Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 04.04.19, 22:43
Benutzerbild von TomS
TomS TomS ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 04.10.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.057
Standard AW: Raumzeit aus Quantenverschränkung

Zitat:
Zitat von ghostwhisperer Beitrag anzeigen
Und dann könnte man auf dieses Feld zusätzliche lokale Abweichungen betrachten, die gemäß QM zum "Erwartungswert", also den klassischen Limes, zusätzliche Terme hinzufügen. Ist das sinnvoll?
Könnte man meinen, ist es aber speziell im Falle der Gravitation nicht.

Die Quantengravitation ist nicht störungstheoretisch quantisierbar, d.h. im Gegensatz zu QED, QCD, ... funktionieren „kleine Fluktuationen“ um den Erwartungswert nicht - bzw. nicht direkt.
__________________
«while I subscribe to the "Many Worlds" theory which posits the existence of an infinite number of Toms in an infinite number of universes, I assure you that in none of them am I dancing»
Mit Zitat antworten