Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Plauderecke (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=5)
-   -   Trump, der erste Quantenpräsident (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=3831)

A.Waken 03.10.20 12:14

Trump, der erste Quantenpräsident
 
Im Spiegel-Artikel von heute https://www.spiegel.de/kultur/donald...c-0a8b84548a48 wird Trump meines Wissens zum ersten mal Quantenpräsident genannt. Weiss jemand was dahintersteckt? Aus dem Artikel wird es nicht deutlich. Obwohl ich seine Geschichte manchmal als praktischen Beweis im Zusammenhang mit der VWI nenne...

Hawkwind 03.10.20 16:01

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Zitat:

Zitat von A.Waken (Beitrag 93793)
Im Spiegel-Artikel von heute https://www.spiegel.de/kultur/donald...c-0a8b84548a48 wird Trump meines Wissens zum ersten mal Quantenpräsident genannt. Weiss jemand was dahintersteckt?

... wohl wegen der unvorhersehbaren Sprunghaftigkeit seiner Aktionen, wie im Atikel angedeutet.

Zitat:

Zitat von A.Waken (Beitrag 93793)
Aus dem Artikel wird es nicht deutlich. Obwohl ich seine Geschichte manchmal als praktischen Beweis im Zusammenhang mit der VWI nenne...

Da kann ich nun nicht folgen, sehe keinen Zusammenhang zwischen Trump und VWI.

Timm 04.10.20 09:19

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Vielleicht erwischt ihn irgendwann die Dekohärenz und dann verhält er sich quasi klassisch.

A.Waken 05.10.20 08:03

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Zitat:

Zitat von Timm (Beitrag 93798)
Vielleicht erwischt ihn irgendwann die Dekohärenz und dann verhält er sich quasi klassisch.

:D

Ja. So Muss man es sehen.

sirius 07.10.20 10:16

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Zitat:

Zitat von Timm (Beitrag 93798)
Vielleicht erwischt ihn irgendwann die Dekohärenz und dann verhält er sich quasi klassisch.


Bedauerlicherweise scheint der US-Präsident aus seiner Erkrankung nicht die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Er ist privilegiert, bekommt die bestmögliche Behandlung und darf sich trotz seiner Infektion relativ frei bewegen. Viele andere Menschen, auch diejenigen aus seiner näheren Umgebung, haben keine Wahl, sondern sind dem Virus einfach nur ausgeliefert.

Vielleicht würde er sich ja der frühzeitigen Dekohärenz durch entsprechende medizinisch-biologische Möglichkeiten entziehen, die noch nicht am Menschen erprobt wurden. ;)
Finanziell leisten könnte er es sich schon, aber er hat ja mit Wissenschaftler nicht so viel im Sinn.

Auf jeden Fall war bei der Inszenierung seiner Rückkehr ins Weisse Haus sein Aussehen, Teint, nicht so rosig angehaucht wie früher.

Marco Polo 07.10.20 21:36

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Zitat:

Zitat von Timm (Beitrag 93798)
Vielleicht erwischt ihn irgendwann die Dekohärenz und dann verhält er sich quasi klassisch.

Vielleicht einer der gelungensten Kommentare, seit Bestehen dieses Forums. :):D

Timm 08.10.20 09:22

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Zitat:

Zitat von Marco Polo (Beitrag 93825)
Vielleicht einer der gelungensten Kommentare, seit Bestehen dieses Forums. :):D

Ob dieser mir zuteil gekommenen kaum noch überbietbaren Ehre erschauere ich andächtig. :cool:

Ein Anlaß mehr, dass Trump in die Geschichte eingehen wird.

Ich 08.10.20 09:32

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Ich fand's auch recht lustig!

Bernhard 08.10.20 11:05

AW: Trump, der erste Quantenpräsident
 
Gestern kam auf Phönix eine sehr interessante Sendung über den Präsidenten der USA und das zugehörige, frührere Amtsenthebungsverfahren.

Erstaunlich wie unverständlich damals die Berichterstattung über dieses Verfahren war. Ich muss zugeben, dass mir der Inhalt des Verfahrens (Ukraine-Gate) erst gestern so richtig klar geworden ist.

Extrem verstörend finde ich auch die Info, dass sich ein (hochrangiger), verantwortlicher Kreditgeber der Deutschen Bank in Malibu selbst das Leben genommen hat.

sirius 14.10.20 00:35

Auch das ZDF hat kürzlich einen interessanter Beitrag gesendet, der sich mit dem 45. US-Präsidenten befasst und auch einen Auftritt seines Amtsvorgängers enthält, aus dem man erkennen kann, woher die extreme Abneigung von Donald Trump gegen den Friedensnobelpreisträger rührt.
Ich fand die Demütigungen, die der damalige Präsident Barack Obama öffentlich gegen Donald Trump gerichtet hat, sehr verstörend. Nähere Hintergründe hierzu gehen aber (leider) aus der Doku nicht hervor.

Bedenkt man, daß Barack Obama den Südafrikaner Nelson Mandela verehrt und mal geäußert hat, daß er auch gerne mit Mahatma Gandhi (er hat nie einen Nobelpreis erhalten) zu Abend gegessen hätte, dann wird zwischen diesen beiden beeindruckenden Freiheitskämpfern und dem 44. US-Präsidenten eine deutliche Kluft erkennbar.

Hier der Titel der Doku

US-Wahl 2020: Donald Trump
Der unterschätzte Präsident


Man könnte durchaus zu der Vermutung kommen, daß die Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Obama ein eher symbolischer Akt gewesen ist.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:27 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm