PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mysteriöse Fermilab-daten


publicminx
10.11.08, 00:11
Physiker spekulieren über bislang unbekanntes Elementarteilchen
Von Holger Dambeck

Sind Forscher in den USA einem neuen Elementarteilchen auf der Spur? Rätselhafte Beobachtungsdaten könnten erklärt werden, wenn es so wäre - das Standardmodell würde erschüttert. Viele Physiker sind skeptisch.

(...)

source: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,589068,00.html

Lambert
10.11.08, 09:01
Zitat aus dem Artikel:
Bei rund 300.000 Einzelmessungen wurden in rund 70.000 Fällen mehr Myonen nachgewiesen, als laut Modell zu erwarten waren.

Wo denn steht wirklich etwas ueber "neue Teilchen"? Abgesehn vom Titel des Artikels lese ich nichts darueber. Sehr viel Spekulation und Verwirrung.

Gruss,
Lambert

richy
10.11.08, 16:05
Im Video. Dass die Myonen beim Zerfall eines unbekannten Teilchens entstanden.

Earl_Grey
18.12.08, 22:40
Möglicherweise kann mit diesem Versuch m = f(Zt) bestätigt werden:

Bei der Kollision wurden die verwendeten Teilchen negativ beschleunigt. Hierbei wurde der Zeitbezug (Zt) der Teilchen verändert: Die Zeit verläuft für die Teilchen (bzw. das, was aus ihnen entstand) nun schneller und diese "zeitliche Veränderung" wurde in Materie umgewandelt.

Es kann aber sicher auch ein Meßfehler sein oder ich kann mich schlichtweg auch einfach irren: Da geht aber auch zu wenig an Details aus dem Artikel / dem Video hervor.

Gruß

EG