Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 29.12.14, 18:59
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.581
Standard Ist die Stringtheorie eine Theorie?

http://www.nature.com/news/scientifi...hysics-1.16535
Zitat:
This year, debates in physics circles took a worrying turn. Faced with difficulties in applying fundamental theories to the observed Universe, some researchers called for a change in how theoretical physics is done. They began to argue — explicitly — that if a theory is sufficiently elegant and explanatory, it need not be tested experimentally, breaking with centuries of philosophical tradition of defining scientific knowledge as empirical. We disagree. As the philosopher of science Karl Popper argued: a theory must be falsifiable to be scientific.
Der Streit, was sich Theorie nennen darf, scheint sich zu verschärfen. Nun adressieren ihn die prominenten Physiker Ellis & Silk in der Zeitschrift 'Nature'. Eleganz und Erklärung seien keine hinreichenden Kriterien, man müsse an Popper's Forderung der Falsifizierbarkeit festhalten, so der Tenor.
Damit fallen Stringtheorie und Multiversum durchs Raster. Und vielleicht irgendwann eine Quantengravitation (gut, hier könnte es eine winzige Chance der Testbarkeit geben), mag sie mathematisch noch so überzeugend wirken.

Was könnte man eigentlich dem konservativen Standpunkt von E&S entgegenhalten?
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten