Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Theorien jenseits der Standardphysik (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=4)
-   -   Eigenwiderlegung der SRT (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=109)

absolut 27.06.07 22:15

Eigenwiderlegung der SRT
 
Gemäß der einsteinschen "Relativität der Gleichzeitigkeit" müssten für jedes Inertialsystem insgesamt 2 Wirklichkeiten gelten, jede abhängig davon, welches IS als "relativ ruhend", bzw. als "relativ (dazu) bewegt" betrachtet wird, wobei sich beide "Wirklichkeiten" (eigentlich nur "Betrachtungen") gegenseitig widerlegen, denn kein IS kann wirklich und wahrhaftig sowohl ruhend als auch bewegt in Bezug auf dasselbe Lichtsignal sein!
Gemäß gesunder menschlicher Vernunft kann es ja nur eine einzige, konkrete, absolute, wahre Wirklichkeit geben - keineswegs 2 abstrakte, relative, virtuelle, fiktive Wirklichkeiten...
... es sei denn nur in der Vorstellungskraft eines Paranoid-Schizophrenen!
Jede absolute oder relative Bewegung oder Ruhelage ist nur ein Aspekt der unzähligen Aspekte der einzigen (absoluten) Wirklichkeit.

Wenn (angeblich) "die Naturgesetze in allen IS die gleiche Form haben" - dann darf doch nicht sowohl die Gleichzeitigkeit bzw. Synchronisation in "relativ ruhenden" IS als auch das Gegenteil davon in "relativ bewegten" IS gelten !
Die "einsteinsche Gleichzeitigkeit" bzw. "Synchronisation" könnte sich eigentlich nur in ABSOLUT ruhenden IS (BS) ergeben - die einsteinsche Ungleichzeitigkeit bzw. Nichtsynchronisation ergibt sich ja für alle (absolut, nicht nur relativ) bewegten IS (BS).
Da die für relativ ruhend gehaltenen IS (BS) an und für sich auch bewegt sind, und zwar absolut bewegt, kann eigentlich nur eine dieser 2 zweideutigen einsteinschen Aussagen mit der Wirklichkeit übereinstimmen.

Gemäß Experimenten gilt auch praktisch die Gleichzeitigkeit bzw. Synchronisation zumindest auf der Erde, obwohl sie in Wahrheit wirklich bewegt ist, und zwar absolut, in Bezug auf den absoluten Ruhsystem (Universalraum, Äther) bzw. auf die Sternenlichter (siehe Sternenlichtaberration).
Warum ergibt sich dies überhaupt, trotz der Relativbewegung zwischen Erde und Licht (erdgebundener Quellen), das angeblich den absoluten isotropen Wert c haben soll? Was stimmt in diesen Annahmen nicht?
Gibt es denn doch keine Relativbewegung zwischen Erde und Lichter erdgebundener Quellen (wegen der Lichtmitführung)? Oder ist die absolute radiale Lichtgeschwindigkeit abhängig von der absoluten Bewegung der Erde?

Die Sternenlichtaberration widerspricht wohl (oder übel) der Hypothese der Lichtmitführung - also, muss die Fortpflanzung e.m. Wellen, bzw. Quanten von der Bewegung des betreffenden IS radial dementsprechend verändert werden.
Dadurch ergibt sich nur die gleichzeitige Wahrnehmung der Ereignisse, die im Eigensystem stattfinden, bzw. erfolgt die Synchronisation gleich entfernter Uhren (von der Mitte aus) unabhängig von einsteinsch-relativistische Betrachtung eines IS aus einem anderen und unabhängig vom sogenannten "Wechsel aus einem IS ins andere"!

Aus jedem IS kann man die Wirklichkeit erkennen - reale Ursache und absolute Wirkung halten sich nicht an aberwitzige einsteinschen Postulate und Vorschriften.
Die Relativbewegung zwischen IS (zwischen Bezugssystem und Betrachtungssystem) kann man nicht verwechseln, mit derselben Relativbewegung zwischen Licht und (theoretisch-relativistisch betrachteten) IS!

Copyright C 2007 by Robert Kocher

pauli 28.06.07 00:00

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Gemäß der einsteinschen "Relativität der Gleichzeitigkeit" müssten für jedes Inertialsystem insgesamt 2 Wirklichkeiten gelten, jede abhängig davon, welches IS als "relativ ruhend", bzw. als "relativ (dazu) bewegt" betrachtet wird ...
relativ (dazu) bewegt -> wozu?
Zwei IS sind entweder ruhend oder bewegt zueinander -> eine Wirklichkeit für beide.
Beide ruhen relativ zueinander, ein drittes IS bewegt sich relativ zu beiden -> eine Wirklichkeit für alle drei.

Wer sich nicht von "wirklich und wahrhaftig" lösen kann, wird ewig daran rumknabbern.

absolut 28.06.07 07:43

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 2166)
relativ (dazu) bewegt -> wozu?
Zwei IS sind entweder ruhend oder bewegt zueinander -> eine Wirklichkeit für beide.
Beide ruhen relativ zueinander, ein drittes IS bewegt sich relativ zu beiden -> eine Wirklichkeit für alle drei.
Wer sich nicht von "wirklich und wahrhaftig" lösen kann, wird ewig daran rumknabbern.

- relativ ZUM BEZUGSSYSTEM bewegt
:D
- Zwei IS sind entweder ruhend oder bewegt zueinander - DAS SIND EINDEUTIG ZWEI THEORETISCHE ALTERNATIVEN, DIE NICHT ZUGLEICH REAL SEIN KÖNNEN !!!
:mad:
- das Beispiel mit den 3 IS kann auch so interpretiert werden: IN (DER EINZIGEN) WIRKLICHKEIT: DIE 2 RELATIV ZUEINANDER RUHENDEN IS SIND EIGENTLICH (ZUSAMMEN) ABSOLUT BEWEGT, WOBEI DAS DRITTE IS (NUR RELATIV BEWEGT ZU DEN " IS) EIGENTLICH ABSOLUT RUHEND IST (IN BEZUG AUF DEN ÄTHER)!!!
:p
Wer "wirklich und wahrhaftig" (als das Absolute) nicht akzeptieren will, der "wird ewig daran rumknabbern" !!!
:eek:

pauli 28.06.07 11:42

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von absolut (Beitrag 2171)
- Zwei IS sind entweder ruhend oder bewegt zueinander - DAS SIND EINDEUTIG ZWEI THEORETISCHE ALTERNATIVEN, DIE NICHT ZUGLEICH REAL SEIN KÖNNEN !!!

Das behauptet doch auch keiner, deswegen auch ein ausschliessendes ODER:
- sie sind relativ ruhend -> für beide nur eine einzige Wirklichkeit
- ODER sie sind relativ bewegt -> für beide nur eine einzige Wirklichkeit
- sie sind zu einer Zeit niemals ruhend UND bewegt zueinander (egal ob mit oder ohne Äther)

Zitat:

- das Beispiel mit den 3 IS kann auch so interpretiert werden: IN (DER EINZIGEN) WIRKLICHKEIT: DIE 2 RELATIV ZUEINANDER RUHENDEN IS SIND EIGENTLICH (ZUSAMMEN) ABSOLUT BEWEGT, WOBEI DAS DRITTE IS (NUR RELATIV BEWEGT ZU DEN " IS) EIGENTLICH ABSOLUT RUHEND IST (IN BEZUG AUF DEN ÄTHER)!!!
Klar, das gilt wenn man ein absolutes Bezugssystem hat (Äther, Hintergrundstrahlung, ...)

pauli 28.06.07 11:52

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von absolut (Beitrag 2171)
- Zwei IS sind entweder ruhend oder bewegt zueinander - DAS SIND EINDEUTIG ZWEI THEORETISCHE ALTERNATIVEN, DIE NICHT ZUGLEICH REAL SEIN KÖNNEN !!!

hm, oder sind deine Bedenken folgende:

Wenn 2 IS sich relativ zueinander bewegen, könnte jeder von ihnen behaupten/annehmen er stünde still, der andere bewege sich. Sie könnten sich aber auch darauf einigen, dass beide sich bewegen.

Siehst du hier das Problem der zwei "Wirklichkeiten"? Wenn ja, dann ist es nur dann ein Problem wenn man ein festes Bezugssystem postuliert, ohne dieses gibt es den Konflikt nicht. Die Frage nach der "wahren" Bewegung stellt sich ohne Äther nicht.

absolut 28.06.07 14:37

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 2176)
hm, oder sind deine Bedenken folgende:
Wenn 2 IS sich relativ zueinander bewegen, könnte jeder von ihnen behaupten/annehmen er stünde still, der andere bewege sich. Sie könnten sich aber auch darauf einigen, dass beide sich bewegen.
Siehst du hier das Problem der zwei "Wirklichkeiten"?

"Mein Problem" habe ich eindeutig erläutert, aber entweder bist du schwer vom Begriff oder du willst mir "das Leben schwer machen" ...
:rolleyes:

absolut 28.06.07 14:48

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 2176)
... dann ist es nur dann ein Problem wenn man ein festes Bezugssystem postuliert, ohne dieses gibt es den Konflikt nicht. Die Frage nach der "wahren" Bewegung stellt sich ohne Äther nicht.

... dann wäre die sogenannte "relative Ruhe" nur scheinbar, virtuell, eingebildet, postuliert ...
:rolleyes:
... es geht nicht (nur) um die "wahre" Bewegung und um den FALSCHEN Ruhezustand, sondern darum:
KEIN SYSTEM KANN UND DARF ZUGLEICH SOWOHL ALS BEWEGT BETRACHTET ALS AUCH FÜR RUHEND GEHALTEN WERDEN !!!
(doch Einstein machte diesen Unsinn salonfähig)
:eek:

absolut 28.06.07 14:55

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Das absolut ruhende Inertialsystem kann theoretisch in Bezug auf alle (bzw. auf jeden) IS als relativ bewegt betrachtet werden !

Wenn alle IS (außer dem Äther) absolut bewegt sind, können jeweils 2 IS zueinander bewegt oder ruhend sein - und zwar auch real, obwohl relativ ...

... ansonsten aber ist die relative Ruhe nur scheinbar, virtuell, eingebildet, theoretisch !!!

pauli 28.06.07 15:54

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von pauli
... dann ist es nur dann ein Problem wenn man ein festes Bezugssystem postuliert, ohne dieses gibt es den Konflikt nicht. Die Frage nach der "wahren" Bewegung stellt sich ohne Äther nicht.
Zitat:

... dann wäre die sogenannte "relative Ruhe" nur scheinbar, virtuell, eingebildet, postuliert ...
Hallo, MacFly,

wenn zwei IS sich in relative Ruhe zueinander befinden, ist das einzige, was sie mit Gewissheit sagen können: wir beide befinden uns in relativer Ruhe.
Es ist nicht scheinbar, eingebildet, virtuell ... es ist!

absolut 28.06.07 20:59

AW: Eigenwiderlegung der SRT
 
Zitat:

Zitat von pauli (Beitrag 2183)
Hallo, MacFly,
wenn zwei IS sich in relative Ruhe zueinander befinden, ist das einzige, was sie mit Gewissheit sagen können: wir beide befinden uns in relativer Ruhe.
Es ist nicht scheinbar, eingebildet, virtuell ... es ist!

Hallo, McBlind,

absolut schrieb zuletzt (klar und deutlich noch einmal):

"Wenn alle IS (außer dem Äther) absolut bewegt sind, können jeweils 2 IS zueinander bewegt oder ruhend sein - und zwar auch real, obwohl relativ ...
... ansonsten aber ist die relative Ruhe nur scheinbar, virtuell, eingebildet, theoretisch !!!"

Kannst DU überhaupt begreifen, was, wo, wie gemeint ist (oder Schwamm drüber) ?!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm