Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Quantenmechanik, Relativitätstheorie und der ganze Rest. (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=3)
-   -   Lorentztransformation (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=577)

Uranor 29.04.08 11:12

AW: Lorentztransformation
 
Zitat:

Zitat von JGC (Beitrag 19306)
Wieso denn??

Du bist doch die Hauptsache im Universum...

Ohne den Geist(Feld) keine Betrachtungsmöglichkeit(WW-Reflektion)

Das Universum kommt "zu dir", geht "durch dich" hindurch und war "in dir"

Was wäre das Universum also ohne dich(als wahrnehmendes Moment-Bewusstsein)...


JGC

Sry JGC,

die Betrachtungsweise ist mir bereits von der Grund-Orientierung her viel zu religiös. Im Post überbetonst du die Perspektive geradezu dramatisch, personifizierst die Wirklichkeit in krankhafter Überbedeutung. Was soll ich mit einem Universum anfangen, das auf mich zu kommt, durch mich hindurch geht? Ich existiere und lebe als Bestandteil der Natur. Mehr braucht es gewiss nicht, und mehr ist definitiv nicht.

Leider, Ansichten, wie du sie äußerst, stellen für mich handfeste Anzeichen für sehr ausgeprägtes Paranoia dar. Wahnvorstellungen, persönlich als dringlich empfundenes Schutzbedürfnis, Flucht in die offensichtliche Rettungslosigkeit als vermeindliche Oase.

Und ja, es ist Bestandteil der Erfahrung, dass ich weiß, wovon ich spreche. Psychosen enden leider im Defekt.

Gruß Uranor

möbius 29.04.08 14:01

AW: Lorentztransformation
 
Zitat:

Zitat von Uli (Beitrag 19304)
....................
Mal ganz ehrlich: Hille hat der Physik aber auch rein garnichts mitzuteilen.

Aus meiner unmaßgeblichen Perspektive spricht das --- für Hille, oder irrre ich mich da:confused: :confused: :confused:
möbius

Uli 29.04.08 15:21

AW: Lorentztransformation
 
Zitat:

Zitat von möbius (Beitrag 19312)
Aus meiner unmaßgeblichen Perspektive spricht das --- für Hille, oder irrre ich mich da:confused: :confused: :confused:
möbius

Er passt halt ganz gut in das Schema der vielen Leute, denen es an jeglicher Physik-Kompetenz fehlt und die trotzdem (oder gerade deshalb ?) meinen, den Physikern sagen zu müssen, wo es lang geht - die "Kritiker".

möbius 29.04.08 16:09

AW: Lorentztransformation
 
Für die PHYSIK wäre es möglicherweise hilfreicher, wenn Du Dich nicht so sehr auf den HILLE oder CARNAP, sondern mehr auf den EINSTEIN konzentrieren würdest.
Oder fehlte es letzterem auch an der sog. "Physik-Kompetenz":confused:

rafiti 29.04.08 17:37

AW: Lorentztransformation
 
Na klar, bevor Einstein auf seine irrwitzige Idee kam, las er nachts "Physics for Dummies", dann hat er gewürfelt und so kam E=mc^2 raus. Und Niels Bohr sagte früher: "Die Melonen sind gefallen." Hoffentlich glaubst du das nicht. ;)

gruss
rafiti

Uranor 29.04.08 18:18

AW: Lorentztransformation
 
Zitat:

Zitat von möbius (Beitrag 19316)
Für die PHYSIK wäre es möglicherweise hilfreicher, wenn Du Dich nicht so sehr auf den HILLE oder CARNAP, sondern mehr auf den EINSTEIN konzentrieren würdest.

Damals war Paradigmenwechsel. Man sprach Fragen aus, die noch nicht aufgearbeitet waren. Inzwischen ist man weiter. Etwa die Kopenhagener Interpretation ist entmystifiziert. Die Zeit wird physikalisch verstanden. Wer mal gewöhnt ist, sich modern zu orientieren, wird nicht mehr so einfach auf Unverständnis zurückschalten können.

Gruß Uranor

JGC 29.04.08 18:29

AW: Lorentztransformation
 
Hallo Uli

Zitat:

Zitat von Uli (Beitrag 19308)
Ich nehme mal an, das Universum wird auch ohne dich oder mich als "wahrnehmendes Moment-Bewusstsein" weiterexistieren.

Natürlich!! Aber als WAS??

Was, wenn du gestorben bist und danach total verkabelt in einem Tank aufwachst,(a la Matrix) und dann feststellst, das dein Leben nur eine Einbildung war??

Wir wissen es definitiv nicht, was das Universum ist.. Es ist letztlich nur eine Interpretation, die der Verstand oder all die anderen Wahrnehmungsmöglichkeiten bieten..

Das Universum kann genausogut ein Siliziumchip oder sonstwas sein und als Knopf deine Jacke zieren...


JGC

JGC 29.04.08 18:49

AW: Lorentztransformation
 
Zitat:

Zitat von Uranor (Beitrag 19309)
Sry JGC,

die Betrachtungsweise ist mir bereits von der Grund-Orientierung her viel zu religiös. Im Post überbetonst du die Perspektive geradezu dramatisch, personifizierst die Wirklichkeit in krankhafter Überbedeutung. Was soll ich mit einem Universum anfangen, das auf mich zu kommt, durch mich hindurch geht? Ich existiere und lebe als Bestandteil der Natur. Mehr braucht es gewiss nicht, und mehr ist definitiv nicht.

Leider, Ansichten, wie du sie äußerst, stellen für mich handfeste Anzeichen für sehr ausgeprägtes Paranoia dar. Wahnvorstellungen, persönlich als dringlich empfundenes Schutzbedürfnis, Flucht in die offensichtliche Rettungslosigkeit als vermeindliche Oase.

Und ja, es ist Bestandteil der Erfahrung, dass ich weiß, wovon ich spreche. Psychosen enden leider im Defekt.

Gruß Uranor


Was hat denn das mit Religion zu tun, wenn ich behaupte, das all deine vorigen, "verhangenen" Taten dein Schicksal in der Zukunft besiegeln??

Jeder Stein, jedes Staubkorn registriert über feine gravitative Veränderungen deine Anwesenheit... Spürst du denn nicht z.B. den feinen Windhauch, der dir leichte Schauer über den Rücken jagt? Oder die feine Ungleichgewichtsreaktion, wenn deine Schritte nicht genau gesetzt wurden?

Die gravitativen Veränderungen, die du schon alleine durch deine Anwesenheit und deiner entsprechenden Bewegungen in deiner Umwelt hervorrufst, werden von jedem Molekül um dich herum genau erfasst und über ihre eigenen drauffolgenden Verhalten wieder an dich, bzw. an unser aller Umwelt zurückreflektiert. Und am besten siehst du das doch am Wasser, das am empfindlichsten auf all unser Tun reagiert...

Ich glaube, so eine Psychose wäre für dich eine sehr erweiternde Erfahrung...

Dann würdest du mal spüren, wie deine Lebensenergie und dein Unbewusstes mit all den anderen, dich umgebenden Vorgängen und deren Energien um dich herum in Verbindung stehen...

Und du würdest dabei keinen "Defekt" erleiden... es sei denn du wolltest mit Gewalt die Kontrolle über dein Bewusstsein behalten. Genau deswegen sind manche Menschen sehr abgestürzt, weil sie nicht "loslassen" konnten und sich dabei selber auf den Horror geschickt haben...

JGC

Uranor 29.04.08 18:58

AW: Lorentztransformation
 
Wieso soll man ausgerechnet nach dem Sterben aufwachen?

JGC 29.04.08 19:08

AW: Lorentztransformation
 
Zitat:

Zitat von Uranor (Beitrag 19324)
Wieso soll man ausgerechnet nach dem Sterben aufwachen?



Weist du, wo dein Geist ist, wenn du schläfst??

Schlaf ist nicht umsonst der "kleine Tod"

Wenn du stirbst, dann darfst du nicht denken, du nimmst nichts mit...

Im Gegenteil, dann wirst du erst sehen, wie gut oder besch..eiden dein Leben wirklich war.. Und das daraus resultierende Gefühl, das nimmst du auf jeden Fall mit in den Tod, ganz egal, wohin es dich verschlägt..

Wenn dir auf dem Sterbebett plötzlich einfällt, das du in Wahrheit an deinem Leben vorbeigelebt hast, dann bist du ganz schön in den Hintern gekniffen...
(ich hab schon selbst erlebt, wie eine Frau vom roten Kreuz durch den Hausgang getragen wurde und sie genau wusste, das sie nie wieder nach Hause kehrt und sie bittelte und bettelte.. Lieber Gott bitte, ich will noch nicht sterben)

Spätestens dann wirst du wach...


JGC


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm