Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Theorien jenseits der Standardphysik (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=4)
-   -   Gravitation durch Expansion (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=3276)

Fuchs69 04.12.17 01:27

Gravitation durch Expansion
 
Wenn wir davon ausgehen, dass das Universum beschleunigt expandiert,
dann finde ich es zweifelhaft, dass nur das zwischen den Sternen expandiert.
Wenn wir davon ausgehen, dass ALLES gleichermaßen beschleunigt expandiert, dann fällt der Apfel nicht vom Baum auf die Erde, sondern die Erde expandiert dem Apfel entgegen.
Wie ein Tennisball in einem Raumschiff, der durch die Beschleunigung an die Rückwand gedrückt wird.

pauli 04.12.17 09:10

AW: Gravitation durch Expansion
 
Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Ich 04.12.17 09:51

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Fuchs69 (Beitrag 86135)
Wenn wir davon ausgehen, dass ALLES gleichermaßen beschleunigt expandiert, dann fällt der Apfel nicht vom Baum auf die Erde, sondern die Erde expandiert dem Apfel entgegen.
Wie ein Tennisball in einem Raumschiff, der durch die Beschleunigung an die Rückwand gedrückt wird.

Dass ALLES gleichermaßen beschleunigt expandiert ist natürlich Unsinn.
Dass aber der Erdboden zum Apfel hin beschleunigt - und nicht der Apfel nach unten gezogen wird - ist seit über 100 Jahren Standardphysik.

Fuchs69 04.12.17 16:30

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Ich (Beitrag 86138)
Dass ALLES gleichermaßen beschleunigt expandiert ist natürlich Unsinn.

Okay, warum?
Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Stoffe?
Oder das "Vakuum" im Weltall expandiert, aber die Feststoffe nicht?



Zitat:

Zitat von Ich (Beitrag 86138)
Dass aber der Erdboden zum Apfel hin beschleunigt - und nicht der Apfel nach unten gezogen wird - ist seit über 100 Jahren Standardphysik.

Könntest Du mir bitte einen Link zum nachlesen geben, gern auch zu den oberen Fragen.
Bei Wikipedia hab ich davon noch nichts gefunden.

Hawkwind 04.12.17 17:43

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Ich (Beitrag 86138)
Dass ALLES gleichermaßen beschleunigt expandiert ist natürlich Unsinn.
Dass aber der Erdboden zum Apfel hin beschleunigt - und nicht der Apfel nach unten gezogen wird - ist seit über 100 Jahren Standardphysik.

Was willst du denn damit sagen?
Apfel und Planet Erde beschleunigen auf den Schwerpunkt des kombinierten Systems zu, der praktisch mit dem Schwerpunkt der Erde übereinstimmt. Also beschleunigt der Apfel (und die Erde nicht bzw nur unmessbar gering).

Marco Polo 04.12.17 17:53

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Hawkwind (Beitrag 86147)
Was willst du denn damit sagen?
Apfel und Planet Erde beschleunigen auf den Schwerpunkt des kombinierten Systems zu, der praktisch mit dem Schwerpunkt der Erde übereinstimmt. Also beschleunigt der Apfel (und die Erde nicht bzw nur unmessbar gering).

Der frei fallende Apfel gilt in der ART als unbeschleunigt. Tatsächlich beschleunigt die Erdoberfläche auf den Apfel zu.

Dass die Erde sich dabei nicht aufbläht, verdankt sie der Raumzeitkrümmung.

JoAx 04.12.17 18:18

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Fuchs69 (Beitrag 86144)
Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Stoffe?

Nein.
Zitat:

Zitat von Fuchs69 (Beitrag 86144)
Oder das "Vakuum" im Weltall expandiert, aber die Feststoffe nicht?

Ja, so könnte man es grob sagen. Vakuum besteh nicht aus "Teilen", die einander "festhalten" können. "Feste Stoffe" dagegen schon.

- Es ist die starke Wechselwirkung in und zwischen den Nukleonen.
- Es ist die em. Bindung zwischen den Atomkernen und Elektronen.
- Es ist die chemische Bindung zwischen den Molekülen.
- Es sind Van der Waals Kräfte. (zwischen den Molekülen)
- Und nicht zu vergessen - es ist auf größeren Entfernungen die Gravitation.

Erst wenn die Entfernungen so groß werden dass auch die Gravitation zu schwach wird, fängt die Expansion (ob beschleunigt oder nicht) sich zu zeigen.

Ich 04.12.17 20:32

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Fuchs69 (Beitrag 86144)
Okay, warum?
Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Stoffe?
Oder das "Vakuum" im Weltall expandiert, aber die Feststoffe nicht?

Weil das totaler Käse ist und nicht zu Ende gedacht. Wenn ALLES expandiert, warum dann nicht der Apfel von der Erde weg? Warum haben dann Körper je nach ihrer Dichte unterschiedlihe Anziehungskraft in gleicher Entfernung?
Das kann man nicht als Ursache für Gravitation ansehen, das funktioniert einfach nicht.
Zitat:

Könntest Du mir bitte einen Link zum nachlesen geben, gern auch zu den oberen Fragen.
Bei Wikipedia hab ich davon noch nichts gefunden.
Hier.

Ich 04.12.17 20:35

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Hawkwind (Beitrag 86147)
Was willst du denn damit sagen?
Apfel und Planet Erde beschleunigen auf den Schwerpunkt des kombinierten Systems zu, der praktisch mit dem Schwerpunkt der Erde übereinstimmt. Also beschleunigt der Apfel (und die Erde nicht bzw nur unmessbar gering).

Hawkwind hat's schon gesagt: Die Gravitationskraft ist in der ART zu einer Scheinkraft degradiert worden, die in einem beschleunigten Bezugssystem auftritt. Sie existiert genauso wenig oder viel wie eine Fliehkraft. Beide werden eliminert, wenn man in ein Inertialsystem wechselt. Bei der Gravitation funktioniert das aber nur lokal, wegen der Raumzeitkrümmung eben.

Hawkwind 04.12.17 20:58

AW: Gravitation durch Expansion
 
Zitat:

Zitat von Ich (Beitrag 86156)
Hawkwind hat's schon gesagt: Die Gravitationskraft ist in der ART zu einer Scheinkraft degradiert worden, die in einem beschleunigten Bezugssystem auftritt. Sie existiert genauso wenig oder viel wie eine Fliehkraft. Beide werden eliminert, wenn man in ein Inertialsystem wechselt. Bei der Gravitation funktioniert das aber nur lokal, wegen der Raumzeitkrümmung eben.

Ach so, darauf wolltest du hinaus.
@Fuchs69: zum Weiterlesen - das hat mit dem Äquivalenzprinzip zu tun.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm