Quanten.de Diskussionsforum

Quanten.de Diskussionsforum (http://www.quanten.de/forum/index.php5)
-   Theorien jenseits der Standardphysik (http://www.quanten.de/forum/forumdisplay.php5?f=4)
-   -   Die Enertialtheorie (http://www.quanten.de/forum/showthread.php5?t=4155)

Heli 20.04.22 10:50

Die Enertialtheorie
 
Hallo und einen schönen Tag an alle!

Ich habe an dieser Stelle die Auszüge aus meinem Buch "Die Enertialtheorie" entfernt. Weil die Beiträge hier zu unsachlich geführt wurden.
Mit freundlichen Grüßen! Heli

TomS 20.04.22 11:22

AW: Die Enertialtheorie
 
Mir fällt dazu je ein Zitat von Popper und eines von Pauli ein.

Geku 20.04.22 11:31

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 99330)
Mir fällt dazu je ein Zitat von Popper und eines von Pauli ein.

Ist vielleicht dieses Zitat von Karl Popper gemeint: Eine Theorie ist nur dann wissenschaftlich, wenn sie überprüfbar ist.

Warten wir ab was folgt.

sirius 20.04.22 13:37

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Geku (Beitrag 99331)
….

Warten wir ab was folgt.

Ja - abwarten und Tee trinken ;)

Bernhard 20.04.22 16:24

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 99330)
Mir fällt dazu je ein Zitat von Popper und eines von Pauli ein.

Die Zitate konkret zu benennen (zitieren) wäre für mich durchaus hilfreich.

TomS 20.04.22 17:14

AW: Die Enertialtheorie
 
Wer’s nicht einfach und klar sagen kann, der soll schweigen und weiterarbeiten, bis er’s klar sagen kann.
— Karl Raimund Popper

Hawkwind 20.04.22 19:20

AW: Die Enertialtheorie
 
Welches Zitat von Pauli könnte gemeint sein?

"Das ist nicht nur nicht richtig; es ist nicht einmal falsch."

TomS 20.04.22 23:25

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Hawkwind (Beitrag 99338)
Welches Zitat von Pauli könnte gemeint sein?

"Das ist nicht nur nicht richtig; es ist nicht einmal falsch."

Ganz richtig :)

Bernhard 21.04.22 08:31

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Heli (Beitrag 99327)
„Die Zeit als Energieform und somit als ein Energie tragendes Zeitfeld verstanden wird.“

Für mich eine völlig unnötige Verkomplizierung relativ einfacher Sachverhalte.

Geku 21.04.22 08:46

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Bernhard (Beitrag 99340)
Für mich eine völlig unnötige Verkomplizierung relativ einfacher Sachverhalte.

Wie sollen sich solche Aussagen mathematisch beschreiben lassen.

Da lässt sich die Erde im Mittelpunkt mit umkreisenden Himmelsobjekten besser mathematisch beschreiben (Epizykeltheorie):D, obwohl die Erde nicht im Zentrum des Universums steht!

Bernhard 21.04.22 09:31

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Geku (Beitrag 99341)
Da lässt sich die Erde im Mittelpunkt mit umkreisenden Himmelsobjekten besser mathematisch beschreiben (Epizykeltheorie):D, obwohl die Erde nicht im Zentrum des Universums steht!

Wenn man mal extrem tolerant sein will, kann man es so veranschaulichen, aber bei Helis Ideen helfen auch diese Tipps nichts, weil er oder sie sich vermutlich eh nicht für mathematische Modelle interessiert.

Heli 21.04.22 11:32

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo Bernhard!

Schön auch hier von Dir zu lesen.
Alles Neue scheint erst einmal kompliziert und wenn man sich von gelernten Komplexen nicht lösen kann manchmal auch unsinnig.
Die Enertialtheorie ermöglicht alle vier WW zu erklären. Auch bisher ungeklärte Fragen, wie zur Konstanz von “c“, zur Trägheit der Masse, zum Doppelspaltexperiment, usw. können damit beantwortet werden. Also als unnötig sehe ich dass nicht. Aber Eins nach dem Anderen.
Und wirklich, es wird nur kompliziert wenn man die Theorien vermischt.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Heli 21.04.22 11:54

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo Geku!

Wie kommst Du darauf das sich Energie tragende Felder nicht berechnen lassen?

Abgesehen davon hat W. Heisenberg einen schönen Vortrag über das Verstehen gehalten.
Mathematische Berechnungen hat er dabei nicht als Nachweis für das Verstehen eines Vorgangs erachtet.

Dennoch würde ich mich über einen berechneten Nachweis sowie auch über eine solche Widerlegung freuen. Es geht doch um Wahrheit, Sachlichkeit und Beweisbarkeit. Oder?

Mit freundlichen Grüßen. Heli

Bernhard 21.04.22 12:17

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo Heli,

Zitat:

Zitat von Heli (Beitrag 99349)
Und wirklich, es wird nur kompliziert wenn man die Theorien vermischt.

es darf schon auch kompliziert werden, sollte aber wie üblich nicht unnötig kompliziert werden.

Wäre darüberhinaus schön, wenn hier nicht nur Ankündigungen, sondern auch konkrete mathematische Modelle kommen würden, zB als pdf.

Wie leitest du zB die bekannten Wirkungen der bekannten Grundkräfte her?

TomS 21.04.22 19:35

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Heli (Beitrag 99349)
Die Enertialtheorie ermöglicht … alle vier WW zu erklären. Auch bisher ungeklärte Fragen, wie zur Konstanz von “c“, zur Trägheit der Masse, zum Doppelspaltexperiment, usw. können damit beantwortet werden.

Wie werden die vier Grundkräfte erklärt? Wie sehen konkrete Berechnungen dazu aus? z.B. Lamb-Shift, Elektron-Proton-Streuung, Higgs-Masse, Proton-Masse, Alpha- und Beta-Zerfall?

Wie wird die Konstanz von c erklärt? Wie unterscheidet sich die Erklärung von derjenigen im Rahmen der ART auf Basis der pseudo-Riemannschen Geometrie und der lokalen Lorentzinvarianz?

Wie wird das Doppelspaltexperiment erklärt? Wie das EPR- bzw. Bell-Experiment? Wie das Mott-Problem? Wie unterscheiden sich die Erklärungen von denjenigen im Rahmen der Quantenmechanik?

Heli 22.04.22 10:24

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo und einen schönen Tag an alle!

Ich habe an dieser Stelle die Auszüge aus meinem Buch "Die Enertialtheorie" entfernt. Weil die Beiträge hier zu unsachlich geführt wurden.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Geku 22.04.22 14:50

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Heli (Beitrag 99353)
Da ich davon ausgehen kann, dass auch ohne Raum (ohne meinen Masseraum) das Energie tragende Zeitfeld die Geschwindigkeit einer em Welle regelt wäre damit auch die Ursache für die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit geklärt

Wo ist damit die Ursache der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit erklärt?

Woran erkennt man eine Veränderung der Lichtgeschwindigkeit?

Was sind "Zeitverlaufsfelder"?

TomS 22.04.22 16:10

AW: Die Enertialtheorie
 
The dostak distim the doshes

Ich 22.04.22 17:06

AW: Die Enertialtheorie
 
Dann ist dostak wohl der Plural von gostak.

TomS 22.04.22 21:52

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Ich (Beitrag 99358)
Dann ist dostak wohl der Plural von gostak.

Nein, das war ein Verständnisproblem meinerseits. Danke für den Hinweis, damit ist das jetzt klar :D

Heli 25.04.22 11:00

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo TomS!

Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 99198)
The gostak distim the doshes

Ich dachte, Spaß macht das Mitdenken. Mit Freude würde ich gern auch detailliert, ausführlich und jedes separat definiert beschreiben. Als Antwort auf eine Frage natürlich.

Es würde mich freuen wenn diese Antwort Deine einzige Kritik war. Mit freundlichen Grüßen! Heli

pauli 25.04.22 22:48

AW: Die Enertialtheorie
 
Also ich finde Helis Theorie klingt schlüssig

Heli 26.04.22 10:21

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo pauli!

Danke, dass ist ermutigend.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

pauli 26.04.22 22:19

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Heli (Beitrag 99402)
Hallo pauli!

Danke, dass ist ermutigend.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Wie wir Physiker zu sagen pflegen: "Lernen ist unsere Pflicht, motivieren unsere Stärke" ... weiter so

Timm 27.04.22 08:57

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von TomS (Beitrag 99356)
The gostak distims the doshes

Treffendstes statement, das ich jemals in einem solchen Zusammenhang gesehen habe. :D

TomS 27.04.22 12:03

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Timm (Beitrag 99412)
Treffendstes statement, das ich jemals in einem solchen Zusammenhang gesehen habe. :D

Danke.

Ich korrigiere noch den Schreibfehler, auf den Ich mich hingewiesen hat:

The gostak distims the doshes.

Ich 27.04.22 15:00

AW: Die Enertialtheorie
 
Dann aber Singular, distims! :D

TomS 27.04.22 16:21

AW: Die Enertialtheorie
 
Wieder erwischt - und oben korrigiert.

Heli 29.04.22 10:37

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo und einen schönen Tag!


Ich habe an dieser Stelle die Auszüge aus meinem Buch "Die Enertialtheorie" entfernt. Weil die Beiträge hier zu unsachlich geführt wurden.

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Geku 29.04.22 15:08

AW: Die Enertialtheorie
 
Zitat:

Zitat von Heli (Beitrag 99422)
Weil in der Enertialtheorie kein Unterschied zwischen Energie und Potential besteht und Verwechslungen der Definitionen von Energie und Potential mit den bestehenden Theorien zwingend zu vermeiden sind, wird in der Enertialtheorie die Wirkung zwischen EtZs mit dem Begriff: „Enertial“ beschrieben.

Keinen Unterschied zwischen Potential und Energie zu machen ist physikalisch falsch.

Energie [VAs] = Potiental [V] x Ladung [As]

Heli 02.05.22 11:10

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo Geku!

Wie leicht es möglich ist eine erlernte, zur Zeit gültige Theorie als Wahrheit voraus zusetzen kann ich verstehen. Die Geschichte der Physik zeigt, besser als jede Behauptung, dass diese Voraussetzung aber bisher immer falsch war.

In der Physik wird, durch experimentelle Methoden und theoretische Modellbildung, eine neue oder weiterentwickelte Theorie erstellt die bekannte Ergebnisse besser oder überhaupt erstmals erklärt und die dann durch Beobachtungen bestätigt oder widerlegt wird.

Eine falsche Aussage kann nur durch sich widersprechende Aussagen innerhalb einer Theorie entstehen oder durch Beobachtungen begründet werden die den Aussagen dieser Theorie widersprechen.

Die potentielle Energie, die sich irgendwo in theoretischen, idealisierten Bezugssystemen, vom Beobachter abhängig und nicht lokalisierbar versteckt, kann wohl mit der relativen Sichtweise einer Theorie erklärt werden aber genauso gut oder vielleicht noch besser mit einer Theorie die diese Energie klar platziert zuordnet und um Verwechselungen zu vermeiden dabei anders benennt.

Eine neue Theorie ist eine neue Theorie!

Mit freundlichen Grüßen! Heli

Ich 02.05.22 13:25

AW: Die Enertialtheorie
 
Heli,

ein Hinweis von mir: Die anderen Forenteilnehmer haben zum Ausdruck gebracht, dass deine Ausführungen für sie inhaltsleer sind. Geku hat versucht, auf dich einzugehen. Du solltest diesen Strohhalm ergreifen.
Zum Beispiel die Einheiten von "Enertial" und "Ladung" in deiner Theorie angeben. Beschreiben, in welcher Beziehung diese Größen zu z.B. "Energie", "Potential" und "Ladung" in der Standardphysik stehen. Heuristisch und auch in exakten Formeln darlegen, wie die beobachtbaren Phänomene "Gravitation" und "Elektromagnetismus" zwingend aus diesen Größen folgen.


Wenn das nicht erfolgt, gibt es auch keine Theorie zu diskutieren, und dieser Thread hat keinen Zweck.

-Ich-

Heli 04.05.22 12:07

AW: Die Enertialtheorie
 
Hallo Ich!

Eine kostenlose Beschreibung der Enertialtheorie hier im Forum war als „Dankeschön“ für die hilfreiche Begleitung auf meinem Weg im Forum von Joachim Schulz gedacht. Viele Teilnehmer sind mir noch aus dieser Zeit bekannt.
Auf keinen Fall will ich zwecklos die Zeit Anderer beanspruchen zumal meine Zeit dafür auch sehr begrenzt ist.
Die Sicherung der Urheberrechte durch eine Veröffentlichung im Verlag Tredition sind für mich abschließend und ausreichend.
Mathematische Lösungen will ich nicht bieten. Ich bin sicher, dass es viele Mathematiker/innen gibt die das viel besser können. Zudem hat in der Geschichte der Physik noch nie dauerhaft die Berechnung einer Theorie zu deren Wahrhaftigkeit geführt.

Also vielen Dank an Alle die mir mit Ihrem Wissen geholfen haben. Ich finde diese Form der Unterstützung, für den Prozess des Verstehens, nach wie vor sehr wichtig und bin froh das es dieses Forum gibt. Vielleicht bis bald, in einem Thread von Euch.

Mit freundlichen Grüßen Heli

pauli 05.05.22 07:48

AW: Die Enertialtheorie
 
Wenn du dir keine Mühe gibst werden andere sich damit auch keine Mühe geben


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
ScienceUp - Dr. Günter Sturm