Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Theorien jenseits der Standardphysik (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=4)
-   -   An der Uhr gedreht (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=3324)

Dedi 31.03.18 23:42

AW: An der Uhr gedreht
 
Ja nur einer spürt die Trägheitskräfte und das schon bei der Hinreise.
Auch bei einer beliebigen Hinreise braucht es eine Lücke in der Zeit damit Licht, das zeitgleich beim Starten , erst nach 2.4 LJ für B eintrifft.

Trägheitskräfte mögen nicht zur SRT gehöhren, aber sie gehöhren zu unserer Welt.
Wenn jedesmal nach einer Beschleunigung eine Lücke auftritt und nach jeder Beschleunigung die Zeit anders verläuft, warum sollte die Ursache nicht in der Beschleunigung bzw. in der zugefürten Energie gesucht werden.
Was würde es ausschließen, das wir das was wir als Raum bezeichnen, in einem bewegten System ähnlich wie die Luft mitführen können.

Marco Polo 01.04.18 00:03

AW: An der Uhr gedreht
 
Zitat:

Zitat:

Zitat von Dedi (Beitrag 87348)
Ja nur einer spürt die Trägheitskräfte und das schon bei der Hinreise.


Ja, selbstverständlich.

Zitat:

Trägheitskräfte mögen nicht zur SRT gehöhren, aber sie gehöhren zu unserer Welt
Wie kommst du darauf, dass Trägheitskräfte nicht zur SRT gehören?

Dedi 01.04.18 13:39

AW: An der Uhr gedreht
 
Zitat:

Zitat von Marco Polo (Beitrag 87349)

Wie kommst du darauf, dass Trägheitskräfte nicht zur SRT gehören?

Ist es besser formuliert mit, die Trägheitskräfte werden herangezogen um herauszufinden für wen sich der Verlauf der Zeit ändert, sind aber nicht Bestandteil in der Berechnung der Zeitdilatation relativ zueinander Bewegter Systeme.

Ich 01.04.18 15:45

AW: An der Uhr gedreht
 
Zitat:

Zitat von Dedi (Beitrag 87350)
Ist es besser formuliert mit, die Trägheitskräfte werden herangezogen um herauszufinden für wen sich der Verlauf der Zeit ändert

Jetzt antworte mal, du kannst aus den Diagrammen immer noch nicht ablesen, wieviel Zeit für jeden vergeht? Du denkst, du brauchst dafür Trägheitskräfte?
Zitat:

sind aber nicht Bestandteil in der Berechnung der Zeitdilatation relativ zueinander Bewegter Systeme.
O doch, die Potentiale der Trägheitskräfte sind Bestandteil der Berechnung der Zeitdilatation. Wenn sie als Scheinkräfte in einen beschleunigten Bezugssystem formuliert sind.

Für unsere Inertialsysteme hier braucht man nichts dergleichen. Nochmal, wo hast du ein Problem?

Hawkwind 01.04.18 16:03

AW: An der Uhr gedreht
 
Zitat:

Zitat von Dedi (Beitrag 87350)
Ist es besser formuliert mit, die Trägheitskräfte werden herangezogen um herauszufinden für wen sich der Verlauf der Zeit ändert, sind aber nicht Bestandteil in der Berechnung der Zeitdilatation relativ zueinander Bewegter Systeme.

Nein, um Trägheitskräfte brauchst du dich nicht zu scheren: die Länge der Weltlinie eines Reisenden zwischen 2 Ereignissen ergibt die für ihn verstrichene Zeit (die sog. Eigenzeit). Diese erhält man über ein Integral, siehe z.B. http://www.mathematik.tu-darmstadt.d...-Integral.html


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm