PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impulsakrobatik?


quick
22.03.08, 11:09
Wundert sich da der Fachmann nicht etwas?
Bumerang kehrt selbst im Weltall zum Werfer zurück. (http://de.news.yahoo.com/afp/20080321/tsc-japan-raumfahrt-iss-leute-c2ff8aa.html)

Spielt Luft die entscheidende Rolle?

mfg
quick

Uranor
22.03.08, 11:38
Wundert sich da der Fachmann nicht etwas?
Bumerang kehrt selbst im Weltall zum Werfer zurück. (http://de.news.yahoo.com/afp/20080321/tsc-japan-raumfahrt-iss-leute-c2ff8aa.html)

Spielt Luft die entscheidende Rolle?

mfg
quick
salve quick

Typischerweise hat man wieder mal genau das interessante nicht geschrieben = Müllartikel. Schwerelosigkeit ist doch Kappes, kein Ausschlussgrund. Sind Segelflugzeuge auf die Schwerkraft angewiesen? Wesentlich ist das Tragflächenprinzip. Das verlangt nach Unterdruck und überdruck in Luft.

Wenn das Expiriment in Luftlosigkeit funktionierte, das wäre das überraschende. Oder bewirken die dünn gestreuten Partikel da draußen was?

Entweder Versuchsprotokoll, oder Schnabel halten. Ist es nicht?

Gruß Uranor

quick
22.03.08, 13:45
Hallo Uranor,


Sind Segelflugzeuge auf die Schwerkraft angewiesen?
Nein.

Wesentlich ist das Tragflächenprinzip. Das verlangt nach Unterdruck und überdruck in Luft.
Ohne Schwerkraft brauchen sie aber auch keine Luft mehr.


Wenn das Experiment in Luftlosigkeit funktionierte, das wäre das überraschende.

In Luftlosigkeit rotierende Massen kehren zum Ausgangspunkt zurück!
(Oder haben das Bestreben dazu.):D
Gravitationskräfte beruhen demnach auf einer bisher unentdeckten Spin- Impulskopplung. Beweis mal das Gegenteil!;)

mfg
quick

Marco Polo
22.03.08, 13:52
Wundert sich da der Fachmann nicht etwas?
Bumerang kehrt selbst im Weltall zum Werfer zurück. (http://de.news.yahoo.com/afp/20080321/tsc-japan-raumfahrt-iss-leute-c2ff8aa.html)

Spielt Luft die entscheidende Rolle?


Na ja, im Weltall bedeutet hier aber trotzdem immer noch innerhalb der Raumstation. Ausserhalb der Raumstation dürfte das wohl kaum funktionieren. Aber haben die in der Raumstation für die geschlossene Flugbahn eines Bumerangs denn genug Platz? Ist doch alles Verar-sche.

Alleine schon die Textpassage:

Mit dem Experiment, das Doi bereits am Dienstag abgehalten hatte, erfüllte der Japaner seinem Landsmann, dem Bumerang-Weltmeister Yasuhiro Togai, einen Wunsch.

ist schon Recht 1. April verdächtig. Die Japaner haben gerade erst ihr Forschungsmodul angedockt und was machen die als Erstes? Natürlich: Mit einem Bumerang spielen. Die haben da gerade in der Anlaufphase bestimmt nichts besseres zu tun als lustige Wünsche irgendwelcher Spassweltmeister zu erfüllen.

Aber diese Nachricht finde ich schon interessanter:

http://de.news.yahoo.com/dpa2/20080322/tsc-sensation-super-supernova-sprengt-al-45e280d.html

Obwohl 2,5 Mio. mal heller als die bisher hellste Supernova und mit blossem Auge erkennbar klingt auch ein wenig nach 1. April. :confused:


Gr., MP

quick
22.03.08, 14:09
Hallo Marco Polo,


Obwohl 2,5 Mio. mal heller als die bisher hellste Supernova und mit blossem Auge erkennbar klingt auch ein wenig nach 1. April. :confused:
Ich hab das hier schonmal als "Dickes Ei" (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?p=17998#post17998) bezeichnet.
Guck mal...
http://grb.fuw.edu.pl/pi/ot/grb080319b/grb080319b.gif

Das Ding ist immerhin 7,5 Milliarden Lichtjahre entfernt.

mfg
quick

Marco Polo
22.03.08, 14:16
Ich hab das hier schonmal als "Dickes Ei" (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?p=17998#post17998) bezeichnet.
Guck mal...
http://grb.fuw.edu.pl/pi/ot/grb080319b/grb080319b.gif

Das Ding ist immerhin 7,5 Milliarden Lichtjahre entfernt.


Oh, vielen Dank. Ist das wirklich die aktuelle Aufnahme?
Inzwischen habe ich auch schon ein wenig nach GRB 080319B gegoogelt.
Scheint tatsächlich was dran zu sein.

Nicht zu fassen. Was muss das für ein Inferno gewesen sein.

Gr., MP

Uranor
22.03.08, 15:13
moin quick, Marco Polo,

wenn ich euch so schreiben lese und mir den Rest denke... der 1.April wurde vorverlegt. :D

Noch mal ein hinreichend :D ernsthafter Versuch:
Ohne Schwerkraft brauchen sie aber auch keine Luft mehr.
Ich denke bei Luft und der Form an unterschiedliche Widerstände je Bumerangseite. Den Impuls hatte das Gerät vom Abwurf. Ole, auf der Unterdruck-Basis hab ich Tragflächen und Bumerangs eigentlich immer verstanden? Schwerkraft? Kann ich mir als Bedarf nicht vorstellen. Und ja, Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Bumerang) spricht auch von Auftrieb. Aber vollständig hab ich es jetzt nicht gelesen.

Gruß Uranor

Uranor
22.03.08, 15:17
Aprospos:
In Luftlosigkeit rotierende Massen kehren zum Ausgangspunkt zurück!
(Oder haben das Bestreben dazu.):D
Gravitationskräfte beruhen demnach auf einer bisher unentdeckten Spin- Impulskopplung. Beweis mal das Gegenteil!;)
Die streng wissenschaftliche Einlage war schlichtweg genial.

:D :) :cool:

Gruß Uranor

Hermes
22.03.08, 19:00
Hermes spricht sich dafür aus, den Bumerang mal ins All zu schmeißen.
Schauen, was dann passiert.
Vielleicht in Richtung der Super-Supernova?!

Uranor als Fachmann für Bumerang-Wirkung wird schon wissen, wo's langgeht!:D

Uranor
22.03.08, 20:23
:D

Am kleinen Wagen vorbei Richtung Fische, den Widder treffen, auf die Waage damit, vom großen Wagen aus verteilen, Terra meiden, weil es dort Wildschweinchen gibt.

richy
22.03.08, 23:08
Hi
Ein Bumerang kehrt nicht nur wegen der Aerodynamik zum Ausgangspunkt zurueck, sondern wegen der unsymetrischen Bauweise.
Was mit dem "Experiment" nochmals bewiesen waere. Ein Teil des Drehimpulses bewirkt, dass das Teil eben nicht geradeaus fliegt sondern eine Kreisbahn beschreibt.
Die Erklaerung bei Wiki ist offensichtlich unvollstaendig.
Es spielen beide Effekte eine Rolle.
Aerodynamik und Zentripedalkraft.
http://rath.brgkepler.at/fliegen/projekt/bumerang/physik.html