Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Theorien jenseits der Standardphysik (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=4)
-   -   Der Masse-Dipol (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=3543)

sanftwasser 20.01.19 18:03

Der Masse-Dipol
 
Sei eine 2-surface mit zeitlicher Schichtstärke t
ein Sandwich aus materieller Raumzeit, verknüpfend trennendem Zeitraum und antimaterieller Raumzeit...
( https://de.wikipedia.org/wiki/Milch-...te_11-2015.jpg )

...und jedes Fermion ein Element der zur gegenwärtigen Mitte retardierten wie auch avancierten Schicht,
also ein Ausstich aus jenem Sandwich...
( https://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%...techformen.jpg )

...so wäre er beschreibbar mit

+t/2 * m -t/2 * m = 0

als Masse-Dipol,

wobei begrifflich Masse quantitativ eine lokal differierende temporale Schichtstärke,
hingegen qualitativ die allgemein zeitliche Schichtung beider Materiefelder bedeutet.

Mit freundlichen Grüßen

Hawkwind 30.01.19 10:01

AW: Der Masse-Dipol
 
Zitat:

Zitat von sanftwasser (Beitrag 90092)
Sei eine 2-surface mit zeitlicher Schichtstärke t
ein Sandwich aus materieller Raumzeit, verknüpfend trennendem Zeitraum und antimaterieller Raumzeit...
( https://de.wikipedia.org/wiki/Milch-...te_11-2015.jpg )

...und jedes Fermion ein Element der zur gegenwärtigen Mitte retardierten wie auch avancierten Schicht,
also ein Ausstich aus jenem Sandwich...
( https://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%...techformen.jpg )

...so wäre er beschreibbar mit

+t/2 * m -t/2 * m = 0

Ja, diese Gleichung kann man bestätigen.

Zitat:

Zitat von sanftwasser (Beitrag 90092)
als Masse-Dipol,

wobei begrifflich Masse quantitativ eine lokal differierende temporale Schichtstärke,
hingegen qualitativ die allgemein zeitliche Schichtung beider Materiefelder bedeutet.

Mit freundlichen Grüßen

wobei aber auch zu berücksichtigen ist, dass die lokal differierende temporale Schichtstärke aufgrund primordialer Quantenfluktuationen oszilliert.

sanftwasser 30.01.19 21:09

AW: Der Masse-Dipol
 
Danke für die Rückmeldung.
Ich will darüber zeitnah nachdenken :)

Hawkwind 31.01.19 10:31

AW: Der Masse-Dipol
 
Zitat:

Zitat von sanftwasser (Beitrag 90339)
Danke für die Rückmeldung.
Ich will darüber zeitnah nachdenken :)

... was ich sehr zu schätzen weiß. :)

sanftwasser 03.02.19 14:48

AW: Der Masse-Dipol
 
Nun ja, Nachdenken klappt besser, wenn man bereits Nachgedachtes mitdenkt, und da gilt gerade in der Physik:
Wissen sammeln wie ein ganzes Bienevolk!
Also schrieb ich unter Vorbehalt der Schnitzerei:

"...Masse-Dipol, wobei begrifflich Masse quantitativ eine lokal differierende temporale Schichtstärke,
hingegen qualitativ die allgemein zeitliche Schichtung beider Materiefelder bedeutet."


Und Hawkwind 'untermauerte' zu meiner Freude:

..."wobei aber auch zu berücksichtigen ist, dass die lokal differierende temporale Schichtstärke aufgrund primordialer Quantenfluktuationen oszilliert."

Ja, (un)bedingt, insoweit desorientiert Kinesis sich bindet, festlegt !

Ich unterscheide dabei drei Kategorien masseloser Strahlung:

a) Höchstenergetische Strahlung, die sich materiell kombiniert.
b) Hochenergetische Strahlung, die sich dazwischen manifestiert.
c) Niederenergetische Strahlung, welche jene Topologie frequentiert.

a) Der Big Bang ist das heiße Nadelöhr, wohin durch jede ekpyrotisch, zyklische Modellierung einer Branendynamik
mit der (Palin)genesis des Standardmodells in Einklang gebracht werden soll.
Pure Beweglichkeit muß sich ihrer Bindung aneinander unterwerfen.
Der vierdimensionale Weltenbrand bietet diesbezüglich den Vorteil der Objekthaftigkeit
einer Überlieferung möglicher Einschlüsse,
in sich geschlossenen Bruchstücken der Branen,
die eine ausreichende Zeit einer großflächigen Umwelt der Annihilation widerstehen,
um als 'Kondensationskeime' einer symmetrischen Baryogenese zu dienen.
Es wären die Sacharowkriterien auf ein so oder anderst vorbereitetes Inflatonfeld
unter dem Aspekt der Leistung des Aufspannens als diskretes Zeitquant neu zu bewerten.

b) Jeder verwirklichten RaumZeit ist ihr gemeinsam virtueller Körper beigeordnet,
eine anti/materielle Erzeugung und Vernichtung in spe,
dessen Erstreckung und Ereignisdichte dem Ausmaß seiner inneren Anregung entsprechen sollte.
Das Sporadische, Okkasionelle der gamma-re- und -induzierten 'Paarung',
welche beide Branen lokal invertiert, genüge zur Durchlässigkeit der...

c) ...Niederenergetischen Strahlung, die zwischen Emission und Absorption entlang der die Branen vermittelnden Gegenwartsfläche
vom Raum nur Besitz ergreift, ihn jedoch weder erzeugt noch seine Topologie nachhaltig prägt.

sanftwasser 03.02.19 15:21

AW: Der Masse-Dipol
 
"...mass-dipole, where mass is quantitatively a locally differing temporal layer thickness,
but in qualitative terms the general temporal stratification of both anti/matter fields."


And Hawkwind 'underpinned' to my delight:

... "but it must also be taken into account that the locally differing temporal layer thickness oscillates due to primordial quantum fluctuations."

Yes, (un)conditionally, as far as disoriented kinesis binds, determines itself !

I distinguish thereby three categories of massless radiation:

a) Highest energy radiation which combines materially.
b) High energetic radiation which manifests itself in between.
c) Low-energetic radiation which frequents that topology.

a) The Big Bang is the hot bottleneck through which every ekpyrotic, cyclical modelling of branendynamic
should be brought into line with the (palin)genesis of the Standard Model.
Pure mobility must submit to its binding to each other.
The four-dimensional world brand offers the advantage of objecthood in this respect
by a tradition of possible inclusions,
in self-contained fragments of the branen,
which resist for a sufficient period of time in an extensive environment of annihilation
to serve as 'condensation nuclei' for symmetrical baryogenesis.
The Sakharov criteria towards an inflaton field prepared in one way or another
should be re-evaluated under the aspect of the physical performance of clamping (Aufspannen) as a discrete quantum of time.

b) Each realized space-time is assigned to its common virtual body,
an anti/material generation and destruction in spe,
whose extension and event density should correspond to the extent of its inner stimulation.
The sporadic, occasional of gamma-re- and gamma-induced 'pairing',
which locally inverts both branen, is sufficient for the permeability of the...

c) ...Low-energy radiation, which intersects emission and absorption
along the branen mediating surface of the presence
and only takes possession of the related-space-times, but neither creates it nor sustainably shapes its topologies.


Translated with www.DeepL.com/Translator (and corrected by sw)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm