Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Theorien jenseits der Standardphysik (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=4)
-   -   Unterschiedliche Ansichten bei ... (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=3398)

pauli 10.05.18 12:16

Unterschiedliche Ansichten bei ...
 
Hirngespinnste wie Vakuumfluktuation und Multiversen machen alles möglich

Bernhard 10.05.18 14:48

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 87563)
Hirngespinnste wie Vakuumfluktuation und Multiversen machen alles möglich

Hältst Du die Hawking-Strahlung auch für Unsinn?

pauli 10.05.18 17:29

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von Bernhard (Beitrag 87564)
Hältst Du die Hawking-Strahlung auch für Unsinn?

Keine Ahnung, es klingt für mich jedenfalls sehr konstruiert weil es auf einer unbeobachtbaren, weiteren Konstruktion beruht: der "Quantenfluktuation", und damit es mit anderen Aussagen nicht kollidiert, postulieren wir einfach sie seien "virtuell", mit ungeahnten Konsequenzen. Dann wird der Casimireffekt als Beweis herangezogen, später ist das dann offenbar doch kein Beweis weil dieses und jenes.

Genau so gut kann man auf der Grundlage einer irgendwie gearteten Multiversum-Theorie alle möglichen weiteren Theorien ableiten.

Bernhard 10.05.18 19:54

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 87567)
Keine Ahnung, es klingt für mich jedenfalls sehr konstruiert weil es auf einer unbeobachtbaren, weiteren Konstruktion beruht: der "Quantenfluktuation", und damit es mit anderen Aussagen nicht kollidiert, postulieren wir einfach sie seien "virtuell", mit ungeahnten Konsequenzen.

Das ist nur die anschauliche Erklärung. Die eigentliche Herleitung ist mMn schon etwas besser abgesichert.

Bernhard 28.07.18 21:04

Unterschiedliche Ansichten bei ...
 
EDIT: Sorry. Bei diesem Beitrag habe ich leider verschiedene Beiträge aus Versehen zusammengeführt. So ist leider nicht mehr direkt erkennbar, wer die ursprünglichen Beiträge geschrieben hat. Ich habe die Nicknamen der Autoren in blau eingefügt.

Beitrag von sirius


Zitat:

Zitat von JoAx (Beitrag 87578)
"Multiversen" liefern nicht mehr beobachtbares. Die Hawking-Strahlung ist zumindest theoretisch beobachtbar, wenn auch real ziemlich schwer realisierbar.

"Wellenfunktion" ist auch nicht beobachtbar. Un-/beobachtbarkeit ist imho jedenfalls kein Killer-Kriterium. Wichtig ist, ob ein Instrument es uns erlaubt, quantitative Aussagen zu machen. Wenn ja, und sie sich mit Beobachtungen decken, dann ist so ein Instrument zumindest nützlich.

Dass manche Effekte mit unterschiedlichen Methoden erklärt werden können, muss kein Nachteil bedeuten. :)


Multiversen
liefern in der Tat nicht direkt Beobachtbares. :cool:
Das muss aber nicht heissen, dass es keine schluessige Theorie ergebe koennte.
Geht man davon aus, dass die Umstaende, die dem Urknall zugrunde liegen, eine Ursache haben, die nicht goettlichen Ursprungs ist, dann erscheinen Multiversen, die sich in einem Raum - einer Spaehre - aussehalb unseres Universums befinden, durchaus schluessig; zumindest fuer mich.:eek:

@ Bernhard

Zitat:

Hawkings Leistung besteht also "nur" darin diesen Vorgang quantitativ berechnet zu haben.
Stephen Hawking war ja auch "nur" Mathematikprofessor :D
Seine Genialitaet - wie auch die von Albert Einstein - wird sicherlich nur von solchen Menschen in Zweifel gezogen, die nicht in der Lage sind, in seine Gedankenwelt einzutauchen. :)

Beitrag von pauli

Multiversen sind reine Phantastereien, es gibt nicht den Hauch eines Bezuges zur Realität

Beitrag von TomS

Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 88183)
Multiversen sind reine Phantastereien, es gibt nicht den Hauch eines Bezuges zur Realität

Doch, gibt es.

Die Existenz von Multiversen folgt aus Theorien, die unsere Realität beschreiben. Damit ist ihre Existenz nicht bewiesen, jedoch möglich.

Beitrag von sirius

Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 88183)
Multiversen sind reine Phantastereien, es gibt nicht den Hauch eines Bezuges zur Realität

Dein Namensgeber Wollfgang Pauli war ein harscher Kritiker seiner Physikerkollegen.
Du scheinst diese Eigenschaft zu teilen.
Es gibt genau so viel bzw. genau so wenig Bezug zur Realitaet, wie die Erklaerung der Entstehung des Universums durch einen unerschaffenen und ewigen Schoepfer.
Aber das ist eine philosophische Frage, die wir hier nicht klaeren werden.

Beitrag von Bernhard

Zitat:

Zitat von sirius (Beitrag 88173)
Seine Genialitaet - wie auch die von Albert Einstein - wird sicherlich nur von solchen Menschen in Zweifel gezogen, die nicht in der Lage sind, in seine Gedankenwelt einzutauchen. :)

Ich persönlich benutze den Begriff Genialität nur ungern, weil er eine Distanz schaffen kann, die auch den Menschen für die er benutzt wird unangenehm sein kann. Mehr oder weniger unproblematisch ist dieser Begriff bei historischen Bezügen, die aber für S. Hawking (noch) nicht zutreffen.

Kurz: Ich verstehe nicht recht, was du mir sagen willst. Wenn du willst, dass ich für SH ein Monument bauen soll, wo man dann seine Statue anbeten kann, wirst du ziemlich viel Geduld mitbringen müssen.

Mein Vorschlag für die Zukunft wäre diesbezüglich einfach auf der sachlichen Ebene zu bleiben. Oder kanntest du SH privat, bzw. persönlich?

Beitrag von pauli

Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 88186)
Doch, gibt es.

Die Existenz von Multiversen folgt aus Theorien, die unsere Realität beschreiben. Damit ist ihre Existenz nicht bewiesen, jedoch möglich.

Das ist Quatsch mit Soße

Zitat:

Zitat von sirius (Beitrag 88187)
Dein Namensgeber Wollfgang Pauli war ein harscher Kritiker seiner Physikerkollegen.
Du scheinst diese Eigenschaft zu teilen.
Es gibt genau so viel bzw. genau so wenig Bezug zur Realitaet, wie die Erklaerung der Entstehung des Universums durch einen unerschaffenen und ewigen Schoepfer.
Aber das ist eine philosophische Frage, die wir hier nicht klaeren werden.

Das mit dem Schöpfer behaupten Nicht-Wissenschaftler, das gehört überall hin nur nicht in die Wissenschaft. VW behaupten Wissenschaftler bzw. Wissenschaftsnahe und haben damit die philosophische Seite längst verlassen, die Vernunft und Ockhams Messer offenbar auch.

TomS 29.07.18 23:29

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 88200)
Das ist Quatsch mit Soße

Wie immer ein Meister der ausgewogenen und freundlichen Antwort mit fundiertem Verständnis aller relevanter Fachgebiete. Sorgfältig abwägend, nie überhastet oder harsch, dabei objektiv, kenntnisreich und uns armen Sterblichen immer eine Nasenlänge voraus. Bewundernswert. Weiter so!

pauli 29.07.18 23:43

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 88202)
Wie immer ein Meister der sachlichen Antwort mit tiefem Verständnis der Materie. Bewundernswert. Weiter so!

Was ist denn an deinem Einwand sachlich:
"Die Existenz von Multiversen folgt aus Theorien, die unsere Realität beschreiben. Damit ist ihre Existenz nicht bewiesen, jedoch möglich."

Garnichts folgt daraus, nur weil man an einer Sache nicht richtig weiter kommt kann man nicht so ein Brimborium konstruieren und behaupten es folge aus Theorien und sei somit möglich, das ist genau so wahrscheinlich wie Einhörner, die den Wellenfunktionskollaps oder was auch immer verhindern.

TomS 29.07.18 23:57

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 88203)
Was ist denn an deinem Einwand sachlich:
"Die Existenz von Multiversen folgt aus Theorien, die unsere Realität beschreiben. Damit ist ihre Existenz nicht bewiesen, jedoch möglich."

Meine Aussage ist sachlich richtig und versucht, der Sache gerecht zu werden, während deine Aussage
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 88200)
Das ist Quatsch mit Soße

schlichtweg unsachlich und inhaltsleer ist.

Wir sind von dir leider nichts anderes gewohnt.

Ich habe jetzt eben auch mal zu erkennen gegeben, dass man dich nicht ernst nehmen kann. Damit können wir uns zukünftig wieder gegenseitig ignorieren - ist wohl besser so.

Bernhard 30.07.18 07:07

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 88204)
Ich habe jetzt eben auch mal zu erkennen gegeben, dass man dich nicht ernst nehmen kann.

Vielleicht ist pauli auch einfach zu alt, um Modellen wie dem Multiversum noch etwas abgewinnen zu können. Dass er nicht verstanden hat, worum es dabei geht, hat er zumindest ausreichend klar gemacht und zwar über einen längeren Zeitraum.

Timm 30.07.18 14:22

AW: Hawking-Strahlung
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 88186)

Die Existenz von Multiversen folgt aus Theorien, die unsere Realität beschreiben. Damit ist ihre Existenz nicht bewiesen, jedoch möglich.

Das bedürfte eines Belegs. Beobachtungen stützen die Inflation. Was vorher war würde ich in den Bereich der Hypotheses verweisen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm