Einzelnen Beitrag anzeigen
  #27  
Alt 23.08.15, 18:40
Plankton Plankton ist offline
Guru
 
Registriert seit: 02.01.2015
Beiträge: 905
Standard AW: Planktons schwimmende Schildkröten und fliegende Spaghettimonster

Mir würde es gefallen, wenn sich mal die Erkenntnis durchsetzt, dass sich das Leben im Universum evolutionsbiologisch angepasst hat und alle unseren gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse, die sich in der Praxis etabliert haben und mit denen wir arbeiten, NUR einzig und allein diesen Wissensstand darstellen.

Bäume wachsen schon immer in den Himmel, aber heutzutage weiß ich dank Einstein, dass die Zeit in den Baumkronen schneller vergeht als unten am Stamm.
Philosophen haben schon immer über das "Nichts" und das "Sein" gesprochen.
Die Quantenphysik zeigt uns die, dass die Welt sich anders verhält bei Betrachtung.

Würden die Leute mal 1+1 zusammen zählen und dabei SICH selbst als Teil dieser Realität begreifen, würden sie nicht ständig versuchen, etwas zu definieren, was sich außerhalb ihres Verstandes abspielt, sondern erkennen, dass es unmöglich ist Aussagen zu machen, die über das JETZT hinausgehen.

Zum Glück gibt es ja noch genug Leute mit Verstand.

Einfache Formel= Bewegung=NICHT_Verschränkung
http://physics.aps.org/articles/v7/111
NICHT_Bewegung=Verschränkung
http://www.ipmu.jp/node/2174

... damit's schön übersichtlich bleibt:

http://www.n24.de/n24/Kolumnen/Prof-...rnwirkung.html
...
Instantane Kopplung ist daher kein Phänomen quantenmechanischer Wellenausbreitung im Vakuum, sondern eine Frage extremer Zeitdilatation im Rahmen relativistischer Physik.

Wenn Menschen von der Zukunft reden, dann meinen sie damit nichts weiter, als die Möglichkeit Anfangsbedingungen festzulegen oder zu bestimmen. (initial conditions)
Und wenn Menschen von der Vergangenheit reden, dann schließt das dies (im Umkehrschluss) mit ein.

Meine These ist deswegen eindeutig festgelegt, seit dem wir aufhören die Welt in einem solchen engen Rahmen zu betrachten, was wohl zwischen Religion und Wissenschaft kaum "versöhnlicher" seien könnte, ERZIELEN wir die größten Durchbrüche in der Wissenschaft die es gibt!

Von Genetik, über Biologie bis hin zur Raumfahrt, KI, Supermaterialien etc. pp.

Ich will moralisch aufhören: Thomas Jefferson hat gesagt: All men are created equal.

Die Teilchenphysik bestätigt mir das!