Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 26.07.22, 22:40
pauli pauli ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beitr?ge: 1.426
Standard AW: Von beliebig Unbestimmt & Diskret zu Überbestimmt & Stetig

Zitat:
Zitat von Justice Beitrag anzeigen
Aber soviele physikalische Begriffe erwähne ich doch gar nicht, und wo genau ist es Strukturlos? Habe ja noch im zweiten Beitrag ein Beispiel gemacht, zum besseren Verständnis.
da:
Zitat:
Meine Gedanken die folgen ist keine durchdachte Theorie, sondern eher ein Überlegung philosophischer Natur. Welche für mich intuitiv Sinn machen würde.

Bei der Welt-Formel würde man ja gerne die Quanten*chromodynamik, die Elektroschwache Wechselwirkung und Gravitation vereinen.

Aber heutige Ansätze basieren alle auf dem gequantelten und plankschen Prinzipien: String-Theorie und ihre Varianten, Schleifenquantengravitation.

Aber wäre es philosophisch gesehen nicht schöner wenn beides, diskrete und stetige Physik das Uni-/Multiversion beschreiben würden?
Die Einleitung enthält "Überlegung philosophischer Natur" und "intuitiv", was hat das mit Physik zu tun? Dann wirfst du struktur- und zusammenhangslos mit Physikbegriffen und Monstertheorien um dich die du ja wohl irgendwie widerlegen willst. Der Abschluss dann mit einem völlig diffusen Satz den kein Mensch genau versteht. Darauf kann niemand eingehen, höchstens andere Theorienumstürzler die dir dann ihre Theorie unterjubeln wollen
Mit Zitat antworten