PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vakuumiertes Planck-Planckgemüse


Eyk van Bommel
14.09.17, 10:42
Sorry – Möchte mein vakuumiertes Planck-Planckgemüse loswerden – längst abgelaufen.:)

Einfach so - um ein paar populärwissenschaftliche Aussagen zu verknüpfen.:o

Ich fang an mit einer 5D-Sphäre. Da sie am meisten Energie bzw. Volumen ("=Vakuumenergie") im Verhältnis zur Oberfläche besitzt.

Darin bilden sich lauter "3D"-Planck-SLs (Man könnte ggf. auch sagen, die 5D-Sphäre kollabiert zu einem energetisch günstigeren Zustand (Energie/Oberfläche) und „saugen“ dabei den übrigen 2D Raum an ihre Oberfläche. Sieht am Ende aus wie Erbsen im Vakuumbeutel („nur 3D“):).

Die freiwerdende Strahlung (Hawking-Unruh-Strahlung) durchdringt die 2D-Membran wie durch ein Beugungsgitter (Abstand Spalt=Planklänge) und treffen auf Photonen des 2D-Raums. Da wir „direkt (PL_Länge)“ am Gitter Messen – "sehen" wir eine Nahfeld-Beugung (Talbot-Effekt). Maximas mit einem Schatten (Unschärfe) der Länge des Spaltabstands. („Quantisierung“)

Jetzt wäre es im Grunde möglich , dass die Teilchen die dabei entstehen (Photon_SL + Photon_2D), die Information der in das SL- gefallenen „Teilchen“ mit sich tragen („Infomationserhaltung-Hawking“).

Zwei Elektronen mit verschränkten Spin trügen die Information (Spin und Ort) eines einzelnen in das SL gefallen Elektrons. Wir Messen nur die „projektierte Information“ des Elektrons im SL am Elektron in der 2D-Membran. (Mit einem Abstand von "R_S*c")

Bei einer Messung gehört der Zustand und Ort („Beugung“) sozusagen zusammen. Messen wir an einem Ort x Spin Up wird der Spin down für die 2.Projektion instantan festgelegt. Es wird der Zustand "im SL" festgelegt. (Das Elektron hat/könnte einen „Aufenthaltsraum“ im SL besitzen die seinem SR entspricht).
Im Grunde haben wir immer „2 Elektronen“ eines im SL und eines außerhalb (Projektion) die miteinander verschränkt sind. Zwei verschränkte Elektronen besitzen sozusagen ein „cooper-paar“ im SL.

Eigentlich war der Titel: „Plancktons Höhlengleichnis“.
Hier wären Bob uns Alice Schatten einer 2D Welt (Moderner: In einer Sternwarte mit punktförmigen Projektor im Rücken – dafür in Farbe :))
Bob uns Alice tauschen sich mit c aus. „Photonen ihrer Welt“ Messen dabei „Projektionen/Zustände) aus dem Inneren. Der Kollaps der Wellenfunktion ist im Grunde eine „Messung am Doppelspalt“ und alle anderen möglichen verschwinden eben (instantan) bei der Messung ("Messung am Spalt").

BTW: Bob uns Alice besteht selbst aus den Teichen die aus der WW der „Photonen_SL“ und „Photonen_2D“ entstanden sind. Auf der Oberfläche eines für sie scheinbar einzigen großen SL.

Gruß
EvB

PS: Gefrierbrand gibt es hier nicht ;)