Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Plauderecke (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=5)
-   -   Physik und Militärtechnik (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=4035)

Luke2257635 22.10.21 15:36

Physik und Militärtechnik
 
Besteht die Möglichkeiten der Erhitzung des menschlichen Körpers unter zur Hilfenahme eines (modifizierten und verstärkten) Funkgeräts, welches ähnliche Leistung erzeugen kann, wie die das militärische ADS (Active Denial System)?

Info:

Funktionsweise des militärischen ADS (Active Denial System):
Das ADS arbeitet mit Mikrowellen einer Frequenz von 95 Gigahertz, die mit einer Antenne auf menschliche oder andere Ziele in einer Entfernung von mehr als 500 Metern gerichtet werden können. Haushalts-Mikrowellengeräte arbeiten dagegen bei 2,45 Gigahertz. Die mit ADS abgegebene elektromagnetische Strahlung hat eine wesentlich höhere Energiedichte, die Energie dringt jedoch nur ca. 0,4 mm in die Haut ein. Die hohe Strahlungsenergie heizt die Wassermoleküle in der Haut innerhalb von Sekunden auf ca. 55 Grad auf, was von der angegriffenen Person als Schmerzreiz wahrgenommen wird und diese zur Flucht animieren soll. Nach Aussage von Befürwortern sollen dabei keine bleibenden Schäden auftreten.

Geku 22.10.21 16:58

AW: Physik und Militärtechnik
 
Auch die Augen sind sehr empfindlich, da sie einen sehr hohen Anteil an Wasser besitzen. Bleibende Schäden grauer Star (Ausflocken von Eiweiß wie beim Spiegelei) sind möglich.

Hawkwind 23.10.21 10:36

AW: Physik und Militärtechnik
 
Das sind leider Geschichten, die einem die Freude an die Physik verderben können: es ist wohl ein Grundbedürfnis des Menschen herauszufinden, wie er seinem Nächsten am effektivsten eins über den Schädel ziehen kann.

Bernhard 23.10.21 10:54

AW: Physik und Militärtechnik
 
Zitat:

Zitat von Hawkwind (Beitrag 96963)
Das sind leider Geschichten, die einem die Freude an die Physik verderben können: es ist wohl ein Grundbedürfnis des Menschen herauszufinden, wie er seinem Nächsten am effektivsten eins über den Schädel ziehen kann.

Sehe ich ähnlich und habe das Thema deshalb vorsorglich in die Plauderecke verschoben. Eventuell kann man so noch etwas Sinnvolles damit anfangen.

Generell werden hier Aufrufe zur Gewaltanwendung oder zur Ausführung von Straftaten natürlich beobachtet und gemäß den Nutzungsbedingungen des Forums notfalls auch zensiert.

Geku 23.10.21 11:04

AW: Physik und Militärtechnik
 
Besonders gefährlich sehe ich die Entwicklung bei den Bio und Informationstechnologien, wo sich die Technologie selbständig macht. Ein, in die Umwelt ausgesetztes Virus läßt sich nicht mehr so leicht einfangen. Kampfroboter suchen sich selbstständig ihre Ziele aus.

Dabei könnten die beiden Technologien sehr nützlich sein.

Sind die Chipknappheit und Coronapandemie Vorzeichen der negativen Entwicklung?

https://www.krone.at/2538278

Bernhard 23.10.21 11:38

AW: Physik und Militärtechnik
 
Zitat:

Zitat von Geku (Beitrag 96965)
Ein, in die Umwelt ausgesetztes Virus läßt sich nicht mehr so leicht einfangen.

Bzw. gar nicht mehr einfangen.

E. Musk fordert zB laut YouTube seit langem auch eine strenge Kontrolle und demokratische Regulierung bei der Entwicklung von künstlicher (Super)-Intelligenz.

Geku 23.10.21 15:45

AW: Physik und Militärtechnik
 
Künstliche Intelligenz schafft neues Wissen in der Biochemie. Der Computer ist in der Lage Faltungen von Proteine zu berechnen. Das erzeugt einen enormen Schub bei Biotechnologien.

https://www.heise.de/news/Deepmind-K...g-4975964.html

Gerade am militärischen Sektor wird dieses Wissen jetzt rasch vorangetrieben um neue Kampfstoffe und deren Abwehrmittel *) zu erzeugen. Und das Schlimme ist, der "Fortschritt" geschied im Geheimen mit hohem Einsatz an finanziellen Mitteln.

Zitat:

Fazit: die Fortschritte am militärischen Sektor laufen der friedlichen Nutzung davon
*) Corona Spike Proteine und deren Antikörper


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm