Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 30.12.14, 10:22
Timm Timm ist offline
Singularität
 
Registriert seit: 26.03.2009
Ort: Weinstraße, Rheinld.Pfalz
Beiträge: 2.581
Standard AW: Ist die Stringtheorie eine Theorie?

Da hast Du ja einiges zusammengetragen!

Zitat:
Zitat von TomS Beitrag anzeigen
Zum Zitat des Urs Schreiber

"As mentioned before, there is the idea that perturbative string theory is indeed the perturbative approximation to an as-yet unknown non-perturbative string theory. To the extent that this is true, the dependence of the string perturbation series on the choice of “background” should be of the same superficial nature as it is for traditional perturbative QFT. But this remains a conjecture.[/i]"
hätte ich die Frage, was ist hier mit "non-perturbative string theory" gemeint ist.

Dieser Aspekt
Zitat:
Evtl. befinden wir uns mit der Stringtheorie in genau derselben Situation, dass nämlich der String gar kein fundamentales Objekt sondern eine Art effektiver Freiheitsgrad, also eine Art Quasiteilchen ist.
war für mich völlig überraschend. Denn ich habe noch die damals gefeierte Identifizierung eines Strings mit dem hypothetischen Graviton und die String-Packung im Zentrum eines speziellen Schwarzen Loches im Hinterkopf. Was mich dazu verleitet hat, Strings als fundamental zu betrachten. Gibt es denn konkrete Forschung mit genau dieser Fragestellung? Welche Art von Anzeichen würden denn darauf hindeuten, daß Strings "nur" den Status Quasiteilchen haben?
Und wäre möglicherweise die Beschreibung einer fundamentalen Ebene unterhalb der Strings der Schlüssel zu einem besseren Verständnis der Nichtlokalität der Quantentheorie?
__________________
Der Verstand schafft die Wahrheit nicht, sondern er findet sie vor - Aurelius Augustinus
Mit Zitat antworten