschauen, wie Kritiker unsere Kinder verderben und vom wahren Glauben abbringen.
Jugendliche müssen von schädlichen Einflüssen fern gehalten werdem, bis sie physikalisch so weit gefestigt sind, daß jede Kritik gleich an den Ohren und Augen wieder abprallt.
Kritik muß bei ihnen erst Ekel, Langeweile, Zorn oder Wut erzeugen.

Erst dann dürfen sie mit Kritik in Berührung kommen. Natürlich müssen sie dabei tolerant bleiben und die Kritiker nicht schlagen, quälen oder töten. Das ist erst im äußersten Notfall gestattet, wenn sonst nichts mehr hilft. Aber soweit sind wir noch lange nicht.

Ich bin dafür, daß deshalb ein Forum "Nicht jugendfrei" eingerichtet wird und der Zugang Jugendlichen verwehrt wird. Es gibt doch längst Kinderschutz-Software. Man könnte doch Beiträge, in denen die Worte Kritik, Falsifikation, Fehler, Unsinn, Blödsinn auftauchen automatisch in den Jugendfrei-Bereich verschieben. Den Rest macht dann Lorentzy.

Wenn wir Marco Polo zum Moderator machen, ist es sowieso mit der Kritik vorbei, wie in anderen Foren auch.
Wie man ein Forum rein wissenschaftlich und somit kritikerfrei hält, das kann man bei Dr. Joachim Schluchtz erfragen, er kennt sich damit aus.:D

JGC
05.10.07, 11:00
Das sagst du so dahin. Wir können doch nicht tatenlos zuschauen, wie Kritiker unsere Kinder verderben und vom wahren Glauben abbringen.
Jugendliche müssen von schädlichen Einflüssen fern gehalten werdem, bis sie physikalisch so weit gefestigt sind, daß jede Kritik gleich an den Ohren und Augen wieder abprallt.
Kritik muß bei ihnen erst Ekel, Langeweile, Zorn oder Wut erzeugen.


:rolleyes:

Hast du denn eine Ahnung, was deine Kinder(oder aller Leute Kinder) heute wirklich so sehen, denken und fühlen???

Das glaubst du doch wohl selber nicht, das hier irgendjemand noch Kinder verderben könnte.. Das fängt doch schon in den Lügen der täglichen News an und hört noch nicht mal bei den Horrorclips auf deren Handy auf...

Wie gut glaubt ihr dennn, euere Kinder wirklich zu kennen??

Wacht endlich auf und seht der Wahrheit ins Gesicht!

Schreibt meinetwegen auf der Eingangsseite einen Hinweis, "Betreten auf eigene Gefahr"

Es soll gefälligst jeder selbt sich darüber Gedanken machen können, was er sich zumuten kann und was nicht!!

In den Nachrichten wirst du doch auch nicht vorgewarnt, wenn mal wieder die neuesten Horrors des Tages über den Bildschirm flimmern.. Es wird zeitr, sich an seiner Nase zu packen und sich zu fragen, "was will ich denn selber verantworten"

Und sag erlich..

Ist die Verantwortung sich selber gegenüber nicht das allererste, was man in seinem Leben auf die Reihe kriegen sollte??

Bevor man für andere Verantwortung übernimmt, sollte man erst mal seinem eigenen Selbst genügend Verantwortung zeigen können und da fängt das Problem meiner Ansicht nach schon an..

Seh dich um und du weisst, wie viel Plan der Mensch an sich von seiner eigenen Verantwortung sich selber gegenüber hat.. Nämlich so gut wie Null Plan.. Sonst bräuchten wir all die Versicherungen und Krankenbehandlungen und all den Kram erst gar nicht.

Ist zumindest meine Ansicht..

JGC

Marco Polo
05.10.07, 17:16
Wenn wir Marco Polo zum Moderator machen, ist es sowieso mit der Kritik vorbei, wie in anderen Foren auch.
Wie man ein Forum rein wissenschaftlich und somit kritikerfrei hält, das kann man bei Dr. Joachim Schluchtz erfragen, er kennt sich damit aus.:D

Niemand macht mich zum Moderator. Es gibt dafür einen genauso einfachen wie einleuchtenden Grund: Ich will gar keiner werden.

Ausserdem macht Lorenzy seine Sache doch sehr gut. Zu streng zu moderieren, fände ich auch übertrieben. Man sehe sich das Nachbarforum an, in dem leider nur noch wenig los ist.

Deweiteren habe ich nichts gegen Kritik, solange sie nicht in Pöbelei ausartet. Im Gegensatz zu Anderen hier, bin ich z.B. nicht der Meinung, dass man JoLo sperren sollte. Die tut doch niemandem was und ihr Thread ist der mit Abstand am meisten besuchte.

