Einzelnen Beitrag anzeigen
  #39  
Alt 02.07.22, 16:51
ghostwhisperer ghostwhisperer ist offline
Profi-Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Ort: Kronberg
Beitr?ge: 438
ghostwhisperer eine Nachricht ?ber ICQ schicken
Standard AW: Unterschied Gravitation und Raumzeitkrümmung

Zitat:
Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
Hi Ghosti https://en.wiktionary.org/wiki/Schwarzschild_density

den Wert in kg/m³ =9,5*10^-27 bzw 9,5*10^30 g/cm³ hab ich dann aus https://en.wikipedia.org/wiki/Schwarzschild_radius Tabelle

wahrscheinlich ist damit die Schwarzschildgrenze gemeint, beim Überschreiten würde das Weltall kollabieren
man muß noch den Füllfaktor berücksichtigen, mit "deiner" Dichte 4,7*10^-30 wäre der dann 0,5, ein Neutronenstern hat 0,25!

Grüße Dip
Habs nachgerechnet: rho(mittel)=M/(4pi/3*R^3)=3/32pi*c^6/y^3/M^2
Es ist die mittlere Dichte, wenn man annimmt, dass die Gesamtmasse bis zum Ereignishorizont gleichmäßig verteilt ist. Das kann aber nur ein Näherungswert sein, da das Volumen von der Metrik abhängt.
Abgesehen davon, wäre ich mit solchen Vergleichen nicht einverstanden. Aus folgendem Grund: die Schwarzschildlösung hat eine ganz andere geometrisch-mathematische Symmetrie als die Friedmann-Lemaitre-Lösung. Das eine ist 3d-Punktsymmetrie in einem gegebenen Raum, das andere ist 4d-Punktsymmetrie des gesamten Raums.

Auch meine Herleitung mit der 4D-Kugel ist nur näherungsweise gültig, da ich die Metrik nicht berücksichtigt hab. Sie stimmt im Grunde nur für einen leeren Raum, ohne Materie. Mathematisch zwar gültig physikalisch aber sinnlos. Sorry, der Gedanke kam mir eben erst..
__________________
Koordinatensysteme sind die Extremstform von Egoisten- sie beziehen alles auf sich selbst.

http://thorsworld.net/
Mit Zitat antworten