Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 15.07.22, 13:16
antaris antaris ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2021
Ort: in einem Multiversum
Beitr?ge: 397
Standard AW: Von beliebig Unbestimmt & Diskret zu Überbestimmt & Stetig

Du musst verstehen, dass am laufenden Bande typen wie du und ich ganz neue Ideen haben, die dann alles umwerfen.

Nach vielen Jahrzehnten solcher "Typen" hat ein Großteil der Profis einfach keine Lust darauf. Das verstehe ich auch vollkommen.

Dennoch bin ich auch der Meinung, dass man seine Ideen kundtun dürfen sollte, ohne gleich auf die Mütze zu bekommen. Aber das geht nur, wenn man zumindest versucht den Standards gerecht zu werden.

Da ist dann das Problem mit allen Laien, denn wir Laien können nicht einfach mal aufholen, was andere das Ganze Leben schon machen. Das muss man eben akzeptieren. Will man dann einen ernsthaften Diskurs, muss man sich den Regeln unterwerfen, denn ansonsten wird man gar nicht ernst genommen.

Die "Lösung" für eine toe werden am Ende des Tages das/die Standardmodell(e) nicht unbedingt über den Haufen werfen aber doch wahrscheinlich wesentlich ändern. Ich könnte mir einen großen Umbruch vorstellen. Aber wer weis das jetzt schon.

Entweder man akzeptiert, dass man als Laie wirklich sehr viel nachzuholen hat, wenn man wenigstens etwas mitreden will oder eben nicht.
In jedem Fall macht, wie in allen Diskussionen, der Ton die Musik und ganz schlecht kommt Arroganz und Überheblichkeit an, denn dann wird man ziemlich schnell ausgeschlossen (vor allem wenn nix dahinter steckt oder beharrlich auf seine Position besteht).

Ich musste das für mich selbst auch akzeptieren und komme damit auch ganz gut klar, selbst wenn die Kritik in die Magengrube geht. Wichtig ist, dass man den Kritiken Gehör schenkt und möglichst darauf eingeht bzw. seine Einstellung anpasst. Die Frage ist tatsächlich, ob man sich das als Laie überhaupt antun sollte aber die Frage stellt man sich selber eher zu spät.
Mit Zitat antworten