Bei mir wärst du allerdings schon längst gesperrt. Das hat mit deinem Umgangston zu tun. Alleine dein Nickname ist doch schon die reine Provokation und genauso agierst du hier auch.

Also, beim Grunzen immer schön den Ball flachhalten, bevor du mir irgendwelche Sachen öffentlich unterstellst.

Gr., MP

pauli
05.10.07, 18:16
hi Marco,
Deweiteren habe ich nichts gegen Kritik, solange sie nicht in Pöbelei ausartet. Im Gegensatz zu Anderen hier, bin ich z.B. nicht der Meinung, dass man JoLo sperren sollte. Die tut doch niemandem was und ihr Thread ist der mit Abstand am meisten besuchte.
Ich war für eine Sperrung und das bin ich noch, nicht wegen der Person Jocelynes oder ihrer etwas schrulligen Art, schon garnicht wegen Verständnis oder Unverständnis von physikalischen Fragen.

Der Grund ist ihr im eingebildeten Schutz von Phantom GOM an den Tag gelegter großkotziger Auftritt, die dumpfen Sprüche von Physikermafia (ohne die geringste Ahnung vom Wissenschaftsbetrieb zu haben), Geschwafel von Verfassungsklage usw., diese Nullnummern verdienen einfach kein Gehör.

Marco Polo
06.10.07, 06:26
Ich war für eine Sperrung und das bin ich noch, nicht wegen der Person Jocelynes oder ihrer etwas schrulligen Art, schon garnicht wegen Verständnis oder Unverständnis von physikalischen Fragen.

Der Grund ist ihr im eingebildeten Schutz von Phantom GOM an den Tag gelegter großkotziger Auftritt, die dumpfen Sprüche von Physikermafia (ohne die geringste Ahnung vom Wissenschaftsbetrieb zu haben), Geschwafel von Verfassungsklage usw., diese Nullnummern verdienen einfach kein Gehör.

Ja. Natürlich ist dein Standpunkt nachvollziehbar. Dieses arrogante von Unwissenheit geprägte Gehabe ist tatsächlich nahezu unerträglich.

Deswegen halte ich mich diesbezüglich ja auch mit Kommentaren extrem zurück, da eine Diskussion mit ihr m.M. nach nicht viel bringt. Man dreht sich da eher im Kreis.

Es fällt mir aber auf, dass JoLo sich eigentlich ständig in einer Art Verteidigerrolle befindet, die ihr von uns im gewissen Sinne aufgezwungen wird. Daür verhält sie sich eigentlich recht moderat, so schwachsinnig ihre Argumentationen bisweilen auch sein mögen.

Trotzdem reicht dies imho nicht für eine Sperrung.

Gerade kontroverse Ansichten sind hier im Forum das Salz in der Suppe. Wenn es die nicht gäbe, wäre hier bald nichts mehr los. Das ist nicht von der Hand zu weisen.

Die Streitgespräche mit ihr, scheinen zumindest dem Grossteil der Protagonisten hier, eine Menge Spass zu bereiten.

Gr., MP

Einschwein
06.10.07, 18:16
Die Streitgespräche mit ihr, scheinen zumindest dem Grossteil der Protagonisten hier, eine Menge Spass zu bereiten.

Gr., MP

Das liegt daran, daß sie endlich jemand gefunden haben, der noch weniger Ahnung hat, als sie selbst. Und wann erleben die das schon mal.

rene
06.10.07, 19:11
Zitat von Marco Polo

Die Streitgespräche mit ihr, scheinen zumindest dem Grossteil der Protagonisten hier, eine Menge Spass zu bereiten.

Gr., MPDDas liegt daran, daß sie endlich jemand gefunden haben, der noch weniger Ahnung hat, als sie selbst. Und wann erleben die das schon mal.

Logo: Du bist ja hier der einzig Intelligente. :eek:

Ooops, rene

Hamilton
14.10.07, 20:22
Vielleicht noch einen anderen Vorschlag.
Es zeigt sich, dass bereits eine Minderheit von geschätzten 10% der User das Forum so vollballern kann mit Müll, dass es dem Rest keinen Spaß mehr macht das Thema weiterzuverfolgen, bzw. die erstmal mit "Zurückschlagen" abgelenkt sind.

Man sieht sehr schön, am verlauf dieses Threads, wie Diskussionen hier fast schon sowas, wie ne Halbwertszeit haben. Irgendwann ist ein Punkt erreicht, wo es nur noch Postings gibt wie "Du bis doof" - "Gar nicht, aber du! Du bist doof"- "nee..." etc..

Es ist vielelicht etwas drakonisch, aber evtl. ist es in solch einem anonymen Forum, wie diesem hier, nötig, wesentlich früher längere Sperrungen zu erheben und per Filter die Beiträge der entsprechenden Personen zu löschen.

zeitgenosse
15.10.07, 01:14
Es ist vielelicht etwas drakonisch, aber evtl. ist es in solch einem anonymen Forum, wie diesem hier, nötig, wesentlich früher längere Sperrungen zu erheben und per Filter die Beiträge der entsprechenden Personen zu löschen.

Etwas muss getan werden, das ist sicher. Anfangs habe ich versucht, dem Spam entgegenzuwirken mit Beiträgen wie bspw. zu den Differentialgleichungen. Ausser wenigen Usern - die auch sonst nützliches beisteuern - hat keiner reagiert. Dafür haben dann die Trash-Beiträge explosionsartig zugenommen. Seither macht es mir auch keinen Spass mehr, mich hier zu unterhalten. Ich bin durchaus willens, auch über Unorthodoxes zu sprechen; dann aber müssen die Beiträge ein gewisses Fundament besitzen. Wer sich nicht an eine minimale Richtlinie hält, muss nach zweimaliger Verwarnung für einen Monat gesperrt, im Wiederholungsfall für sechs Monate gesperrt und bei bleibender Unbelehrbarkeit für immer ausgeschlossen werden. Sonst geht das offensichtlich nicht.

Das Wegbleiben solcher Teilnehmer ist übrigens kein Verlust für ein gutes Forum. Selbst höhere Tiere, die im Rudel leben wie z.B. Wölfe, kennen ein akzeptables soziales Verhalten! Nur gewisse Elemente des homo sapiens leider nicht.

p.s.
Sollte der Admin zeitlich überfordert sein, wäre die baldige Ernennung einiger geeigneter Moderatoren bestimmt kein Fehler. Zusammen geht's bekanntlich besser. ;)

Gr. zg

Marco Polo
15.10.07, 01:33
p.s.
Sollte der Admin zeitlich überfordert sein, wäre die baldige Ernennung einiger geeigneter Moderatoren bestimmt kein Fehler. Zusammen geht's bekanntlich besser. ;)

Hi zg,

deine Aussage beinhaltet zumindest indirekt den Vorwurf, dass der bereits aktive Moderator Lorenzy seiner Aufgabe nicht angemessen nachkommt.

Das finde ich nicht korrekt. Man sollte dankbar sein, dass sich überhaupt jemand dieser ehrenamtlichen Aufgabe annimmt.

Bei dem ganzen Durcheinander hier, wäre aber ungeachtet der grossartigen Leistung von Lorenzy, ein zweiter Moderator wünschenswert. Alleine schon um ihn ein wenig zu entlasten. Schliesslich hat niemand endlos Zeit für diese Aufgabe.

Da du ja mehrere Moderatoren einforderst, könntest du doch mit gutem Beispiel voran gehen.

Was spricht dagegen, wenn du selber als zusätzlicher Moderator aktiv würdest? Ich zumindest würde dies sehr begrüssen.

Wie du bereits treffend bemerkt hast: Zusammen geht´s bekanntlich besser.


Grüssle,

Marco Polo

Einschwein
15.10.07, 10:19
Etwas muss getan werden, das ist sicher. Anfangs habe ich versucht, dem Spam entgegenzuwirken mit Beiträgen wie bspw. zu den Differentialgleichungen. Ausser wenigen Usern - die auch sonst nützliches beisteuern - hat keiner reagiert.

Gr. zg

05.06.07, 23:57
zeitgenosse
Profi-Benutzer Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 119

eine Differentialgleichung...

--------------------------------------------------------------------------------

In Physik und Technik bestimmen Differentialgleichungen den Ausgang eines Geschehens. Newton - Schöpfer der Fluxionsrechnung - wusste darum Bescheid.

Vermutlich haben die meisten unter uns schon einmal eine Differentialgleichung (DGL) gelöst ohne es überhaupt bewusst wahrzunehmen. Bspw. ist f'(x) = e^x eine DGL, wenn auch von extrem einfacher Form. Die Stammfunktion ist übrigens auch e^x, weil die Umkehrung der Ableitung einer Exponentialfunktion gleich ihrer Ableitung sein muss.

Mit anderen Worten: exponentielle Funktionen sind mittels einer DGL lösbar.

Dazu eine elementare Wachstumsfunktion. Gegeben sei eine Population, die sich ungestört vermehren kann. Wie sieht dieses Wachstum überhaupt aus?

Zur Zeit t hat die Population die Grösse P(t). Es ist nicht unvernünftig, anzunehmen, dass bei einer kleinen Zeitspanne ∆t die Vermehrung näherungsweise proportional zum Anfangsbestand P(t) und zur Zeitspanne ∆t sein wird. Somit wird die Population nach Ablauf der Zeitspanne ∆t eine Zuwachs um ∆P vorweisen können:

∆P ≈ α P(t) ∆t ; α ist eine positive Konstante

In Worten ausgedrückt wird sich die Population sowohl bei einer Verdoppelung ihres Bestandes P(t) als auch bei einer Verdoppelung der Zeitspanne ∆t jeweils verdoppeln. Die obige Beziehung beschreibt aber nur bei kleinem ∆t die Vermehrung einigermassen zutreffend; denn bei grossem ∆t wird sie unrealistisch, weil die neu hinzukommenden Mitglieder stetig zum Wachstum der Population beitragen.

Weil aber die Forderung nach einer kleinen Zeitspanne ∆t nicht unproblematisch ist, wird man die Relation umschreiben in der Art:

∆P/∆t ≈ α P(t)

Indem man nun ∆t --> 0 streben lässt (womit wir bereits bei der Differentialrechnung in Leibniz'scher Notation angekommen sind), gelangt man zur "ingenieurmässigen" Darstellung:

dP/dt = α P

in der berechtigten Hoffnung, nun das exakte Wachstumsgesetz der Population gefunden zu haben.

Dieses Wachstumsgesetz nun ist bereits eine DGL, weil sowohl die gesuchte Funktion als auch deren Ableitung darin vorkommen. Die DGL beschreibt somit das Aenderungsverhalten der Population im Kleinen, indem die zur Zeit t vorliegende Wachstumsgeschwindigkeit dP/dt der Population mit der zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Populationsgrösse P(t) verknüpft wird.

Nun aber beginnt erst die eigentliche Aufgabe des Naturwissenschaftlers, indem diese DGL auch gelöst werden muss. Es gilt somit, alle diejenigen Funktionen zu finden, die dieser DGL genügen. Nach reiflicher Überlegung (man konsultiere ggf. den Bronstein) gelangt man schliesslich zur allgemeinen Lösung:

P(t) = C * e^αt ; mit einer beliebigen reellen Konstanten C

Besitzt die Population zum Zeitpunkt t_o = 0 die Grösse P_o folgt daraus:

P(t) = P_o * e^αt

Die Anfangsgrösse P_o und das lokale Wachstumsgesetz legen somit eindeutig die Grösse in jedem Zeitpunkt t ≥ 0 fest. Damit haben wir das Wachstumsgesetz im Grossen gefunden. Aus naheliegenden Gründen nennt man es ein "exponentielles Wachstumsgesetz".

Gr. zg

Wo ist da der Unterschied, ob man nun seitenweise Beiträge von GOM oder seitenweise aus dem Bronstein hierherkopiert?

Dies kein Fernkursus zur Höheren Mathematik und ein sog. Zeitgenosse ist nicht der Fernkursdozent.

Dies sollte ein Diskussionsforum sein!

Ich habe auch noch ein paar Fachbücher hier herumstehen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kopie aus meinem Fichtenholz S. 595-597 z.B.:
"Einige Anwendungen der verallgemeinerten Summation von Fourierreihen"

Den Unterschied zwischen JL und zg will ich euch nennen. Zum Bronstein schreiben fünf Oberschüler zwölf unsinnige Beiträge - zum GOM-Katalog schreiben fünfzig Hauptschüler 2 x zwölftausend blödsinnige Beiträge.

Nun ist es natürlich Aufgabe des Moderators, den GOM-Thread zu schließen, JL zu sperren und zeitgenossen zum Co-Moderator zu machen.

Es grunzt
Einschwein :D

Ich schlage also eine neue Gruppe vor, in die man Seiten aus Fachbüchern kopieren kann.
Als Titel schlage ich vor "Zeitgenössische Kopien aus Fachbüchern" die lassen sich dann noch unterteilen:. Mathematik. Physik, Chemie, Biologie usw.
Das wäre doch mal was für Uli, Rene, richy, Hamilton (= der mit dem wissenschaftlichen Sex) usw, die können dann mit weiteren Kopien antworten. Das ist wahre Diskussionskultur.
El cativio schreibt dazu:
Ich bin weiterhin für ein weitere Gruppe: Mathematik. Physikalische Problemstellungen, sind oftmals an rein mathematische gekoppelt, die man getrennt und allgemein diskutieren kann. Vielleicht hebt eine solche Gruppe das Niveu (tut mir leid wenn ich das so sage, aber mit Physik hat das meiste hier nichts mehr zu tun) des Forums ein ganzes Stück Gerade hier glaube ich, wäre man vor "Kritiker/Esotheriker" sicher, weil es zumeist an Bildung fehlt.

Krietiker sind halt Gerade niveulohs.

Wissenschaft ist in der modernen Physik wie Sex, nur nicht so oft und dauert auch nicht so lange.(n. K. Poppers Fasifikationskriterium):p